Unsere Sommerprogramme:

Wir sind ausgezeichnet

Zu uns auf Facebook:

Unsere DVDs:

Hochtour zum höchsten Gipfel in den Alpen

Gran Paradiso (4061 m) und Mont Blanc (4810 m)

Der weiße Monarch
Als Vorbereitung und zum Akklimatisieren wird zuerst der bekannte Gran Paradiso bestiegen. Nach einer Übernachtung im Tal wird die erste Etappe mit der Seilbahn bewältigt. Danach Aufstieg zur Refuge du Gouter und weiter zum Gipfel. Ein Ziel für Bergsteiger, die über eine sehr gute Kondition verfügen und sicher mit Steigeisen gehen können. Die Hüttenreservierungen übernimmt selbstverständlich die Bergschule.

Programm:
Anreise: Über den Großen St. Bernhard Paß nach Aosta, oder über Turin nach Aosta, oder durch den Mont Blanc Tunnel über Courmayeur nach Villeneuve, 10 KM westlich von Aosta. In Villeneuve Abzweigung in Richtung Süden nach Valsavaranche bis zum Talschluß nach Pont ca. 30 KM.

Treffpunkt:
Montag:
Um 14 Uhr im Gasthaus "Gran Paradiso" in Pont auf 1960 m am Talende im Valsavaranche in Italien. Anschließend 2 Std. Aufstieg zur Victorio Emamuele Hütte auf 2732 m. (Italienischer Alpenverein) Info: www.hotelgparadiso.com

Dienstag: Frühzeitiger Abmarsch, anfangs über Blockwerk und Moräne zum Gletscher, mit Steigeisen zum Punta Rocca und die letzten Meter in leichter Felskletterei zur Madonna auf dem Gipfel des Gran Paradiso auf 4061 m. Aufstieg ca. 4 Std.. Abstieg auf der gleichen Route zurück nach Pont. Übernachtung im Tal.

Mittwoch: Von Les Houches bei Chamonix in Frankreich mit der Seilbahn bis Bellevue 1780 m und weiter mit der Zahnradbahn bis Nid d Aigile auf 2372 m. Aufstieg zur Tete Rousse und weiter zur Gouter Hütte (franz. Alpenverein) auf 3817 m. 5 Std.. Übernachtung.

Donnerstag: Nach sehr frühzeitigem Abmarsch zum Col de Gouter und zur Vallot Hütte 4362 m und weiter auf den Bosses Grat zum Montblanc auf 4807 m. Abstieg zur Zahnradbahn und weiter nach Les Hauches bei Chamonix. Zeit für Auf- und Abstieg: 10 bis 12 Std. Programmende.

Freitag: Heimreise

Je nach Verhältnissen wird evtl. auch eine andere Normalaufstiegsroute, z.B. über den Mont-Blanc de Tacul von der Cosmique Hütte aus vom Bergführer ausgewählt. Sowohl der Aufstieg über die Gouter Hütte als auch über die Cosmique sind vom Anspruch als Normalanstiege eingestuft und daher gleich geeignet.

Diese Hochtour führt über kombiniertes Gelände und Gletscher in großen Höhen. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere AGBs bzw. Risikobeschreibung.

Gesundheit Sehr gute Kondition, Höhenverträglichkeit, Trittsicherheit, Sicheres Gehen mit Steigeisen und zweckmäßige Ausrüstung ist Voraussetzung.

Wir empfehlen Ihnen als technische Vorbereitung unsere Eis bzw. Hochtouren-Vorbereitungskurse.

Warme Kleidung, Stirnlampe mit Reservebatterie, steigeisenfeste Schuhe, passende Steigeisen, Eispickel, Hüftsitzgurt mit Schraubkarabiner, Helm und Gamaschen sind unbedingt erforderlich.

Unterbringung:
Die Bergschule reserviert für alle Teilnehmer die Übernachtung auf den Hütten. Die Übernachtung im Chamonix organisieren die Gäste je nach Wünschen ganz einfach z.B. über Booking.com selbst. .
Ausrüstung nach Ausrüstungsliste der Bergschule Oberallgäu.

Bei ungünstiger Witterung oder schlechter Konstitution der Teilnehmer bleibt dem Bergführer eine Routenänderung vorbehalten. Dem Bergführer bleibt es außerdem vorbehalten, Teilnehmer die physisch und technisch keine Aussicht auf eine erfolgreiche Gipfelbesteigung haben von der Mont Blanc Besteigung auszuschließen.

Ihre Sicherheit ist unser Bestreben:
maximal 2 Personen pro Bergführer bei der Mont-Blanc Besteigung.

Termine:

Programm Nr. 207: 16.07. - 20.07.2018
Programm Nr. 208: 06.08. - 10.08.2018

Preis:

€ 1395,- Bergführergebühr und Reservation der Berghütten.

Der Preis enthält die Führergebühr. Für Übernachtung und Verpflegung muss pro Tag mit € 60,-- gerechnet werden, zusätzlich Seilbahnkosten.

Anspruch:

Voraussetzungen:

Unabhängig vom "Business" ist es uns wichtig, dass wir Sie richtig und ehrlich beraten.
Egal ob bei uns oder bei einem anderen Unternehmen... Der Mont Blanc ist der höchste Berg der Alpen und verlangt trotz Bergführer dementsprechende Voraussetzungen der Teilnehmer. Sehr gute Kondition und sicheres Gehen mit Steigeisen sind obligatorisch. Eine sinnvolle und logische langfristige Vorbereitung auf den "Höchsten" können wir nur empfehlen:
1. Eine solide Basisausbildung in Fels und Eis (z.B. unser Kombikurse im Kaunertal)
2. Touren im 3000er Bereich (z.B. Ötztaler Gipfelwoche, Ortler und Bernina)
3. Touren im 4000er Bereich (z.B. leichte bzw. anspruchsvolle Viertausender im Wallis)
4. Die Tour zum Mont-Blanc

Natürlich ist dies nur eine Empfehlung und bei dementsprechenden Voraussetzungen können bestimmte Bereiche auch übersprungen werden. Dennoch sollten Sie ehrlich zu sich selbst sein, da wie überall am Berg nur die persönlichen Fakten zählen.

Wir gehen davon aus, dass alles passt und garantieren Ihnen bei dementsprechendem Wetter und Verhältnissen ein einmaliges Erlebnis und Highlight.

Bitte lesen Sie auch unsere Risikobeschreibung bei den AGBs.

Treffpunkt:

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen