Unsere Alpenüberquerungen:

Bozen - Trient

weitere Touren und Programme:

Wir sind ausgezeichnet

Zu uns auf Facebook:

Unsere DVDs:

Von Bozen nach Trient

Die zweite Etappe auf dem Weg in den Süden
Die Wanderwoche verläuft auf bequemen geschichtlich und kulturell interessanten Wegen in einer Höhenlage zwischen 1300 m und 1800 m und Tagesetappen zwischen 4 und 7 Std. Die Wege führen von der Landeshauptstadt Bozen, der Metropole der Südtiroler Freiheitskämpfer vorbei an den ehemaligen Erzgruben in Kohlern zum Wallfahrtsort Maria-Weissenstein. Durch die geologisch einmalige Schlucht des Bletterbachs, auch "Grand Canyon" Südtirols genannt. Der Trudner Nationalpark mit dem Salumer Wald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Südtirol. An der Sprachgrenze deutsch/italienisch über der Salurnerklause mit dem Heiligen See: Lago Santo führt der E5 als Albrecht-Dürer-Weg hinab in das Cembra Tal. Das Cembra Tal ist unter anderem als spezielle Weingegend der Müller Thurgau Traube bekannt. Die Erdpyramiden von Segonzano sind eine weitere Top Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung. Das Fersental, auch das vergessene Tal genannt, ist eine deutsche Sprachinsel im Trentino, mit besonderem Charakter. Der Alpine-Finaltag führt zu den Bergen von Lagorai, Mont Gronlait (2383m) und Mont Fravort (2347m) welche auch bestiegen werden. Die Tour endet in Vetriolo bei der höchstgelegenen Therme Europas (1481m). Traumhafte Blicke ins Tal von Levico und zur Alpensüdseite sowie kulinarische Abende machen diese Tour zu einem abwechslungsreichen und einmaligen Erlebnis.

Anreise:
Brennerautobahn Ausfahrt "Bozen Nord". Von der Autobahnausfahrt in Richtung Stadtmitte fahren. Nach ca 3 KM (Kreisverkehr) links unter der Autobahn dem Schild "Kohlern" folgen. In 200 m Parkplatz an der Bahn. Alternativ: Über den Reschenpass-Meran-Bozen. Anreise auch bequem mit der Bahn bis Bozen möglich. Vom Bahnhof entweder ca 20 min zu Fuss oder mit Bus oder Taxi zum Treffpunkt.

Programm und Tourenverlauf:

Bilder sagen mehr als Worte... Darum haben wir jeweils über den einzelnen Tagesetappen für Sie ein paar Impressionen zusammen gestellt.

1. Tag:

Sonntag:
Treffpunkt 13 Uhr an der Talstation der Kohlern-Seilbahn bei Bozen. Mit der ältesten Seilbahn in Europa, erbaut im Jahre 1908, bis Bauernkohlern (1150m). Die Wanderung führt über Herrenkohlern zum Toten Moos nach Deutschnofen. Deutschnofen liegt auf 1350 m auf einer sonnigen Hochebene umgeben von den Bergmassiven Schlern, Rosengarten, Latemar, Schwarz- und Weishorn und im Norden das Mendelgebirge. Übernachtung im Gasthaus. Gehzeit ca. 3 bis 4 Std. Aufstieg ca. 500 Höhenmeter (HM), Abstieg ca. 250 (HM).

Tipp: Damit Sie die Wanderwoche entspannt angehen lassen können, empfehlen wir (je nach Länge der Anreise) vorher in Bozen zu Übernachten. Bozen ist eine sehr schöne Stadt und immer ein Besuch wert. Bezüglich Quartier kontaktieren Sie am besten die Zimmervermittlung in Bozen: Tel. 0039 0471 307000.




2. Tag:

Montag:
Auf einem alten Pilgerweg zum Kloster Maria Weißenstein, der bedeutendsten Wallfahrtstätte Südtirols und weiter zum Bletterbach und Butterloch. Die Bletterbachschlucht ist mit ihren bis zu 80 Meter hohen Porphyrwänden ein einzigartiges und bekanntes Naturdenkmal, das überquert bzw. bei trockenem Wetter in ca. einer Stunde durchwandert werden kann. Weiter führt der Weg nach Oberradein und hinüber nach Kaltenbrunn und Truden. Übernachtung im ***Hotel .
Gehzeit ca. 8 Std., Aufstieg ca. 800 Hm, Abstieg ca. 900 Hm




3. Tag:

Dienstag:
Nach Besuch des Naturparkhauses über einen Forstweg zur Hornalpe (1718 m) und Abstecher zum Gipfel des Trudner Horn (1781m) sowie Abstieg zum kleinen historischen Dorf Gfrill (1326 m), der letzten deutschsprachigen Siedlung hoch über dem Etschtal mit der Salurner Klause. Übernachtung im Gourmet-Gasthof oder Dependance.(ausgezeichnet im Osteria d`Italia
Gourmetführer für die kulinarisch-hervorragende Küche). Gehzeit ca. 6 Std., Aufstieg ca. 650
Hm, Abstieg ca. 450 Hm




4. Tag:

Mittwoch:
Die Wanderung führt durch den großen Salurner Wald zum Heiligen See: Lago Santo (1184m). Mit dem Abstieg ins Cembratal, dem Tal der Künstler und Maler (Albrecht Dürer), verlassen wir die Provinz Bozen und wandern auf Trentiner Boden. Durch Weinberge hinab nach Cembra.
Übernachtung in Cembra im ***-Hotel. Gehzeit ca. 7 Std. Aufstieg ca. 200 Hm, Abstieg ca. 800 Hm.




5. Tag:

Donnerstag:
Kurze Taxifahrt nach Sengonzano. Wanderung bei trockenem Wetter mitten durch die berühmten Erdpyramiden, sonst vorbei an sicheren Aussichtskanzeln zur malerischen Ortschaft Quaras und weiter zum Knotenpunkt "la Centrale". Über den Pass Redebus mit bronzezeitlichem Diorama nach Palai im Fersental, einer deutschsprachigen Insel im "vergessenen Tal" mit 800 Jahren interessanter Geschichte. Übernachtung im **-Hotel. Gehzeit ca. 5-6 Std., Aufstieg ca. 800 Hm, Abstieg ca. 300 Hm.




6. Tag:

Freitag:
Hinauf zum Erdemolosee (2000 m) und über die Seescharte (2213 m) in die Lagorai-Berge; Überschreitung von Mont Gronlait (2383 m) und/oder Mont Fravort (2347 m). Vorbei an den Schützenstellungen die an den ersten Weltkrieg erinnern. Bei Schlechtwetter (Regen) wird auf Ausweichwegen gewandert. Über das Weitjoch nach Vetriolo Terme (1481 m). Der höchstgelegene Bäderort Europas ist eine kleine Welt mit reiner Luft und viel Sonnenschein am Südhang der Berge. Übernachtung im ***-Hotel in Vetriolo. Gehzeit ca. 8 Std., Aufstieg ca. 1250 Hm, Abstieg 1100 Hm.





7. Tag:

Samstag:
Rückfahrt mit Taxi nach Trient und Bozen zum Treffpunkt an der Kohlerer Bahn (im Preis inbegriffen). Ankunft in Bozen ca. 11 Uhr.


Unser Alpenüberquerung Zertifikat Teil II

Alle Teilnehmer, welche mit uns nach der Alpenüberquerung: Oberstdorf-Meran nun den zweiten Teil erfolgreich geschafft haben, erhalten am Abschlussabend vom Bergführer das offizielle persönliche Alpenüberquerungs-Zertifikat in Silber überreicht.

Termine 2018:

Programm Nr. 140: 03.06. - 09.06.2018
Programm Nr. 141: 17.06. - 23.06.2018
Programm Nr. 142: 01.07. - 07.07.2018
Programm Nr. 143: 15.07. - 21.07.2018
Programm Nr. 144F: 17.08. - 23.08.2018 (Zusatztermin)
Programm Nr. 144S: 18.08. - 24.08.2018 (Zusatztermin)
Programm Nr. 144: 19.08. - 25.08.2018 - ausgebucht
Programm Nr. 144M: 20.08. - 26.08.2018 (Zusatztermin)
Programm Nr. 145: 02.09. - 08.09.2018
Programm Nr. 146: 09.09. - 15.09.2018
Programm Nr. 147: 23.09. - 29.09.2018
Programm Nr. 148: 07.10. - 13.10.2018

Preis:

€ 855,- inkl. Bergführergebühr, 6 x Halbpension in Gasthäusern und Hotels, Auffahrt mit der Kohlererseilbahn, 1 x Taxibus, 1 x Bahnfahrt, Taxirückreise zurück nach Bozen.

Familien und Gruppenermäßigung

Bei uns sind Familien und Gruppen willkommen
Bitte beachten sie unsere speziellen Vergünstigungen

Anspruch:

Die Alpenüberquerung Bozen-Trient auf DVD ...

Bewegte Bilder sagen mehr als Worte. Unser Tipp für Sie, falls Sie sich nicht sicher sind, was Sie bei der Tour erwartet: die Tour "live" auf DVD, wie es wirklich ist ...
Eine unserer Gruppen wurde auch auf der Etappe: Bozen-Trient von einem Filmteam begleitet. In der Reportage erfahren Sie neben dem Tourenerlebnis auch sehr interessantes kulturelles Hintergrundwissen.

Hier geht`s zur DVD Auswahl...








Übernachten vor- bzw. nach der Tour:

Eine Übernachtungsempfehlung von uns für Sie ist nicht einfach, da die Verfügbarkeiten für eine Nacht in der Saison sehr wechseln. Beste Erfahrung haben wir aber mit unserem Booking Partnerprogramm, wo Sie zu einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis Ihre Wunschunterkunft finden (bitte einfach auf das Logo klicken):

Trailer zum Film: Bozen-Trient

Hier geht es los: