Sie sind hier: Home » Gästebuch » Gästebuch der Bergschule

Gästebuch der Bergschule

Bitte scrollen Sie auf der Seite ganz nach unten, um einen Eintrag zu erstellen.

Feedback und Erlebnisse unserer Kunden:

362 Kommentare

19.07.2017 22:22 Gerhard
Ich habe die Tour in der Version 50+ gebucht. Erst etwas skeptisch was da auf mich zukommen, dann neugierig und schließlich begeistert habe ich zusammen mit meiner Frau die Tour gemeistert. Ein riesiges Dankeschön an Alex unseren Bergführer, der in seiner unendlichen Gelassenheit und Ruhe selbst Starkregen Schnee und so manchen inneren Schweinehund zu einem nachhaltigen Erlebnis der besonderen Art gemacht hat. Diese 7 Tage werde ich so schnell nicht vergessen, auch dank der tollen Truppe mit der wir wandern durften.

18.07.2017 13:34 Sandra Sendelbach
Alpenüberquerung der besonderen Art mit Team JUDO - James und Udo 03.07-09.07.2017. Ihr beide habt die Tour für mich persönlich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Danke für so viel Herzlichkeit und Eindrücke der besonderen Art. Ich bin immer noch überwältigt und dankbar mit Euch und der tollen Gruppe die Alpen überquert zu haben. Auch wenn Du lieber Udo an einem Berg bestimmt geschummelt hast, aber sei Dir gegönnt... Bis spätestens 2018 und James, mach schon mal den Sonnentest - die Gruppe möchte mit Dir Tour 3 wandern :-)

16.07.2017 21:52 Christa
16.07.201 - Christa Steinsdörfer Lieber Hans, vielen Dank für die unvergeßliche Woche vom 01.07. bis 07.07.2017 auf dem E 5, die 3. Etappe: Trient - Verona. Nach der 2. Etappe auf dem E 5, Bozen - Trient 2016, stand für uns Teilnehmer fest, dass es eine Fortsetzung gibt und zwar 2017 gemeinsam die 3. Etappe von Trient nach Verona und natürlich wieder mit Hans. Am 01.07.2017 reisten wir, das Team von der 2. Etappe zum Treffpunkt aus allen Teilen Deutschlands an, um gemeinsam die 3. Etappe in Angriff zu nehmen. Die Wiedersehensfreude war groß. Mit unserem Bergführer Hans ging es auf zur 3. Etappe. Beinahe hätten meine Wanderfreundin Christine und ich die Tour verpasst, da unsere Anreise mit dem Nachtzug von Hamburg nach München durch Gegner des G20 Gipfeltreffen blockiert wurde, 4 1/2 Stund Verspätung und der Anschlußzug war weg. Zum Schluß gelang es uns, mit Hilfe eines netten Italieners, der uns die letzte Strecke mit seinem Auto zum Treffpunk brachte, noch rechtzeitig einzutreffen. Jeder Tag dieser Tour war ein tolles und unvergessliches Erlebnis.In allen Refugios fühlten wir uns wohl und wurden reichlich und gut mit Essen (3 Gängemenü) verwöhnt. Die Bergtour führte uns zu den Schlachtplätzen des 1. Weltkrieges. Der E 5 und der Friedensweg vereinen sich. Hier sahen wir die Schauplätze, wo im 1. Weltkrieg geschossen, in Höhlen gelebt, in Kälte und Schnee gestorben und im Kampf getötet wurde. Wir konnten die Berghöhlen (Wohnstätten der Soldaten) mit Taschenlampen in den Bergen besichtigen. Unterwegs und in den Höhlenunterkünften lagen viele Zeitzeugen in Form von verrosteten Alttagsgegenständen und menschliche Knochen. Krönenter Abschluß war für mich nach der Übernachtung im Refugio Papa am vorletzten Wandertag die Gallerie Strada delle Gallertie (Straße der Tunnel) im Berg Pasubio. Wir sind von Porto del Pasubio 1.928 m nach Bocchetta Campiglia 1.216 m abwärts durch die 52 Tunnel, die teils kurz, aber auch manchmal, mehrere 100 m abwärts sich durch den Berg zogen. Der 20. Tunnel führte spiralenförmig nach unten. Die Tunnel sind nicht beleucht, uneben, teils sehr niedrig und feucht. Nur mit Hilfe von Taschenlampen konnten wir die Tunnel durchqueren. Wenn man sich vorstellt, dass alle Tunnel, die hauptsächlich für den Nachschub von Waffen usw. dienten, in einer Bauzeit von 1/2 Jahr entstanden sind, so ist das ein Wunderwerk von Kühnheit und Arbeit von unvergleichlicher Großartigkeit. Teilweise sind die Tunnel mit Außenschußfenster (Löcher im Berg) versehen. Für mich war der Weg etwas ganz besdonderes,der mich tief beeindruckt hat und ich danke Hans, dass er mit uns diesen Weg gegangen ist, obwohl er nicht im Programm vorgesehen war. Danke dafür Hans! Dieser Weg müßte unbedingt von der Bergschule im Programm 2018 bei der Tour Trient - Verona mit aufgenommen werden. Die 3. Etappe war eine super Tour in der schönen Bergwelt, hatten tolles Wetter, schöne Landschaften, wunderschöne Erlebnisse mit der Gruppe, denn wir waren ein klasse Team und hatten den besten Bergführer. Dafür sagen ich unserem Hans und der Bergschule Oberallgäu herzlichen Dank. Servus Hans, ich würde mich freuen, auch 2018 wieder mit dir und unserer Gruppe die Berge zu besteigen. Ich bin schon gespannt, welche Touren die Bergschule im Katalog für 2018 vorgesehen sind.

16.07.2017 16:22 Sebastian
Ein wirklich tolles Erlebnis war die klassische Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran(7.7.17-13.7.17). Wir hatten als Gruppe einen guten Zusammenhalt, und falls es mal an die Grenzen ging war unser Bergführer Sepp mit seinen Kenntnissen, seinem Humor aber besonders mit seiner Menschlichkeit zur Stelle. Dazu kommen die traumhaften Landschaften die wir durchquerten, welche im Gedächtnis bleiben werden. Ein Danke an alle Beteiligten für diese wunderbare Zeit.

13.07.2017 20:31 Brigitte und Bernhard
Vielen Dank für eine unvergessliche Woche bei unserer ersten Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Mit der sympathischen Gruppe Läufer auf E5 hatten wir viel Spaß. Guide Wolfi bekommt 5 Sterne. Kompetent und immer mit einem Augenzwinkern hat er uns alle gut ans Ziel gebracht. Lieber Wolfi, i dät mi jedarzit wieder a Ding Hinterreife klemme, Au wenn d Luft knapp wird.

13.07.2017 18:48 Arno Braun
Hallo ihr Bergverrückten, ich bin einer der Gruppe Läufer auf E5 und will mich für die super Tour (02.-08.07.17), von Oberstdorf nach Meran bedanken. Wir waren eine prima Truppe, die sich auf Anhieb verstand und alles lief reibungslos. Unser Leader Wolfi (Bergführer Wolfgang) hat uns mit seiner Kompetenz, Witz und einfach guter Laune sechs Tage lang auf Trapp gehalten und die Tour zum reinsten Vergnügen werden lassen. Also danke nochmal an die Bergschule und Wolfi. PS: Danke auch an die Bergführerin Anke, der anderen Gruppe, die auch mit Rat und Tat zu Seite stand.

12.07.2017 22:49 Burkhard
Ich war mit Wolfi und einer super Truppe auf dem klassischen E5 unterwegs (02.07. - 08.07.). Atemberaubende Momente und phantastische Panoramen wechselten sich ab. Wolfi hat mir als Neueinsteiger in die Bergwelt viel Infos vermittelt und mit Humor über die Berge geholfen. Gemütliches Beisammensein und angeregte Gespräche am Abend haben die tolle Zeit abgerundet. Vielen Dank an alle Läufer auf E5 und den Schachspieler Wolfi

11.07.2017 19:11 Bernd aus Lünen
Vielen Dank für die phantastische Woche auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran mit Wolfi und unserer Super-Gruppe. Ein unglaublich spektakulärer Weg, der alle Mühen lohnt. Tolle Hütten, lecker Essen, viel Spass und ein Bergführer, der mit Motivation, Hilfe und Gelassenheit uns alle rübergebracht hat.

11.07.2017 12:18 Marlies
Alpenüberquerung 50plus, 23.-30.6.2017 Ganz herzlichen Dank für eine unvergessliche Woche! Die Alpenüberquerung Oberstdorf-Meran, in der ‚entschärften‘ Version 50+ war genau das Richtige für mich. Kein Spaziergang, eine Herausforderung, deren bestehen mich stolz macht, da ich es Dank der super Gruppe und bester Anleitung (Wolfi) geschafft habe. Unseren Bergführern Wolfi und Jitka, die unsere Gruppen erfahren, ruhig und besonnen durch wirklich ‚alle Wetter‘ an das jeweilige Tagesziel gebracht haben, ein besonderes Lob. Die nicht zu verachtenden täglichen Herausforderungen fanden beim abendlichen Zusammensein mit lockerer Stimmung und viel Humor einen guten Abschluß. Den beiden Showmastern Hardy und Cor ein herzliches Dankeschön. So viel gelacht habe ich schon sehr lange nicht mehr! LG

10.07.2017 20:00 Peter Arnold
Hallo Habe vom 02.07.-08.07.2017 die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran gemacht. Die Wanderung war für mich nicht gerade leicht. Hat sich aber gelohnt. Tolle Landschaft, tolles Team (Läufer auf E5) und wirklich ein Top Bergführer Wolfgang (Wolfi) Er hat uns viel über die Berge beigebracht und sich bestens um alle gekümmert. Deshalb nochmal Danke Wolfi

09.07.2017 14:13 Klaus
Hochtouren vom 02.07.17 bis 06.07.17 leichte 4000er Die Tage waren der absolute Höhepunkt meiner bisherigen Bergtouren. Beste Bedingungen am Berg und bestes Wetter machten die Touren unvergesslich. Die Stimmung in der Gruppe war hervorragend, Dank des lustigen und sehr kompetenten Bergführers Andy. Die Touren sind nur zu empfehlen. Vielen Dank an Andy und Grüße nach Ehrwald.

08.07.2017 16:35 Steffi Diesch-Müller
Alpenüberquerung Oberstdorf - Meran 50 + vom 30.06. bis 07.07. Wow, wir habens geschafft! Eine tolle Woche, supernette Gruppe, Sybille - eine geniale Führerin - , Genuss pur!!! Danke für dieses tolle Erlebnis! Herzliche Grüße Steffi

06.07.2017 20:30 Thomas Aslani-Fard
Hallo Sepp, Vielen Dank für die wirklich unvergessliche Steinbocktour, auch wenn das Wetter es uns nicht ermöglichte, auf allen Tour Highlights unsere Abdrücke zu hinterlassen. Ich für meinen Teil hab die Tour sehr genossen und kann sie nur wärmstens empfehlen, was auch an Dir persönlich lag. Ich komm auf jeden Fall nochmal und dann gehen wir die verbleibenden Highlights der Tour an! Vielen Dank nochmal.. Herzliche Grüsse Thomas...der kleinste der Berg- Bieber 😉

06.07.2017 17:29 Kathrin
Alpenüberquerung 25.6. - 1.7.17 auf dem E5 von Oberstdorf bis Meran Das beste was mir passieren konnte, war,oben genannte Tour bei euch zu buchen. Es war ein gigantisches Erlebnis für mich, alles bestens organisiert, eine Mega Gruppe, die gemeinsam durch dick und dünn gegangen ist und besonders zu erwähnen sind unsere Bergführer. Dankeschön Bernd und Josef. Vielleicht trifft man sich mal wieder .

06.07.2017 16:41 die Alpen-Biber
Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für ein paar wunderbare Wandertage auf der Steinbocktour vom 24.06.-29.06.2017. Ich denke, ich spreche im Namen aller, dass die Tour mit Sepp sehr gelungen war. Wir hatten alles - von strömendem Sonnenschein, über Sonnenbrand bis zu Tief- Schnee Erfahrung und Panoramawege im Nebel. Der Weg und das Panorama waren da - nur wo? ;-) Jeder hat für sich seine Grenzen (Angefangen von Schuhsohlenverlusten, über Höhenangst, Hungersnöten und Blasendruck) kennen gelernt und durch die aktive Unterstützung unseres umsichtigen Bergführers Sepp überwunden. Vielen Dank dafür nochmal an dieser Stelle. Auf alle Fälle hat die Tour bei dem ein oder anderen Lust auf mehr geweckt. Vielleicht sieht man sich mal bei einem Kletterkurs oder doch auf dem E5 nach Meran und noch weiter in Richtung Süden... Viele sonnige Grüße aus Hessen & Bayern die Alpen-Biber

04.07.2017 17:36 Sven Hofman
Ich habe die selbe Reise wie Sabine gebucht und war ebenso positiv angetan. Die beiden Bergführer Bernhardt und Hedwig waren sehr professionell und Mega sympathisch. Alleine die beiden sind eine weitere Reise wert. Danke auch an den Großteil der restlichen Truppe, bis auf wenige Nicht integrierbare war es ein tolles Team. 😘

04.07.2017 13:49 Windheuser, Sabine
Zu Fuß über die Alpen -auch für mich ein wunderbares und einzigartiges Erlebnis. Die Wanderwoche vom 26.06. bis zum 01.07.2017 mit Hedwig und Bernhard war toll vorbereitet, super professionell und total nett geführt. Insbesondere Bernhard hat mir mit seiner großartigen fachkundigen und empathischen Art viel Respekt abgefordert. Sein unermüdlicher Einsatz für die Gruppe wird mir immer in Erinnerung bleiben. Auch Hedwigs super nette Art und tolle Kondition waren unvergleichlich. Es wird auf keinen Fall die letzte Tour dieser Art sein. Ganz liebe grüße auch an die tolle Truppe - ich hatte ganz viel Spass mit euch. LG Sabine

04.07.2017 08:11 Karl-Wilhelm Lemler
Komfort Tour 18-24.6.17. Vielen Dank für ein tolles und unvergessliches Erlebnis mit einer sehr netten Gruppe. Mein besonderer Dank geht an unsere Bergführerin Nora, die uns ein tolles Bergerlebnis geschenkt und uns sicher über alle Höhen und Täler nach Meran gebracht hat. Lemi

03.07.2017 22:41 Lothar Wendel
Ich habe vom 25.06._01.07.2017 von Oberstdorf nach Meran die Alpen überquert.Es war für mich ein einschneidendes Erlebnis,welches ich nie vergessen werde.Die wunderbaren Naturerlebnisse haben mich begeistert. Das besondere war aber der Zusammenhalt in unserer Wandergruppe,einer hat dem Anderen geholfen, wenn die Kräfte am Ende waren,auch zwei Rucksäcke zu tragen war möglich und wir kamen so manches Mal an unsere Grenzen.Nach dem Tagesziel haben wir mit viel Spaß, Witz und Lachen unsere Kräfte neu auf getankt für die nächste Etappe. Alle haben sich darauf gefreut weil jeder wusste, die Anderen sind für mich jederzeit da und so wurde es für alle ein Sieg über die eigenen Grenzen. Ich möchte unserem Bergführer Bernd danken und natürlich der ganzen Gruppe. Ist das Leben nicht schön

03.07.2017 11:37 Sonja Skorniewski
E 5 Oberstdorf-Meran 26.06.-02.07.2017 - Seit gestern abend zurück von einer einmaligen und unvergesslichen Woche voller wunderbarer Eindrücke und Emotionen. Ich hatte das Glück Teil einer tollen Gruppe zu sein, die sich von Beginn an gegenseitig immer unterstützte und zu einem super Team zusammengewachsen ist und wir hatten viel Spaß miteinander. Ein RIESENGROßES Lob an unsere beiden hervorragenden Bergführer Bernhard und Hedwig, die uns mit ihrer Fachkenntnis, Professionalität und großer Empathie sicher bei unserer Tour über die Alpen begleitet haben. Insbesondere Bernhard gab mir durch seine ruhige und besonnene Art in so einigen Situationen ein großes Gefühl der Sicherheit. Vielen Dank an die Bergschule Oberallgäu für diese tolle Zeit - die nächste Tour ist schon in Planung :-) Viele Grüße - Sonja

03.07.2017 08:15 Andreas Flick
Auf diesem Weg herzlichen dank an unseren Alex der unsere Ü-50 Gruppe vom 24.06. bis 30.06.17 trotz Regen und Schnee absolt sicher über die Alpen gebracht hat. Die Organisation der Tour mit den Hüttenunterkünften war ebenfall perfekt. Es war für mich ein unbeschreibliches Erlebnis mit einem riesigen Suchtfaktor. Ich werde daher auf jedem wieder zum Wandern in die Alpen kommen. Auch an die gesamte Alex- Gruppe nochmals ein herzlich Dank ich habe mich bei euch sehr wohl gefühlt.

02.07.2017 19:19 Claudia
Lieber Bernd, vielen Dank für die unvergessliche Woche vom 25.06.- 01.07. 2017 auf dem E5. Die Alpenüberquerung mit Euch anzugehen war genau die richtige Entscheidung. Alles war top vorbereitet und professionell geführt. Ich hatte immer das Gefühl, was auch immer uns jetzt überraschen könnte, Ihr habt eine Lösung dafür parat. Richtig Klasse fand ich auch den Zusammenhalt in unserer Gruppe, der immer stark genug war, individuelle Schwächephasen zu meistern (die jeden mal ereilen; niemand kann immer 100% liefern). Es war auf jeden Fall eine Erfahrung auch fürs normale Leben. Danke dafür und noch viele erfolgreiche und unfallfrei Touren wünscht Euch Claudia

02.07.2017 17:21 Thomas
Vielen Dank für eine unvergessliche Wanderwoche mit Bernd vom 25.06. - 01.07.2017. Der erste Teil des E5 macht definitv Lust auf eine Fortsetzung. Für mich als Hamburger eine gänzlich neue Erfahrung. Ich bin glücklich, dass ich mich zu dieser Tour durchgerungen habe und auf die Leistung (ich hatte ja schon ab und an gekeucht...) auch ein wenig Stolz. Vielen Dank für die tadellose Organisation und Motivation.

02.07.2017 14:50 Marion Braband
Dolomitendurchquerung vom 16. -21.6.2017 Dem Kommentar von Ulli und Konni zur Dolomitendurchquerung vom 16.-21.6.2017 möchte ich mich gerne anschliessen. Es war toll ! Schon alle Eckdaten der Wanderung haben gestimmt : die phantastische Landschaft, sympathische Mitwanderer, Sommerwetter, gemütliche, schöne Unterkünfte. Doch ganz wichtig für das Gelingen dieser Tour waren unsere beiden Bergführer Roland und Bernhard, die uns mit Freundlichkeit, Humor, Unaufgeregtheit und Fürsorglichkeit bergauf-bergab durch die Dolomiten geführt haben Dafür ganz herzlichen Dank Marion

02.07.2017 12:40 Ulli und Konni
Die Dolomitendurchquerung vom 16.-21.6.2017 war echt a Wahnsinn! Traumhaftes Wetter, eine harmonische Gruppe und zwei Bergführer, die uns an ihrem Wissen um die Berge und deren Natur teilhaben ließen. Vielen Dank an Bernhard (Bene) und Roland! Zwei Pfundskerle, die mehr als ihre Pflicht erfüllt haben. Wir zwei Flachlandtiroler, die zum ersten Mal so eine Tour gemacht haben, hätten nicht geglaubt, dass bei der Dolomitendurchquerung light solche Pfade und Steigungen mit dem Rucksack gegangen werden. Das war gut so, denn sonst hätten wir uns das vielleicht nicht zugetraut und ein tolles Naturerlebnis wäre uns entgangen. Wir hatten sogar noch Luft und Lust an den zusätzlichen nachmittäglichen Touren teilzunehmen. Gruß an die zwei Bergfexe und die restliche Gruppe von Ulrich und Konni

30.06.2017 10:15 Ruth Schenk (Ricola)
E5 vom 19.6- 25.6 ,der Wettergott war auf unserer Seite,unsere beiden Gruppen wurde in den Tagen ein bunter,lustiger Wandergruppen-Haufen. Vielen Dank an Hanns und Boris,dass Ihr uns so unaufgeregt und gut über die Berge gebracht habt ,gespickt mit vielen Informationen.Und Ich einen tollen Querschnitt über die Deutschen Menschenschlag- Regionen erleben durfte. Im Kopf wandere ich immernoch durch die tollen Landschaften..auf und ab...und werde die Werbetrommel für eure Bergschule in der Schweiz kräftig rühren!! Grüsse aus der Zentralschweiz,Ruth (Ricola)

27.06.2017 15:27 Christof Klumpp
E5 vom 18.06 - 24.06 mit Birgit und Michi ein traumhaftes Erlebnis . Alles top organisiert kann man nur empfehlen .

27.06.2017 14:08 Eckard Wahr (Ecki)
E5 vom 18.-24.06.2017. Auch wenn sich schon einige meiner Mitstreiter gemeldet haben, möchte ich auch noch kurz etwas sagen. Auch ich gehörte zu der 10-er Gruppe aus dem Schwarzwald, die in dieser Woche die Alpen überquert haben. Es war ein absolut unvergessliches Erlebnis, wenngleich auch etwas anstrengend. Aber das tolle Wetter und die damit verbundenen Eindrücke bleiben uns sicherlich lange in Erinnerung. Unsere beiden Wanderführer Biggi und Michi waren absolut top und wir hatten trotz der Strapazen sehr viel Spaß. Die gesamte Organisation war hervorragend und eine Alpi-Überquerung mit der Bergschule Oberallgäu kann man jederzeit empfehlen. Nochmals viele Grüße an alle.

27.06.2017 11:18 Manuel Quint
2. Etappe (Bozen-Trient) mit Kira: Wieder eine tolle Erfahrung mit einer bunten lustigen Wandergruppe. Technisch ist die Etappe deutlich einfacher als die Erste, jedoch kein Spaziergang, da die Tagestouren wesentlich länger sind. Die Hitze tat ihr zusätzliches dazu. Fazit: nicht zu unterschätzende Tour mit mehr Anteilen auf Forstwegen Herzlichen Dank an Kira für die Begleitung!

26.06.2017 20:51 Spissi
Hallo Birgit, Hallo MIchi, Hier einer von Euren Jungs aus der P.......-Gruppe.Absolut top wie ihr uns über die Alpen geführt habt. Macht sich doch bezahlt wenn man vorher schon etwas für die Fitness getan hat. Alles super, alles gut Gruß Spissi P.S unforgetable

26.06.2017 19:35 Udo Hofmann
Ich kann mich Steffen Müller nur anschließen, :-) Die 3. Tour vom E5 von 10.06. - 16.06. hat Spaß / Laune gemacht weiter zu wandern. Gruß an den Rest der Gruppe Udo

26.06.2017 11:43 Claus Mast (Mausi)
E5 vom 18.06 - 24.06 (don promillos) Hallo Bigi, Hallo Michi. Nochmals Vielen Dank für eure Tour. Ihr wart die Besten die sich die don prommillos wünschen konnten. Es war ein unglaubliches Erlebnis mit euch das durchzustehen. Ich glaube jeder von uns würde gerne nochmal mit euch eine Tour machen. LG aus dem Schwarzwald Mausi

26.06.2017 09:13 Frank Finkbeiner ( Bott )
ES vom 18.06 - 24.06.Vielen Dank für die erlebnisreichen Tage. Bei traumhaftem Wetter hatten wir viel Spass mit unseren Guides Birgit und Michl. Es war Alles super organisiert. Euch kann man ohne Bedenken weiterempfehlen. Gruß Bott von der Promillegruppe

25.06.2017 16:51 Frank Zieger
Echt genial, E5 vom 18.06.-24.06.2017! Top Tour, super Wetter und klasse Wanderführer Birgit und Michi! Bestens organisiert! Hat viel Spass gemacht! Danke nochmals!

25.06.2017 13:39 Adelheid Scherb
....ich habe es geschafft , die E5 Alpenüberquerung. Ich musste an meine Grenzen gehen, wie Michi sagt da muss man halt mal beissen. Das habe ich getan und es fühlt sich großartig an. Bei traumhaften Wetter , mit tollen Menschen war ich unterwegs. Es hat soviel Spaß gemacht. Nochmal liebe Grüße an alle. Lieber Michi , liebe Birgit ihr seid spitze.

24.06.2017 16:56 Iris und Heino
Vom 21.05. bis 26.05. haben auch wir an der Tour „Genussklettersteige am Gardasee“ teilgenommen. Wir schwärmen noch immer davon und würden am liebsten gleich wieder los. Für uns 2 Flachländer aus Schleswig-Holstein war die Woche sportlich herausfordernd, aber wie Günter bereits schrieb: einfach ein Erlebnis und absolut empfehlenswert. Danke an die tolle Gruppe und Bernd für die schöne gemeinsame Zeit.

24.06.2017 09:24 Jan
Vielen Dank für dieses Erlebnis! Einmalige Eindrücke und unvergessliche Momente erlebten wir bei der ein-wöchigen Reise über die Alpen. Die Gruppe zieht einen mit und motiviert Tag für Tag aufs Neue. Jeder Zeit wieder!

16.06.2017 17:16 Steffen Müller
Grad zurück von der 3.Etappe mit den besten Bergführern aller Zeiten Roland und Hans Jörg. Super Gruppe, geiles Wetter, tolle Landschaft einfach nur zu empfehlen. Die beiden hatten alles im Griff: Organisation,Essenversorgung, selbst das Taxi zurück zum Auto hat gepasst. Also Fitness vorausgesetzt geht alles wie von allein. Danke euch war ne geile Zeit

04.06.2017 18:03 Kirsten und Uwe
Vielen Dank für die erlebnisreichen Tage. Beim Basiskurs Bergsteigen/Klettern haben wir von Sepp viel dazugelernt und nebenbei noch jede Menge Spass gehabt. Das lag sicherlich an der lustigen Truppe aber vor allem an der fröhlichen Anleitung durch Sepp.Vielen Dank auch an Elfriede, die unsere Seilschaften komplettierte. Alles in allem ein wirklich gelungenes verlängertes Wochenende. Euch noch alles Gute und das nächste Mal machen wir dann Eis und Fels :-)

01.06.2017 21:35 Günter
Klettersteigerlebnisse am Gardasee vom 21.5.-26.5.2017 Traumhaftes Wetter, anspruchsvolle Touren, eine lustige und tolle Gruppe, ein gutes Hotel und die professionelle Führung von Bernd haben diese Woche zu einem Erlebnis gemacht. „Kultur“ durfte natürlich auch nicht fehlen. Picco Rosso am Abend sorgt für Schwindelfreiheit und Trittsicherheit am nächsten Morgen :-) Für sportliche Wanderer die perfekte Herausforderung im Fels. Diese Tour kann man nur empfehlen! Grüße von der Mosel Günter

30.05.2017 10:21 Christiane Klein
Auch ich war zum Info-Wochenende 19.-21.05. nach Agathazell gereist. Ich war alleinreisend, fand aber sofort Anschluss, da ja alle das gleiche Ziel haben...Berge! Thomas hat uns eine sehr schöne Einführung in die Alpenüberquerung und das ordentliche Rucksackpacken gegeben. Am Samstag war dann eine Tour angesagt. Unsere Gruppe ging mit Bergführer Udo. Durch ihn lernten wir leise zu gehen (sonst hört man keine Vögel singen...wir quatschten so laut :) ) in jede Hütte einzukehren (Eintopf probieren), wunderschöne Blumen zu beachten und die Bergaussicht zu genießen! Nachdem wir auch noch die rustikale Gabi (mit super Brotzeit) und die hessische Helga kennengelernt hatten, kamen die Beatrixe, der Schreiberling und die übrigen unserer lauten Gruppe glücklich und erfüllt im Tal an. Danke Udo und den anderen für den unvergesslichen Tag Die Augenkrebsjacke ;)

21.05.2017 17:00 Claudia und Karla
ein herzliches Dankeschön für das Vorbereitungswochenende zur Alpenüberquerung am 19. und 20.Mai 2017 in Agathazell, insbesondere an Thomas, der eine richtig gute Probewanderung mit uns gemacht hat und die Touren bestens vorstellte. Wir sind nun optimistisch, Anfang September auf der Südseite der Alpen anzukommen 😅 Grüße von den beiden Heimschläfern aus dem Ostallgäu

08.05.2017 19:25 Fricke
Auch wir waren zum Vorbereitungslehrgang für die Alpenüberquerung. Dank dieser Tage werden wir auf jeden Fall 2018 die Überquerung angehen, jetzt wissen wir vorauf es ankommt! Danke an Thomas!

02.05.2017 20:09 Martina Janssen
Wir haben vom 28.04.-30.04.17 an dem Vorbereitungwochenende Alpenüberquerung teilgenommen. Es hat Lust auf mehr gemacht, mit dem Bergführer Thomas dürften wir ein informationsreiches Wochenende erleben.Dafür noch mal vielen Dank. Martina, Klaus, Wolfgang und Motje

01.05.2017 16:42 Sigrid
Skitourenwoche in Norwegen-09.04.-15.04.17 Ein Traum ist in Erfüllung gegangen! Die Skitouren, vom Motorboot aus, in den Lyngen Alps waren einmalig und haben meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Danke der OA Bergschule für die perfekte Organisation. Verwöhnt wurden wir von Manon mit leckerem Essen. Besonderer Dank unserem Bergführer, Andi, der uns umsichtig auf die schönsten Gipfel geführt hat und großartige Pulverschneehänge fand. Jeder kam auf seine Kosten. Es war eine tolle Gruppe und wir hatten viel Spaß. Ein unvergessenes Abenteuer!

27.04.2017 15:13 Elfriede Garth
Wir waren vom 16.- 22.April in Norwegen/ Tromsö auf Skitouren. Auf dem Segelschiff von Nick und Estella wurden wir mit hervorragendem Essen und nordischen Spezialitäten verwöhnt. Unser Guide Andi hat durch seine kompetente und professionelle Art uns die besten Aufstiege, aber vorallem in traumhafte Tiefschneehänge geführt. Nicht zuletzt hat sich in dieser Woche eine tolle Gruppe gefunden, die besser nicht sein konnte. Es waren unvergessliche Stunden und Momente mit einer grandiosen Stimmung in einer wunderbaren Natur. Elfriede und Sepp

25.04.2017 15:39 Sabine
Traumurlaub von Anfang- bis Ende! Als Teilnehmer der Skitourenwoche in Norwegen (09.04-15.04.17) kann ich mich nur ganz herzlich für die perfekt organisierte Reise bedanken. Perfektes Wetter -nicht Andy´s Verdienst, Tolle Schneeverhältnisse -nicht Andy´s Verdienst, Super Gruppenteilnehmer -auch nicht Andy´s Verdienst (er hatte einfach nur riesen Glück, dass wir alle so nett waren :-) :-)! Aber eines haben wir Andy dann doch zu verdanken: als super Bergführer!! hat er für uns jeden Tag auf´s Neue Touren ausgesucht, bei denen denke ich, jeder in der Gruppe auf seine Kosten gekommen ist. Er hat, meiner Meinung nach tolle Kompromisse gefunden, dass sowohl die Aufstiege, als auch die Abfahrten für alle zu bewältigen waren. Er hat wunderschöne Tiefschneehänge gefunden und durch seine Flexibilität das „BESTE“ aus jeder einzelnen Tagestour rausgeholt. Ganz großes Lob und Danke dafür!!! Seine Kompetenz und Erfahrung gaben einem stets das Gefühl von Sicherheit! Auch seine „zwischendurch“ Techniktipps waren sehr hilfreich, auch wenn die praktische Umsetzung bei mir nicht ganz so einfach funktioniert hat wie bei Ihm :-) So macht Skitourengehen wirklich Spaß! Die Eindrücke und Erlebnisse, die ich in dieser Woche erfahren durfte, bleiben sicherlich unvergesslich! Es war mein erster Urlaub mit der Bergschule Oberallgäu, aber bestimmt nicht der letzte. Freue mich schon auf die nächsten „Abenteuer“. Berg Heil und einen schönen unfallfreien Bergsommer! Sabine

17.04.2017 17:50 Antje und Peter
Unsere Skitourenwoche in Norwegen war wunderschön und hat unsere Erwartungen übertroffen. Für uns ein sensationelles Erlebnis. Unser Dank geht an Andi: - der uns souverän und sicher auf die Gipfel der Lyngen Alps geführt hat - traumhafte Abfahrten mit Pulverschneehängen für uns gefunden hat - die Gruppe perfekt zusammengeführt hat (trotz des großen Altersunterschieds) - und sogar an den Gipfelschnaps gedacht hat. Es war wieder ein toller und sehr erlebnisreicher Urlaub mit euch. Bis zum nächsten Mal.

20.03.2017 07:43 Fabienne
Letzte Woche nahm ich an der Haute Route Exclusiv teil. Die Tour war perfekt organisiert und geführt und ich fühlte mich durchwegs sicher und gut aufgehoben. Jeder Tag war ein Highlight und wir gingen alle mit unvergesslichen Eindrücken und Erinnerungen nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an die beiden Bergführer Bernd und Andi!

08.03.2017 15:17 Claudia
Ich habe am 04./05.03 am Schnupper-Skitourenwochenende teilgenommen. Das Wochenende war in jeder Hinsicht genial. Unsere Bergführer Heike und Sepp haben uns morgens mit der Leihausrüstung versorgt und uns in die Theorie eingewiesen. Nach einer kurzen Autofahrt sind wir bereits mit den Fellen an den Skiern und der Sicherheitsausrüstung am Körper und im Rucksack bei strahlendem Sonnenschein bis auf die Rettenbergspitze gelaufen. Nach einer kurzen Rast sind wir tolle Hänge gefahren, die für alle gut machbar waren. Am zweiten Tag sind wir bis auf die Krinnenspitze gelaufen und mit unseren super netten und absolut kompetenten Guides wieder tolle Routen abgefahren. Es war meine erste Skitour, aber sicher nicht die letzte. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

07.03.2017 23:50 Martin
Ich kann den Schnupperkurs für Skitoureneinsteiger wärmstens empfehlen. Im März 2017 haben sich Heike und Sepp alle Mühe gegeben, uns an einem Wochenende die Basics beizubringen. Dabei waren sie sehr bemüht, uns dabei auch ein paar schöne Abfahrten zu ermöglichen. Der Kurs hat in zwei Tagen einen sehr guten Einblick ins Skitourengehen gegeben, die beiden Bergführer waren sehr erfahren und super freundlich. Gerne wieder!

07.03.2017 07:51 Doris
Wir haben im März 2017 am Skitouren Schnupperkurs teilgenommen, den ich hiermit wärmstens weiterempfehlen kann. Der Kurs war super organisiert, so dass prima auf die Teilnehmer eingegangen wurde. So gab es Gruppen, die in einem unterschiedlichen Tempo liefen, man konnte sich individuelle Tipps holen und es wurde immer nach Optionen gesucht, die allem gerecht werden, sei es bei dem Vorschlägen zur Tour als auch bei der Frage ob noch ein kurzes auffellen sich für einen weiteren Hang lohnt. Da ich keine Erfahrung im Gelände fahren hatte, waren die Abfahrten eine Herausforderung, aber mit den Tipps von Sepp & Heike gut zu meistern (zumindest bin ich in einem Stück unten angekommen :)). Trotzdem werde ich fürs nächste mal einen Tiefschneekurs machen - mit dem guten Eindruck beim Skitourwochenende wahrscheinlich wieder mit der Bergschule Oberallgäu!

06.03.2017 10:56 Anissa
Die Skischnuppertour mit dieser Bergschule kann ich sehr empfehlen. Ich habe einen tollen Einblick in diesen Sport bekommen und danke vor allem Heike für ihre motivierende und entspannende Art, wenn es mal knifflig wird. Uns wurde eine Einweisung in die Sicherheitsausrüstung gegeben und Aufstiegstechnicken näher gebracht und wir konnten zusammen tolle Ausblicke genießen. Die Guides waren dabei stets mit bester Laune dabei!

04.03.2017 13:31 Katharina
Ich komme gerade frisch von der Skitourenkurswoche (mein erster Kurs mit der Bergschule) zurück und möchte hiermit eine 100%ige Weiterempfehlung an alle, die evtl. noch zweifeln, weitergeben, es lohnt sich! Es wird jeder mitgezogen, egal wie schlecht die Technik (also in dem Fall meine ;) ) anfangs noch ist und man bekommt viele individuelle Tipps und Übungen, mithilfe denen man sich wirklich verbessert. Auf den Touren (wir waren auf 5 Allgäuer Gipfeln), wurde auch die zuvor erklärte Theorie zur Sicherheit und Tourenplanung, in praktischen Übungen (zB LVS-Suche, Schneeprofilbeurteilung) umgesetzt, bis wir jetzt alle, denke ich, das LVS-Gerät bedienen können. Die Leih-Ausrüstung war auch top, das Gasthaus überzeugte mit leckerem Essen, sodass mir wirklich ehrlich nichts negatives einfällt. Lieber Bernd, danke für die Motivation auch an Schlechtwettertagen und eine super Woche, bis vllt nächstes Jahr in Südtirol (ich werde fleißig bis dahin üben :) )

01.03.2017 18:52 Uwe Riffelt
Safety Academy Touren Training mit Martin im Allgäu. Ein absolutes Top-Programm, kann ich nur wärmstens empfehlen für Alle die gerne Touren gehen oder gerne abseits der Pisten im Tiefschnee freeriden wollen. Wir haben viel gelernt, viel geübt und sind eine wunderschöne Tour zum Abschluß gelaufen. Das Highlight war Martin unser Guide, sehr kompetent, sehr engagiert und immer gut gelaunt - einfach perfekt. Nochmal vielen Dank für Alles Martin!!! Dein (unterschätztes) Team Heri, Flori, Dietmar und Uwe.

18.01.2017 11:22 Volker Kojtschke
Auch ich war auf der Kilimanjarotour 2017 dabei. Dem Eintrag von Michael gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Angefangen von der Organisation der gesamten Tour bis hin zur Umsetzung seitens Bergführer Richard, den Gides aus Tansania, allen Mitarbeitern in der Lodge sowie unseren 2 Fahren war alles wunderbar. Unsere ganze Reisegruppe war ein fantastisches Team. Ich kann allen nur Danke sagen.

18.01.2017 10:26 Michael
Ein ganz großes Lob an die Bergschule für die Kilimandscharo-Expedition 2017. Sie war rundum fantastisch. Bei durchgängig traumhaftem Wetter wanderten wir, den Kibo von seiner schönsten Seite vor Augen, die Rongai-Route bis zum Gipfel hinauf und anschließend die Marangu-Route wieder hinunter. Dabei achteten sowohl der Bergführer der Bergschule, Richard, als auch die einheimischen Guides stets darauf, dass wir uns pole pole (Suaheli für langsam, langsam) bewegten, sodass eine gute Akklimatisation und somit auch beste Chancen für den Gipfel sichergestellt waren. Der Erfolg gab ihnen Recht. Von 13 Teilnehmern erreichten 11 den Gilmans Point (ab hier gilt der Kilimandscharo offiziell als bestiegen) und davon 6 den Uhuru Peak. Auch im Übrigen wurden wir verwöhnt. Die Begleitmannschaft zauberte täglich drei reichhaltige Mahlzeiten für uns, mittags und abends jeweils warm und mit mehreren Gängen. Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass nicht nur die Zutaten, sondern auch erhebliche Mengen Trinkwasser hierfür den Berg hinauf getragen werden müssen. Vor und nach der Besteigung übernachteten wir jeweils in einer wunderschönen Lodge im Amboseli Nationalpark, in der es uns ebenfalls an nichts fehlte. Von dort aus unternahmen wir zwei Ausfahrten in den Nationalpark, bei welchen wir fast jedes Tier, das dort lebt, in freier Wildbahn und gleichwohl aus nächster Nähe zu sehen bekamen. Von den Big Five sind hier insbesondere Elefant, Löwe, Büffel und Hippo zu nennen. Fakultativ wurde zudem eine interessante Besichtigung eines nahegelegenen Massai-Dorfes angeboten. Während der Mahlzeiten begeisterte uns die Crew der Lodge nicht nur mit ihrer Koch-, sondern auch mit ihrer Tanzkunst und bereitete einem Gruppenmitglied, welches während der Reise Geburtstag hatte, eine wunderschöne Vorstellung, die alle mitriss. Auch außerhalb von Festen und Feiern war das Gruppenklima bestens. Unser Bergführer Richard sowie die einheimischen Crews hatten stets alles perfekt im Griff, sodass wir uns ganz auf die Gipfel-Herausforderung konzentrieren und im Übrigen entspannt zurücklehnen konnten und stets viel Spaß hatten. Alles in allem eine tolle Tour, die man nicht besser hätte gestalten können.

27.12.2016 22:28 BMA Outdoor Magazin
Tolle Strecke! Sicherlich der Klassiker unter den Alpenüberquerungen. Leider ist die Strecke mittlerweile sehr gut begangen. In jedem Fall ein traumhaftes Erlebnis.

18.12.2016 22:54 Johannes
Hallo! Letztes Jahr machten wir mit euch die Alpenüberquerung und ich muss sagen, mein Kumpel und ich haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Wir würden jedem empfehlen bei euch eine Tour zu buchen. Wir kommen auf jeden Fall wieder zu euch :) LG

12.11.2016 09:01 Zarah Homann
17.07.-23.07.2016 Wir haben die E5 Tour mit unserem tollen sehr erfahrenen Bergführer Andi bestritten. Es war eine super tolle Erfahrung. Zu dem Team Dortmund zählten Manni, Axel und Zarah. Unser Bergführer Andi hat mit seiner Geduld und Ruhe uns alle sicher durch die Berge geführt. Wir hatten tolle Hüttenabende. Ein sehr großes Lob geht auch an unsere Gruppe, es haben alle ohne Zwischenfälle gut gemeistert. Tolle Gruppee!!!Es ist ein Erlebnis das bleibt. Ich freue mich schon auf unsere nächste Etappe mit der Bergschule Oberallgäu.

20.10.2016 16:25 Karl Wilhelm Lemler
Vielen Dank anThomas und Bernd für das sehr informative und sehr schöne Infowochenende mit einer tollen und sehr netten Gruppe. Ich freue mich nun um so mehr auf die Tour im nächsten Jahr. Vielleicht werde ich die Eine oder den Anderen bei der Tour wiedersehen. Das wäre super. LG an Alle, Lemi

18.10.2016 16:42 Kathrin Bergmann
was besseres konnte mir nicht passieren, wie an dem Infowochenende zur Alpenüberquerung teilzunehmen. Sehr informativ und aufklärend. Für alle Neueinsteiger und Nichtprofis ein MUSS. Vielen Dank an Thomas und Bernd, es war ein rundum gelungenes und seeeehr geiles :) Wochenende. Dankeschön und bis nächstes Jahr zur Überquerung. Liebe Grüße aus Thüringen Kathrin

16.10.2016 17:19 Frank Maschlinsky
Zuhause angekommen, dass Resümee über das neue Info-Wochenende zur Alpenüberquerung: es war ein total geiles Wochenende, informativ und sehr schön. Vielen lieben Dank an Thomas und Bernd, habt ihr super hinbekommen. Frank

15.10.2016 16:23 Brigitte und Udo
Alpenüberquerung 50Plus 20-27.8.2016 Auch 2 Monate nach der Tour berichten wir immer noch begeistert von den schönen Eindrücken. Super Wetter, tolle Gruppe und The Bergführer (Hanns). Wir haben als Familie (2 ü50 und 3 Twens) teilgenommen und unsere erste gemeinsame Alpenwanderung wurde durch euch alle ein unvergessliches Erlebnis. Trotz mangelnder Vorbereitung haben wir die Märsche ohne große Blessuren bewältigt. Dies ist auch dem unermüdlichen und umsichtigen Einsatz von Hanns zu verdanken. Außerdem haben die tollen Ausblicke auf die Berge uns Nordlichter die kleinen Wehwehchen vergessen lassen. Die 50plus-Tour war so für uns genau The Tour! Nochmal ein großes Dankeschön an Hanns!

09.10.2016 08:16 Elli und Helge Mühlfeld
Alpiner Kombikurs in Eis und Fels vom 21.08. bis 26.08.2016: Diesen Kurs mit unserem Bergführer Andreas Penz können wir sehr empfehlen. Andreas hat uns ein sehr umfangreiches Angebot mit viel Ruhe und großer Übersicht vermittelt. Es war für uns ein großes Erlebnis mit langer Nachwirkungszeit. Herzlichen Dank nochmals für die wunderschönen Tage!

04.10.2016 17:20 Füldner Jacqueline und Alcho
Unsere Alpenüberquerung liegt nun schon einige Wochen zurück,aber es vergeht kein Tag an dem wir nicht davon berichten.Wir waren eine super tolle Truppe,haben uns vom ersten Tag an gut verstanden und jeder hat mitgezogen auch wenn es mal schwierig wurde.Alles hat uns sehr gut gefallen und es sind Freundschaften entstanden die wir jetzt festigen werden.Die besondere Würdigung gebührt aber dem Bergführer!!!DANKE FRANZ! für diese schöne Tour!Herzliche Grüße aus Thüringen Jacqueline und Alcho

29.09.2016 15:35 Barbara Völkel
Barbara (70) Alpenüberquerung 50 plus vom 20. - 27.8.2016 Nach einem Monat seit der Tour und dem Ordnen der vielen schönen Bilder komme ich jetzt endlich dazu, hier meine Bewertung zu schreiben. Für mich war es nach 22 Jahren! das 2. Mal, dass ich diese Tour unternommen habe. Damals über die Memminger Hütte und das Zamer Loch. Dieses Mal also über das Kaiserjochhaus. Da ich mit meinem Mann fast jedes Jahr von Oberstdorf aus Tagestouren unternehme, war ich gespannt darauf, wie es mir nach 1 Woche tägl. Wanderns und anstrengenden Steigens ergehen würde. Ich hatte mich hier in Norddeutschland mit längeren Tagesmärschen, auch mit Gepäck, und mit Beinmuskeltraining vorbereitet, denn ich wusste ja ungefähr, was mich erwarten würde. Die Tagesetappen über eine ganze Woche waren kein Spaziergang und meine Vorbereitungen zahlten sich voll aus. Unsere Gruppe von 12 Personen im Alter von 26 - 75 Jahren war leistungsmäßig sehr fit und homogen. Selbst unsere Isolde mit 75! war immer geschmeidig und fit wie ein Turnschuh. Alle Achtung! Alle konnten die Tagesetappen bewältigen und nach einem Radler oder Spezi auf der Hüttn waren alle wieder gut erholt. Nicht zuletzt das gute Wetter trug zu der ganz besonders guten Stimmung in der Gruppe bei, sondern auch unser Wanderführer Hanns (mit 2 n), der uns immer sicher über Stock und Stein führte. Eine große Erleichterung für alle war der Rucksacktransport, so dass wir an einigen Tagen nur mit dem kleinen, leichten Tagesrucksack der Bergschule steigen brauchten. 50 plus eben! Eine sehr gute Idee!! Danke an Hanns und an unsere tolle Gruppe für diese schöne Woche. Es war The week.

28.09.2016 18:07 christine schroeger
Oberstdorf-Meran/ 17.-23.9.: Wir waren eine breit gefächerte 13-Mann-starke Gruppe, überwiegend norddeutsche Teilnehmer. Die einzelnen Teilnehmer haben teilweise ihre konditionellen/muskulären Fähigkeiten überschätzt bzw die Rucksack-Traglast unterschätzt. Ich denke der neu angebotene WE-Vorbereitungskurs ist eine gute Sache, um sich ein reelles Bild machen zu können. Unser Bergführer Michi musste seine Gruppe so nehmen, wie sie war. Dabei zeigte sich sein Können. Er reagierte auf die Gruppe, die Leistungsfähigkeit und agierte entsprechend, es stand nicht im Vordergrund sein Ding durchzuziehen. So hat er uns alle ans Ziel gebracht, auch wenn die ein oder anrere mal pausieren musste. Nichtsdestotrotz hat unser Michi diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis gestaltet. Er wusste viel über die Landschaft zu erzählen, wir haben sämtliche Wettereskapaden von Regen, Nebel, Schnee und Sonne erlebt. Michi hat uns ruhig und besonnen angeleitet, so sind wir am Ende alle gesund in Meran angekommen. Als Teilnehmer einer Gruppe muss einem bewusst sein, dass man vielleicht über- oder unterfordert ist. Jedoch zeichnet es den Bergführer aus, allen gerecht zu werden. Ich denke, ich kann dies alles relativ gut einschätzen, da ich selbst aus der Fitnessbranche stamme. Ich für mich hab gelernt, dass entschleunigt, ruhig, eine Reise zu sich selbst bringt, da ich konditionell keine Probleme hatte, aber individuelle Leistung, Rücksichtnahme eine charakterlich homogene Gruppe hervorbringt. Ziel war es ja nicht, möglichst schnell auf einer Hütte zu sein, sondern sich in der Natur zu bewegen und die Gesellschaft, Ruhe und Spaß zu erfahren. Und wir hatten jede Menge Spaß! Das Erlebnis Alpenüberquerung war beeindruckend, geschuldet der Natur (auch wenn wir größtenteils keine Sicht hatten :-( ) und den tollen Menschen, die ich kennenlernen durfte, allen voran Michi. Danke hierfür! Ich für mich kann sagen, es war ein voller Erfolg und es war gewiss nicht meine letzte Tour. Lieben Gruss von der einzigsten Bayerin der Gruppe :-) Christine aus Landshut

28.09.2016 10:19 Wolfgang
Für den Heilbronner Höhenweg v.11.09-13.09 möchte ich mich bei der Bergschule Oberallgäu vor allem bei unserer Bergführerin Elfriede für die professionelle Leitung bedanken. Dank unserer Bergführerin hatten wir eine wunderschöne Zeit in den Bergen verbringen dürfen. Von der Rappensee-Hütte auf 2096m ging es am frühen Morgen zum Hohen-Licht 2651m anschließend weiter zum Heilbronnerweg Thörle über einer Leiter und Leiterbrücke zum Bockkarkopf 2602m wo wir Pause machten.Über den Schwarzmilzferner Allgäuer letzter Gletscher ging es weiter zur Kemptner-Hütte . Nochmals vielen Dank an Elfriede für ihre professionellen Leitung der gesamten Tour.

27.09.2016 23:54 Anne Schneider
Steinbocktour vom 07.09.-12.09.16 mit Werner Liebe Bergfreunde. Nach meiner 5.BERGTOUR und diese wieder mit dem routinierten geduldigen allwissenden Wanderfùhrer Werner möchte auch ich mich auf diesem Wege bei ihm bedanken dass trotz der anspruchsvollen Pfade und Gebirgshänge wir gut im Tal angekommen sind. Die Sicherheit durch ihn bei schwierigen Passagen hat mir sehr geholfen und dazu beigetragen,dass ich trotz der Strapazen schon wieder auf die nächste Tour hoffe. Von den Eindrücken und Erlebnissen zehre ich sehr lange. Wir haben über die Berg-und Pflanzenwelt wieder viel erfahren und mitgenommen. Auch Dank an Horst u. Michael die Anneliese und mich geduldig begleitet haben. .

27.09.2016 22:52 Gottfried
Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran, 11.09 bis 17.09. Für mich war es das erste mal die Alpen zu überqueren. Es war ein tolles Erlebnis, an das ich noch lange denken werde. Auf diesem Wege möchte ich mich noch mal bei unserer Bergführerin Birgit herzlich bedanke, du hast unsere Gruppe klasse geführt und hast uns viele fantastische Eindrücke vermittelt. Ich kann jedem empfehlen der Fit ist und Spaß am laufen hat diese Tour in den herrlichen Alpen zu machen. Eine unvergessliche Woche in dem ich viele interessante Leute kennengelernt habe

27.09.2016 22:04 Gabi, Klaus, Lutz und Dirk
Alpenüberquerung 50 + vom 19.08. - 26.08.2016 Nach einem zunächst mulmigen Gefühl auf dem Bahnhofsvorplatz in Oberstdorf trafen wir unsere zukünftige Gruppe und unsere Anke. Wir hatten schon hier erkannt: Das wird was. Anke brachte uns sofort auf den Kurs (und 3 ehemalige Seefahrer verstehen was vom Kurs!) und motivierte mit dem Spruch des Tages. Die schwerste Strecke der Alpenüberquerung war gefühlt vom Busausstieg Spielmannsau bis zur Materialseilbahn (sehr schwer). Dann gings richtig los. Wir hatten ein 3-faches Glück: 1. unsere phantastische Anke, 2. die Super-Truppe, 3. das traumhafte Wetter. Jede Tour hat uns mehr gefordert, aber wir sind an unseren Anforderungen gewachsen. Belohnt wurden wir zusätzlich durch Ankes Spruch des Tages, Murmeltiere, Steinböcke, Alpensalamander und die blühenden Alpenwiesen.... Höhepunkt war die Königs-Etappe zum Ötzi und zur Similaunhütte über den Grat. Auf dieser Etappe zeigte sich, dass wir während der Tour sehr zusammengewachsen waren. Es war einfach toll, auch individuell und auch kein Massentourismus. Letztendlich saßen wir nach unserem Abschlussabend schon im Bus nach Oberstdorf, wiederum mit einem mulmigen Gefühl, weil alles doch so schnell vorbei war. Die Woche hinterließ einen bleibenden Eindruck weit über den zurückgekehrten Alltag hinaus. Danke liebe Anke und Grüße an Ines, Carola, Ulla, Maria, Beate, Joachim.

27.09.2016 20:35 Bernhard und Petra
Steinbocktour vom 28.08.-02.09.2016 Zum ersten Mal (sicher nicht zum letzten Mal) waren wir mit der Bergschule unterwegs. Der für uns sehr anspruchsvolle Weg hatte es konditionell, aber vor allem auch mit seinen ausgesetzten Wegen in sich. Man sollte sich also vorher so genau wie möglich über die Anforderungen informieren! Es wurde aber dank toller, hilfreicher Gruppenmitglieder und der kompetenten Bergführer Sepp und Hanns immer besser und so konnten wir mit viel Spaß und Begeisterung abschließen. Unser besonderer Dank gilt nochmals Sepp Greiter, der uns immer unterstützt und motiviert hat. Mit seiner Liebe zu den Bergen und allem, was dazu gehört, hat er uns infiziert!

27.09.2016 11:49 Janett
...auch wir haben den E5 geschafft. In der Zeit vom 05.09.-11.09.2016 haben wir bei tollen Wetter eine wirklich super Tour genossen. Unsere wanderführerin Gabi war immer gut gelaunt , kompetent und hat uns,auch bei schwierigen Passagen, immer motiviert. Ich werde noch lange in Urlaubs-Erinnerungen schwelgen. Es war bestimmt nicht die letzte Tour die ich mit euch gemacht habe.

26.09.2016 19:06 Hillu u Dirk
Steinbockroute vom 11.09. bis 16.09.16 Die Wandergruppe und inbesondere unser Scout, Sepp Greiter, haben die Woche zu einem beeindruckenden Erlebnis gemacht. Unter Sepps professioneller Führung hat die gesamte Mannschaft die anspruchsvolle Tour mit Begeisterung absolviert. Freuen uns bereits jetzt schon auf die nächste Herausforderung im kommenden Jahr.

26.09.2016 18:55 Sigrid
An meinem 50. Geburtstag bei strahlendem Sonnenschein im Schnee an der Ötzi-Fundstelle zu stehen, hätte ich mir vor einer Woche noch nicht träumen lassen. Es war anstrengend, aber ein tolles Gefühl und einfach wunderschön. Herzlichen Dank noch einmal an alle Mit-Wanderer und vor allem an Ludwig, Richard und Bernhard, den kompetenten, freundlichen und hilfsbereiten Bergführern auf meinen Weg von Oberstdorf bis Verona im Jahr 2016. Ihr seid einfach Spitze!!!

23.09.2016 10:05 ReinhildundSwen
Nachdem wir schon fast eine Woche wieder zu Hause sind und die Eindrücke langsam verarbeitet haben,jetzt unser Feedback:Es hat riesig Spaß gemacht.Hier stimmte alles,Gruppe super,Organisation Klasse,Wetter vom Feinsten.Am 11.09.16 starteten wir zu unserer Alpenüberquerung Oberstdorf \Meran.Unsere erste Alpinerfahrung.Weitere nicht ausgeschlossen.Unser besonderer Dank gilt unserer Bergführerin Birgit die insbesondere mir ,in kitzeligen Situationen sehr geholfen hat.Sie hat es geschafft,mit ihrer freundlichen,ruhigen Art,mich sicher über die Berge zu bringen.Vielen,vielen Dank nochmals.Liebe Grüße Reinhild

21.09.2016 17:57 Anneliese
Steinbockroute 07.09-12-09.16 Meine 5. Tour (diesmal ohne meinen Mann) mit der Bergschule war die bisher anstrengendste, dafür aber auch die spektakulärste, viele Seile,steile Abhänge. Trotz manchmal großer Luftprobleme habe ich die Tour geschafft.Dank Werner, der wie immer kompetent,aufbauend und stets ruhig blieb. Auch unserer, in diesem Jahr kleinen Gruppe, Anne, Horst und Michael (die anderen durch Krankheit und sonstige Gebrechen ausgefallen)gilt mein Dank für ihre tolle Unterstützung. Doch die vielen Eindrücke, Steinböcke , Murmeltiere und sogar Gämsen aus nächster Nähe in aller Ruhe zu betrachten, der längere Aufenthalt am Hermannskarsee in Gesellschaft einiger Schneehühner, die wunderbaren Gipfel-und Talblicke entschädigen für alles Schwierige.Viele Eindrücke kann man nicht beschreiben, man muß sie erlebt haben. Die nächste Tour (etwas sanfter )werden wir hoffentlich bald gemeinsam planen können.

20.09.2016 21:29 Herbert und Gerlinde
Zum zweiten Mal haben wir eine Tour mitgemacht. Dieses Jahr war es die Dolomiten-Tour. Zu unsere Freude konnten wir die Tour mit unserem Wunschbergführer Sepp Schleich machen. Wie letztes Jahr war Sepp einfach nur grandios. Ein Bergführer wie es besser nicht sein kann; kompetent, ausgeglichen, motivierend, mit großem Wissen und viel Erfahrung. Danke Sepp, du bist ein wundervoller Mensch. Herbert und Gerlinde schätzen dich sehr. Während der ganzen Woche hatten wir ein super Wetter. Dank Sepp hatten wir immer wieder extra Highlights wie das Bärenloch. Wir haben jeden Tag genossen. Besonders schön war es, dass Edith und Kurt, sowie Doro und Volker wieder mit von der Partie waren (wie letztes Jahr auf dem E5). Eine Anregung hätten wir für die Bergschule; erwähnt bei der Beschreibung der Tour dass teilweise anspruchsvolle Passagen dabei sind. Eine fantastische Tour mit überwältigender Landschaft und tollen Hütten. Gerlinde und Herbert

20.09.2016 21:10 Ulla
E5 - Oberstdorf-Meran - 19.-26. August 2016 - 50 plus: Ein ganz herzliches DANKECHÖN an unsere Bergwanderführerin Anke, die uns Alpenquerulanten kompetent, besonnen und erfahren über die Alpen geführt hat.

20.09.2016 11:07 Adolf Sehlinger
Alpenüberquerung „Komfort“ vom 14.08.-20.08.2016 Adi und Martin Die Gruppe war leider was die Kondition und Trittsicherheit anging nicht auf dem gleichen Stand. Doch jeder nahm Rücksicht auf den Anderen. Trotz alledem kamen in Meran nur 8 von 13 gestarteten Teilnehmern zu Fuß an. In der parallel laufenden Gruppe sah es nicht viel besser aus (siehe Bericht vom 08.09.16 von Peter und Florian). So eine Alpenüberquerung ist sicherlich nicht so einfach wie im Prospekt „Komfort“ beschrieben zu bewältigen. Es war eine anstrengende Tour, die aber durch die vielen Hilfestellungen, sei es die richtige Tritttechnik, das Schnüren der Schuhe oder der richtige Sitz vom Rucksack auf unseren Schultern, von unserem Bergführer Franz‘l kräftig unterstützt wurde. Er war für uns mit Rat und Tat immer da. Er war mit seinem Wissen über Fauna, Flora, Land und Leute für uns eine unglaubliche Stütze und Infoquelle. Zum Ablauf der Tour wären da noch ein paar Missstände zu bemängeln. Der Empfang am Bahnhof von Wolfgang war wohl Chaos in Perfektion. Erst an der Transportseilbahn in Spielmannsau wurde nach mehrmaligem fragen die Gruppe aufgeteilt. Übernachtung in Zams war beim Chinesen (Zimmer zwar recht groß, sauber sieht aber anders aus). In einer Alpenüberquerung sind unsere Vorstellungen einfach regional. Bei der Übernachtung in Vent wurde uns mittgeteilt, dass wir in einem anderen Haus übernachten müssen (ca. 5 min von dem Haus wo wir das Abendessen und Frühstück bekamen) wegen Überbuchung. Es waren Vierbett-Zimmer mit Doppellbett und Zustellcouch (Durchgang durch die private Küche, Bad nur abgetrennt mit einer Glasscheibe). Frühstück gab es um 5.00 Uhr im Hotelvorraum mit Kaffee aus der Thermoskanne vom Vortag. Um 5.30 Uhr war Abmarsch, nur um die Gruppe - welche auf der Martin-Busch-Hütte übernachtete - einzuholen, um dann gemeinsam in einem Bus nach Meran gebracht zu werden (die andere Gruppe hatte noch vier Stunden in Meran zur freien Verfügung, wir aber den ganzen nächsten Tag). Sowas nennen wir Gewinnoptimierung auf Kosten der Teilnehmer (Kunden und Zahler der Tour). Leider ist in der Beschreibung von 2017 immer noch derselbe Text wie in 2016 (z.B. 3. Tag 30 Hm, anstatt den tatsächlichen ca. 300 Hm). Wir sehen in dieser Beschreibung eine Verniedlichung der Tagestouren und dadurch eine Unterschätzung der Tagesleistung von jedem Teilnehmer. Nur so ist es scheinbar möglich die Touren voll zu bekommen (die reinste Pilgerreise), Tipp von uns „Manchmal ist weniger mehr“ vor allem für die Teilnehmer. An unseren Guide Franz`l vielen Dank für deine Bemühungen und Unterstützungen (ob körperlich oder geistig) in allen Belangen es war mit Dir SUPER.

19.09.2016 20:30 Joachim und Beate
Unsere Alpenüberquerung 50+ (19. - 26.8.16) von Oberstdorf nach Meran war einzigartig und ein unvergessliches Erlebnis. Bei Kaiserwetter haben wir mit einer einmaligen Gruppe und der besten Bergführerin, die wir uns wünschen konnten alle Strapazen gemeistert! Liebe Anke: nochmals vielen vielen Dank - du warst klasse!!!

19.09.2016 15:09 Andrea und Martin
Für den Heilbronner Höhenweg vom 11.-13. September hat sich der Spätsommer mit Sonnenschein, blauem Himmel und perfekter Fernsicht von seiner allerbesten Seite gezeigt. Wir hatten also bestes Bergwetter. Mit unserer erfahrenen Bergführerin Elfriede hatten wir eine perfekte Begleiterin. Sie hat uns mit ihrer ruhigen, ausgeglichenen und professionellen Art stets ein gutes und sicheres Gefühl gegeben. Vor allem, wenn es einmal etwas ausgesetzt oder rutschig war. Das hat uns auf jeden Fall für weitere anspruchsvolle Touren motiviert. Der Abstecher zum Hohen Licht auf 2651 m am frühen Morgen war sehr lohnenswert und bot tolle Ausblicke. Es sollte noch einige Höhenmeter auf und ab gehen, über eine Leiter, eine Leiterbrücke und viele Stahlseile und Halterungen bis wir auf dem Bockkarkopf auf 2609 m unsere wohlverdiente Brotzeit machten. Unser Weiterweg zur Kemptner Hütte führte uns über den letzten Allgäuer Gletscher, den Schwarzmilzferner. Dort zeigten sich uns einige ausgewachsenen Steinbockmännchen. Der Weiterweg durch grüne Hänge belohnte uns später mit einer großen Herde von Steinbockweibchen mit ihren Jungtieren. Das waren wirklich sehr schöne Erlebnisse. Als wir am Abend auf der Kemptner Hütte saßen, waren wir alle wohlig ermattet. Liebe Elfriede, vielen Dank für die tollen Tage! Wir freuen uns schon auf weitere Bergtouren mit Dir in 2017.

19.09.2016 08:44 Bernhard Jilke
Ü50 Alpenüberquerung vom 27.08.2016 bis 03.09.2016 Wir, die „Ü50 Milchbubis aus Franken“ (dieser Ruf eilte uns immer voraus, nur weil einer auf jeder Hütte ein Glas Milch trank) möchten uns bei der Bergschule und vor allem bei unserem „Allgäuer Schotten“ James (Bergführer) für die unvergesslichen Tage auf der Tour bedanken. Wir haben die Ü50 Tour bewusst gewählt, weil wir mit Respekt und der nötigen Ernsthaftigkeit an die Sache herangegangen sind und im Team ankommen wollten. Im Nachhinein, hat sich unsere Wahl als genau richtig herausgestellt. Die wesentlichen Abweichungen zur klassischen Tour sind der Aufstieg zum Kaiserjochhaus, anstatt zur Memminger Hütte und der Abstieg nach Pettneu anstelle des kräftezehrenden Zammer Lochs. Das Kaiserjochhaus ist sehr klein und idyllisch, während das Memminger Haus an diesem Wochenende aus allen Nähten geplatzt ist. Der Abstieg nach Pettneu, anstelle des Zammer Lochs ist wahrscheinlich einfacher, aber dafür ohne Massentourissmus. Da dieser Tag der einzige Regentag in der Woche war, konnten wir mit der Entschärfung auch gut leben. In den ersten Tagen sahen wir schon ein wenig Schmunzeln in den Gesichtern der parallel startenden Gruppen, wenn die Ü50er auftauchten. Aber das sollte sich bald ändern. Während sich viele Teilnehmer anderer Gruppen maßlos überschätzen, war in unserer Gruppe immer Luft nach oben, was unser Bergführer James auch hervorragend erkannte und die eine oder andere zusätzliche Gipfelbesteigung einstreute (gerne am Morgen zum Warmwerden). Im Laufe der Woche mussten in den anderen Gruppen immer wieder welche aufgeben, oder sogar vom Berg geflogen werden. Die „gelben“ Ü50er legten jedoch an Geschwindigkeit zu, überholten so manche klassische Gruppe und waren immer gut drauf, da alle Teilnehmer bis ins Ziel fit waren. Unser Tipp zum Schluss: Die Bergschule gibt viele Hinweise zur Ausrüstung, Voraussetzungen und Tourenplanung. Wenn diese ernst genommen und befolgt werden, steht einem unvergesslichen Erlebnis nichts im Wege.

18.09.2016 13:59 Andreas
Wir (mein Sohn 23 und ich ) hatte letzte Woche das Vergnügen den Basiskurs Bergsteigen/Klettern absolvieren zu dürfen. Ganz lieben Dank an unseren Bergführer Martin, der seine Aufgabe mit Bravour gemeistert hat !!! Diesen Kurs kann ich uneingeschränkt an alle weiterempfehlen, die neben dem Bergwandern noch ein wenig mehr wissen und ausprobieren möchten. Nach diesem Kurs weiß man definitiv ob man mit der Höhe ein Problem hat oder nicht Das Abseilen am letzten Tag ist Adrenalin pur :-)

18.09.2016 13:45 Joachim und Petra
Alpenüberquerung, 2.Etappe Bozen-Trient und 3. Etappe Trient -Verona vom 21.08. bis zum 02.09.2016. Liebe Grüße und herzlichen Dank an alle Mitwanderer und vor allem an unsere Bergführer Sepp und Werner für die wunderschöne Zeit und Eure Unterstützung ! Nach der ersten Etappe Obersdorf-Meran, die uns schon sehr gefallen hat, packte uns der Ehrgeiz, auch die gesamte Alpenüberquerung zu schaffen. Da wir zwar lauffreudig, aber nicht sehr bergerfahren sind, entschieden wir uns bei der dritten Etappe wieder für die 50+ Variante. Hinterher sagen wir: genau richtig für uns und für alle, die auch Zeit für Genuß (z.B. Besichtigungen), Muße und Erholung haben wollen. Dass wir erneut mit der Bergschule Oberallgäu wandern wollen, war auch klar. Eine geführte Wanderung hat den Vorteil, man braucht sich um nichts zu kümmern und der Kopf ist frei für den Weg und die Schönheiten der Natur. Sepp und Werner haben uns die Bergwelt und die mit diesen Wegen verbundene Geschichte mit Ihrer persönlichen Leidenschaft nahe gebracht. Wir haben viel gelernt. Natürlich haben Sie sich immer toll um uns gekümmert, auch, wenn es mal schwierig wurde. Vielen vielen Dank Ihr Zwei, Ihr seid toll ! Einen Gruß auch an die Bergschule für die gute Vorbereitung und Organisation, wir empfehlen Euch gern. (Behandelt Eure Bergführer gut, Sie sind Gold wert.) Bis zum nächsten Mal vielleicht ...

16.09.2016 16:08 Holger, Norbert und Wilfried
Liebes Team der Bergschule Oberallgäu, wir 3 Bergwanderer waren mit Eurem Bergführer Werner vom 27.08. bis 02.09.2016 auf der Tour „Alpenüberquerung 50 plus“ von Trient nach Verona unterwegs. Bergführer Werner sorgte durch sein sportlich exakt abgestimmtes Bergwandern und seine sehr guten Informationen über Natur, Landschaft und geschichtliche Historie für fantastisch ausgeglichene Wandertage. Dies wurde noch gesteigert durch die wunderbare Bergwelt, die herrliche Lage der Berghütten und deren ausgezeichneten landestypischen Speisen. Dazu „Kaiser-Wetter“ an jedem Tag. Somit hatten wir in unserer Wandergruppe und auch zusammen, mit der parallel wandernden Gruppe von Bergführer Hans, beste Stimmung und viel Spaß untereinander. Diese Bergwanderung war einfach ein Traum für uns. Wir möchten uns für die hervorragende Organisation sowie Durchführung, und vor allem nochmals bei Werner, recht herzlich bedanken Holger, Norbert und Wilfried.

10.09.2016 17:18 Heinz Tengler
E 5 - Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 21.08. bis 27.08.2016 Namen der Gruppe „dembodembo“ Inge & Heinz Am ersten Tag von Spielmannsau zum Aufgang zur Kemptner Hütte(1845 m) mussten wir gleich die Regenjacken auspacken, jedoch bevor wir auf der Kemptner Hütte ankamen, hörte es auf zu regnen und es begannen wahrscheinlich die schönsten Tage für eine Alpenüberquerung. Unsere Gruppe bestand aus 13 Personen, die aus ganz Deutschland zusammen gewürfelt waren. Dies sorgte für eine tolle Stimmung und einen guten Zusammenhalt in der Gruppe. Die Gruppe war sicher was Kondition und Trittfestigkeit anging, nicht auf dem gleichem Stand. Doch jeder nahm etwas Rücksicht auf den anderen, so dass die Gruppe gemeinsam das Ziel glücklich in Meran erreichte. So eine Alpenüberquerung ist sicherlich nicht einfach zu meistern, zumal wenn einem Blasen an den Füßen oder eine Zerrung plagen. Umso großartiger ist es, wenn man es trotzdem schafft; alle Hochachtung vor denjenigen, die trotz gewissen Handykaps diese Leistung erbrachten. Die Organisation von der Bergschule Oberallgäu war „top“. In den Unterkünften, die zum Teil sehr voll waren, bekamen wir immer schnell einen Schlafplatz zugewiesen. Die 3-Gang-Menüs an den Abenden kamen immer sehr pünktlich und super lecker, was nach einem langen Marsch nicht unerheblich war. Pünktlich um 6 Uhr stand das Frühstück bereits wieder auf dem Tisch, so dass wir schon um 6:40 Uhr wieder auf dem Wanderweg den Sonnenaufgang erleben konnten. Der Bustransfer oder der Gepäcktransport verlief überwiegend reibungslos. Bedanken möchten wir uns bei unseren Bergwanderführern Ludwig und seinem Bruder Michi, der die Parallelgruppe über den Berg brachte. Ludwig nahm sich u.a. Zeit, um uns Steinböcke, Gämsen oder die Murmeltiere zu zeigen. Oft erklärte er uns am Wegesrand die jeweiligen Pflanzen und benannte die Berggipfel, die vor uns zu sehen waren. Bei einer der nächsten Touren würden wir uns nur eine etwas ruhigere Strecke und nicht so eine Pilgerroute, wie den E 5, aussuchen. Man könnte dann abends vielleicht sicher einmal mehr die Hüttenatmosphäre oder das jeweilige Bergpanorama bei Sonnenuntergang genießen. Es verbleiben sicherlich viele Fotos und schöne Erinnerungen an diese wunderbare und einzigartige Woche dieser Alpenüberquerung! Vielen Dank an die Bergschule Oberallgäu und ganz besonders an die beiden Bergführer Ludwig und Michi. Grüße Inge und Heinz

08.09.2016 21:02 Peter und Florian
Alpenüberquerung vom 14. bis 20. August 2016 - Es war für uns eine tolle Erfahrung die Alpen zu überqueren. Bergwanderführer Werner war uns stets ein sehr guter Begleiter und Ratgeber. Leider war die Gruppe von der Fitness, Kondition und Trittsicherheit sehr inhomogen (2 Teilnehmer mussten die Tour sogar abbrechen). Trotz des guten Wetters wurden die vorgegebenen Wanderzeiten deutlich überschritten. Die Alpenüberquerung ist kein Spaziergang, obwohl sie sich zu einer Pilgertour entwickelt hat. Jeder sollte sich im Vorfeld Gedanken machen, ob er einer solchen Strapaze gewachsen ist. 6 Tage in Folge bis zu Gehzeiten von 8 Stunden und bis zu 10 kg Gepäck auf dem Rücken sind schon eine sportliche Herausforderung in den Bergen. Noch 2 Hinweise für die Bergschule Oberallgäu: 1. In die Packliste sollte Tapeband aufgenommen werden; verhindert bei Druckstellen an den Füßen, dass daraus Blasen entstehen. 2. Es sollten auf jeden Fall Wanderstöcke für diese Tour mitgenommen werden. Es gibt mehr Sicherheit und unterstützt das Gehen ungemein. Das Wort eventuell sollte aus der Packliste entfernt werden. Berg Heil Peter und Florian PS. Werner, man sieht sich immer zweimal im Leben!

Danke für das Feedback. Hierzu müssen wir aber Folgendes anmerken. Dass eine Alpenüberquerung kein Spaziergang ist, sollte wirklich jedem klar sein. In unseren Ausrüstungslisten empfehlen wir, Blasenpflaster mitzunehmen, falls es ein Problem geben sollte. Dies ist wesentlich besser als Tape. Wanderstöcke können nicht generell empfohlen werden, da diese für ungeübte Wanderer nach wir vor ein Unfallrisiko darstellen. Dies wird wie diverse andere Punkte auch, ausführlich auf unserem Ausrüstungscheck der Homepage erläutert.

07.09.2016 22:52 Claudia und Hinrich
E5 Klassisch 14.08. -20.08.2016 Guten Morgen liebes Bergvolk!, ein Satz der uns jeden Morgen empfang und beim Betrachten unserer Bilder noch oft in unseren Ohren positiv hallen wird. Es war eine anstrengende Tour die aber durch viele Hilfestellungen, sei es die richtige Tritttechnik, das Schnüren der Schuhe oder das Richtige Sitzen des Rucksacks auf unseren Schultern, durch unseren Bergführer Werner kräftig unterstützt wurde. Er war für uns Einzelnen mit Rat und Tat immer da. Werner zeigte uns abwechslungsreich die Fauna und Flora der verschienden Gebirge. Wir hatten auch das große Glück durch ihn ein ganzes Rudel Steinböcke von Nähe fotographieren zu können. Es war in allem eine gelungene Alpenquerung mit guter Organisierung. Vielen Dank Werner, es sprang viel über. Liebes Bergvolk..., vielleicht doch noch eine Fortsetzung

06.09.2016 20:40 Kienzle
03.07. bis 09.07.16 E 5 / Bozen-Trient Jetzt sind zwar schon Monate vergangen seit unserem zweiten Teil der Alpenüberquerung, jedoch möchte ich, verspätet zwar, aber dennoch, mich auch im Gästebuch für die ganz ausgezeichnet organisierte und ebenso ausgezeichnet gut durchgeführte Tour bedanken! Besonderer Dank gilt natürrlich Bergführer Franz´l, der uns mit viel Humor und Geduld, mit tollen Abkürzungen, incl.Seepicknick und Akkordeonmusik auf der Alm, auf unserer Tour begleitet hat! Lieber Franz; deine Tipps bzgl. Knieschonendem Gehen und Zehenschutz konnte ich aktuell gerade im Kleinwalsertal auf einer Alpentour mit Mann und Kindern erfolgreich umsetzen!! Dir müssten die Ohren geklingelt haben! Dem Bergschul-Team im Allgemeinen und Franz´l im Besonderen vielen Dank nochmal und alles Gute! Grüße auch an die anderen Mitläufer/innen und denkt dran: Mei san mia guat!!

06.09.2016 12:07 Brigitte
Nach den Etappen Oberstdorf-Meran und Bozen-Trient wollte ich auch die 3.Etappe der Alpenüberquerung wagen, fürchtetemich aber vor der Originaltour. Nun nahm ich das Programm 50+ wahr und bin begeistert. Bergführer Werner führte uns sicher über die Alpen. Er kannte sich bestens aus, erklärte Land, Leute, Natur und die Historie. Er half durch seine Tips über schwierige Stellen hinweg und brachte uns alle wohlbehalten in Verona an. Vielen Dank. Vielleicht ist möglich, noch andere Touren in der Variante 50+ anzubieten.

06.09.2016 07:37 Klaus aus Sachsen
Die Alpenüberquerung 50+ vom 22. bis 29.08.16 mit den Bergführerinnen Jitka und Heike war wunderbar! Als Flachlandtiroler hatte ich mich im Vorfeld etwas unter Druck gesetzt (Schaffe ich das?). Mit Training hatte ich mir eine gute Grundkondition und Trittsicherheit angeeignet. Wie gut das war, stellte ich am Berg fest. Nun kenne ich auch das Leben auf den Hütten. Die Tour war von der Organisation, aber auch der Durchführung durch die Bergführerinnen, einschließlich Wetter und Stimmung in der Gruppe,einfach nur KLASSE! - Nach der Tour ist vor der Tour! 2017 gibt es eine Fortsetzung! Ute und Erwin haben betr. des Massentourismus leider recht! - Leute bereitet euch ordentlich vor und gehts an. Ihr bereut es nicht! Klaus, der Spaßvogel PS: Nur schade, dass es von der Bergschule für diese emotionale Tour kein Zertifikat gab. Das Heftchen entsprach nicht dem Verlauf der 50+ Tour. Und somit war es nicht der Brüller für die Daheimgebliebenen. Das kann die professionelle Bergschule besser!

05.09.2016 22:21 Volker Kojtschke
Vom 28.8. bis 2.9. führte meine diesjährige Urlaubstour, mit der Bergschule, auf der Steinbockroute durch die Alpen. In 2 Gruppen gingen wir mit Sepp und Hans, bei zeitweise nicht einfachem Wetter ( Regen, Gewitter ), auf anspruchsvollen Wegen zu den unterschiedlichsten Hütten, welche durchweg gute Kost für uns servierten. Speziell an Sepp nochmals besten Dank. Ich freue mich schön auf meine nächste Tour.

05.09.2016 19:40 Maren
Ich war vom 22. bis 29.08. auf dem E5 unterwegs und war entgegen den anderen Kommentaren leider etwas enttäuscht. Das Wetter war suuuper, die Gruppe sehr lustig und nett, die Landschaft schön, die Hütten schön und das Essen lecker. Aber ich hätte mir von einer Wanderung mit Bergschule etwas mehr erwartet... Wir haben leider weder etwas über die Pflanzen noch über die Berge erfahren und auch zum Laufen keine Tips bekommen ( wie sitzt der Rucksack richtig? Schnürt man die Schuhe anders beim Bergab laufen? Wie setze ich am Besten meine Schritte? ). Den Abmarsch in Oberstdorf fand ich auch etwas unpersönlich und sehr hektisch. Abbrechern oder Unterbrechern wurde es ziemlich schwer gemacht, da die Etappen mit öffentilchen Verkehrsmitteln umfahren werden mussten. Das waren zwar sehr schöne Strecken und es war auch interessant, dauerte aber z.T. 5Stunden. Von anderen Bergschulen kenne ich es z.B., dass für solche Situationen ein Begleitfahrzeug dabei ist.

05.09.2016 11:24 Demattio,Curt-Dieter
Steinbockroute 28.08.2016-Curt Lieber Sepp G. vielen, vielen Dank für die großartige Steinbockroute. Der Schlagregen, Hagel und Blitz und Donner über den Heilbronner Weg sorgte dafür, dass kein Stück trocken blieb. Vor der Kemptner Hütte erhielten wir nochmals eine Dusche von oben. Das routinierte durchziehen dieser nassen Etappe war beindruckend. Die Gipfel, Großer Krottenkopf und der Hochvogelgipfel waren das Sahnehäubchen auf dieser Runde. Leider wurde unsere Gruppe immer kleiner, wegen gravierender Fehleinschätzung von alpinen Pfaden und Steiganlagen der Teilnehmerinnen am Allgäuer Hauptkamm. Herzlichen Dank an Alle, die dabei waren. Sepp, ich freue mich schon auf eine weitere Tour mit Dir.

05.09.2016 09:49 Gilbert Lauer
Toll organisierte Tour bei fast perfektem Wetter. Unser Bergführer Franz, hatte stets alles im Griff und behielt auch bei kniffligen Situationen die Ruhe. Wir haben uns vorher so viele Gedanken über unser Team gemacht und ich muss sagen es hat gepasst. Nochmals Danke an alle und vielleicht auf ein anderes mal. Heike und Gilbert

05.09.2016 08:22 Hans-Georg und HanneloreAhrend
Hallo lieber Franz , noch einmal vielen Dank für die schöne Tour. Deine unaufgeregte kompetente und freundliche Führung hat uns sehr beeindruckt. Jederzeit und überall wieder mit dir durch die Alpenwelt. DANKE !!!

04.09.2016 22:58 Anja Krutzinna
Das Leben besteht aus den Tagen, an die man sich erinnert. Lieber Hans Mors, obiger Spruch, war der Letzte den du uns am Ende unserer E5 Tour in Meran mit auf dem Weg gegeben hast. Und unvergesslich wird mir auch die Zeit vom 13.8.- 19.8.16 immer bleiben. Mit gS - kS (ganze Sohle - kurzer Schritt) kamen wir nach Tausenden von Schritten sicher über die Alpen am Vernagt Stausee im wunderschönen Südtirol an. Es passte einfach alles! Traumhafte Naturerlebnisse/Landschaftsbilder, eine tolle Gruppe mit der man viel Spass hatte, Hüttenfeeling pur (muss man einfach mal erlebt haben!), herrlichstes Bilderbuchwetter (Petrus sei Dank!) und dich Hans an unserer Seite, der immer eine Überraschung für uns parat hatte (Schuhnamensschilder, Tagessprüche, reservierte Bänke zum Verschnaufen, Gedichte und kleine Geschichten, Erklärungen zu Pflanzen und Gesteinen, Hüttenpassstempel, u.u.u. ..... :-) ). Deine Begeisterung zur Natur riss uns alle mit! Du bist einfach mit Herz dabei! Merci viel mal! Nun ist ein Teilstück des E5 geschafft; Bozen - Trient steht für 2017 an! Hoffentlich mit dir und möglichst vielen aus der Gruppe. Es wäre einfach zu schön :-) Liebe Grüsse aus der Schweiz Anja

04.09.2016 19:51 Jürgen B.
DANKE !!!! Eine Tour in den Alpen stand schon lange auf meinen Wunschzettel. Obwohl ich großen Respekt vor der Tour hatte meldete ich mich vom 5-11.Juli 2016 zur Alpenüberquerung von Obersdorf nach Meran an. Alles hat gepasst: Gutes Wetter, Top Truppe und 100% Organisation von der Bergschule Oberallgäu. Vielen Dank an meine Bergführer James und Martin die mich trotz Übergepäck und lädierter Kniescheibe ins Ziel nach Meran geführt haben.

04.09.2016 17:09 Sabine
Nun sind bereits mehr als 2 Wochen seit unserer Alpenüberquerung (13.08.-19.08.) vergangen und ich denke sehr oft an diese für mich sehr besondere und bereichernde Woche zurück! Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Guide Alex, der unsere „Sportgruppe“ kompetent, motivierend und humorvoll geleitet hat. Die Tour war einwandfrei organsiert und wir waren in der glücklichen Lage bei guten Wetterbedingungen die unterschiedlichsten Landschaften erlaufen zu können und dabei Murmeltiere, Steinböcke und vieles mehr zu sehen. Lieben Dank auch an die gesamte Gruppe für die schönen und lustigen Tage - es hat einfach „gepasst“,-) Sabine

04.09.2016 16:00 Pia
Wir kommen gerade zurück von der Komfort-Alpenüberquerung Oberstdorf-Meran. Wir alle haben es sehr genossen, nicht in überfüllten Hütten übernachten zu müssen, sondern abends eine ausführliche Dusche zu genießen und in ein eigenes Bett zu sinken. Dadurch waren wir außerdem antizyklisch unterwegs, kamen zur Mittagsrast auf die Hütten, wenn es schön leer war und auch auf den Wanderwegen waren wir meistens alleine unterwegs. Großen Dank an unseren Bergführer Hubert, der es auf Anhieb geschafft hat aus zwölf Individuen eine harmonische Gruppe zu formen. Wir hatten eine Menge Spaß und es bleiben viele Fotos und schöne Erinnerungen an diese Woche.

04.09.2016 14:54 seo plugin
Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword....wait theres even more Now what if i told you there was a simple Wordpress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? Thats right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. a href=http://www.SEORankingLinks.usSeo Plugin/a

02.09.2016 18:48 Ute und Erwin
Eine tolle und beeindruckende Ü50-Alpenüberquerung mit Traumwetter! Gleichzeitig empfinden wir einen großen Zwiespalt, mit unserer Teilnahme Teil eines inzwischen unglaublichen E5/Alpen-Massentourismus geworden zu sein, bei dem Mensch und Natur stark an die Belastungsgrenze und darüber hinaus kommen. Die Hütten sind teils derart überfrequentiert, dass Schlafen und Essen bisweilen zu einer Herausforderung für alle Beteiligten wird. Darüber hinaus bringt die massive Medienaufmerksamkeit, insbesondere für die Ü50-Angebote, die BerführerInnen in die Bredouille, jeden noch so Ungeübten auf Kosten der Gesamtgruppe über die Alpen hieven zu müssen. Dennoch eine unvergessliche Woche mit bleibenden Eindrücken!

02.09.2016 13:07 Günter aus Hildesheim
Am 22.8.16 ging es los: Über die Alpen nach Meran bei Traumwetter. Unsere Bergführerin Heike gab uns wertvolle Tipps u.a. zum optimalen Aufsetzen der Füße, zu Schuhschnürvarianten (bergauf anders als bergab). Unter ihrer Leitung formte sich eine tolle Bergkameradschaft. Die Wegführung eröffnete uns immer wieder neue, faszinierende Ausblicke. Von einer ungefährlichen Ausweichroute aus konnten wir die Gewalt von Steinschlägen erleben und ihre Gefahr ermessen. Wir sahen Murmeltiere und sogar einen Steinbock. Die Wanderung wird unvergesslich bleiben und evtl. mit Heike im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Herzlichen Dank an Heike und liebe Grüße an die Gruppenmitglieder

01.09.2016 20:27 Bernd und Marianne
Bernd und ich sind am 07. - 13.08. den E5 gewandert. Mit den Worten kleine Schritte, große Freude, hat uns Elfriede sicher bis ans Ende unserer Wanderung geführt. Wir haben uns bewußt darauf eingelassen, mit Neugier, was wohl auf uns zu kommt und auf welche Menschen wir treffen. Das tolle ist, wir haben Menschen kennen gelernt womit wir uns gerne unterhalten haben. Es war sehr spaßig und wir haben viel gelacht. Wir waren eine super Truppe die sich gegenseitig geholfen hat. Diese Wanderung hat eine nachhaltige Wirkung und es tauchen immer wieder Gedanken davon auf. Nochmals lieben Dank an Elfriede und Sepp.

01.09.2016 20:21 Angela
Ein herzliches Dankeschön für die tollen Tage die ich vom 15.08.-21.08.16 mit der Bergführerin Silke und meiner Wandergruppe erleben durfte.Für mich ist ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen.Da ich ein Kind der Berge bin,habe ich die wunderschöne Landschaft aufgesaugt wie ein Schwamm. Habe supernette Menschen kennengelernt und war erstaunt, wie schnell eine Gruppe zusammen wächst.Bin mehrmals über meine Grenzen gegangen und möchte mich bei meinen Mitwanderer Heidi,Rosi,Iris,Waltraud,Beate,Ina,Anita,Gerd und Uli bedanken. Danke,auch an Silke.Du hast mich förmlich getragen und super motiviert,dass ich den E5 geschafft habe. Danke auch an die Bergschule.Ihr macht einen super Job. Sehr gute Organisation und Betreuung.Gerne wieder mit Euch!

01.09.2016 14:53 Steffi und Frank
Bei traumhaften Wetter konnten wir die vielleicht schönste Bergtour unseres Lebens erleben. Mit Heike als kompetente und tolle Bergführerin und einer aus allen Teilen Deutschlands zusammengewürfelten Bergkammerradschaft konnten wir die Berge (er)leben. Es war für uns ein tolles Erlebnis und wir freuen uns auf die Fortsetzung Teil 2 und Teil 3 mit unserer Gruppe und mit Bergführerin Heike. Steffi+Frank

01.09.2016 14:38 Udo
Hallo zusammen, unser schöner Wanderurlaub auf dem E5 - klassik Variante vom 13.08.16 - 19.08.16 ist schon 2 Wochen rum. Der Alltag hat uns wieder und dieser wird durch das Ansehen der schönen Bilder immer wieder zurück gedrängt. Danke an Alex, unseren Wanderführer und die anderen Mitwanderer :-). Gruß Udo aus dem Westerwald

31.08.2016 22:02 Beatrice und Karl-Heinz
Ich gehe gerne spazieren – stundenlang – bei mir zu Hause gibt es aber keine Berge und Spazieren-gehen ist nicht Wandern… Als mein Mann also fragte, ob wir nicht mal eine Wanderwoche machen wollten, wusste ich nicht wirklich, was ich davon halten sollte oder worauf ich mich einließ. Zum besseren Verständnis für mich sahen wir uns die Dokumentation zum Wanderweg E5 an… Ich war noch skeptisch, wollte es aber meinem Mann zuliebe wagen… Auf eigene Faust durch die Alpen konnte ich mir gar nicht vorstellen, also buchte mein Mann eine Tour bei der Bergschule Oberallgäu – zum Glück!! Also begaben wir uns auf die Reise nach Oberstdorf, um am 1.August 2016 unsere Wanderung zu starten: Ich muss hier ehrlich zugeben: Die Wanderung, die wir gemacht haben, hatte wenig mit der Reportage im Fernsehen zutun – ja die tollen Aussichten und das wundervolle Alpenpanorama kamen sehr eindrucksvoll rüber, aber die Anstrengungen, diese nicht enden wollenden Anstiege oder die nicht wirklich vorhandenen Wanderwege waren nicht wirklich erkennbar… Ich bin gewohnt, eine angefangene Sache zu Ende zu bringen, aber bei der Wanderung hatte ich bereits am ersten Tag Zweifel, ob ich das durchstehen würde. Nein nicht wegen Muskelkater, Knieschmerzen oder Blasen an den Füßen – mein großes Problem war zu wenig Luft und nochmal zu wenig Luft! Ich hatte es doch aber versprochen, und ich wollte es doch wirklich schaffen… Ich musste weit über meine Grenzen gehen, erst ab Tag drei konnte ich etwas besser mit der fehlenden Luft umgehen, das habe ich aber nur geschafft, weil die Gruppe Rücksicht auf mich nahm – vielen Dank dafür – und weil unsere Gruppe so tolle Bergführer hatte! Ohne die Hinweise und die wundervolle „Einzelbetreuung“ – einfühlsam, aber bestimmt, hätte ich die sechs Tage nicht durchgehalten! Ein besonderer Dank an dieser Stelle für Werner! Du hast auf mich gewartet, mich abgelenkt, mir wertvolle Hinweise gegeben, mich zusätzlich motiviert und die Schönheit der Berge nahegebracht. Vielen Dank! Diese Wanderung von Oberstdorf nach Meran war eine Erfahrung, die ich – trotz aller Anstrengungen – nicht missen möchte! Ich weiß, dass ich dir Kopfzerbrechen bereitet habe und deinen Kollegen Peter und Martin auch. Ich bin aber soooooo stolz, dass ich die Alpen mit dir und den anderen überqueren durfte, sooooo froh, dass du all dein Können in die Waagschale geworfen hast, damit auch ich das Ziel erreichen konnte. Du hast recht, „nur wo man zu Fuß war, ist man wirklich gewesen“ und ja „Alpenüberquerung hat was mit Bergen“ zu tun. Vielen Dank für die unvergesslichen Tage! Berge sind wundervoll beeindruckend und mit dir und deinen Kollegen konnte ich dies hautnah spüren. Ich glaube, mit dir würde ich auch die zweite Etappe schaffen! ... Schauen wir mal...

31.08.2016 21:18 Elke und Dietmar
Der Alltag hat uns wieder, aber es bleiben wunderschöne Erinnerungen und Eindrücke von unserer großartigen Bergtour von Spielmannsau bis Vernagt-E5 im Orginal !. Unser kompetenter Bergführer Hans M. , die tolle Truppe und das Wetter machten aus der Woche ein unvergeßliches Erlebnis - das macht Lust auf ein weiteres Mal . Vielen Dank an die tollen Organisatoren der Bergschule Oberallgäu. Liebe Grüße an alle, bleibt gesund und fit - Die bekennenden Schnarcher aus Sachsen!

31.08.2016 20:54 Regina Kemmer
E5 50+ Überquerung, Oberstdorf - Meran mit Heike. Ein wunderschönes Erlebnis für mich. Ich habe mich sicher und aufgehoben gefühlt mit Heike als Bergführerin, aber auch mit der Gruppe, der Kameradschaft. Die Landschaft wunderschön. Es stimmte einfach Alles! Ich wünsche mir vom Herzen eine Fortsetzung - Teil 2 u. 3 mit Heike und der Gruppe! Heike, Danke dir nochmals vom Herzen:-) Danke auch an die Gruppe, ihr wart alle großartig:-)

31.08.2016 20:36 Irene Huppertz
Alpenüberquerung 21.-27.08.16 mit Michi: 9 Sachsen und 3 Rheinländerinnen... nach anfänglichem zögerlichem Kennenlernen sind wir als Gruppe zusammengewachsen, haben gemeinsam geschlafen, geschnarcht, gegessen, gelacht, erzählt, Redewendungen ausgetauscht und natürlich viel viel gewandert! Bei Kaiserwetter war es ein unvergessliches Erlebnis, ein besonderer Dank an Michi für sein geduldiges Vorherlaufen und als Tempomacher. :-)

31.08.2016 18:58 Thomas
50plus-Wanderung Oberstdorf-Meran mit Heike ... Landschaftlich ein Traum. Sich selbst spüren beim Gehen. Den offenen Himmel über mir und der Gruppe. Schmelzende Gletscher; Klimawandel konkret. E 5 als Wanderautobahn; ich bin ein Teil des dortigen Tourismus. Neues lernen von Heike über das Wandern im Gebirge. Vielen Dank an Dich Heike für Deine freundliche und kompetente Führung. Thomas

31.08.2016 12:50 Toni Feller
War in früheren Jahren zweimal in Nepal und einmal auf dem Kilimandscharo. Aber die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran hat mir weitaus mehr an wunderschönen Eindrücken vermittelt, als die drei Touren in fernen Ländern. Wir hatten gigantisch schönes Wetter und Heike, unsere Berführerin, hat uns nicht nur sicher begleitet, sondern uns auch sehr viel über das Bergwandern, die Sehenswürdigkeiten und die Natur beigebracht. Großes Dankeschön an sie!!!

29.08.2016 14:28 Volker Hillert
Liebe Sybille (Butzmann), hiermit möchte ich mich ganz herzlich für die erfolgreiche Alpenüberquerung 50+ (Aug 2016) bei Dir bedanken. Es war für mich beeindruckend, wie Du mit Umsicht und Erfahrung alles ausgeführt hast. Und manch einer hat es Dir ja auch nicht ganz leicht gemacht. Würde mit Dir jederzeit gern wieder gehen, aber für mich gilt leider 70-. Also DANKE und alles Gute.

29.08.2016 08:55 Mirko Leistner
E5 , 13.-20.08.2016 Einfach gigantisch! Tolle Truppe , top Organisation , jederzeit wieder !!!! , ansonsten ist hier alles schon geschrieben worden , Riesiges DANKESCHÖN an Werner und vor allem an Kira !!!

28.08.2016 22:23 Reiner Hengst
Lt. Programmnummer 110 haben wir vom 21. bis 27.08.2016 die klassische Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran erfolgreich überstanden. Wir, das sind 12 Wanderer zwischen 50 und 69 Jahren, waren sehr angetan von der Landschaft und von unserem Führer Michi. Ohne ihn hätte es wohl eine Person nicht geschafft, da sie mit dem teilweise alpinen Abstiegen nicht gerechnet hatte oder vertraut war. Wer die Wechselverhältnisse im alpinen Raum kennt, weiß, was es heißt, eine Gruppe zu koordinieren. Dies hat wunderbar funktioniert. Wir haben viel erzählt und einige Eigenheiten verdrängt, die im normalen Leben problematisch geworden wäre. Ich denke da an die Schnarcher und die Frühduscher. Glücklicherweise kamen die Frauen in unserer Gruppe nicht auf die Idee, sich zu rasieren oder Liedschatten zu ziehen - soll es auch gegeben haben. Wichtig für die weitere Arbeit des Veranstalters: Sichert Euch die Bergführer, die derzeit dabei sind, mit Ihnen haben wir auch die konditionellen Engpässe und die Hitzeschlacht gemeistert! Ich denke, für alle 12 Teilnehmer geschrieben zu haben...

28.08.2016 22:06 Simone Heide
Nun sind wir schon wieder eine Woche zu Hause. Uns bleiben ganz viele tolle Erinnerungen an die Alpenüberquerung Oberstdorf- Meran vom 13.08. 2016-19.08.2016. Die Tour war sehr gut organisiert, das Wetter einfach schön und die Mitwanderer wurden ganz schnell eine Gruppe, die viel Spaß hatten (es war toll mit euch!).Unser Führer Hans hat uns viel über Berge, Pflanzen und Tiere erklärt. Einen besonderen Dank nochmal an Dich, Hans, für alles!!! Viele Grüße von Simone und Hermann

28.08.2016 17:55 Ute
Eine Woche bin ich nun schon wieder zu Hause und denke gerne an die Alpenüberquerung ( 15.-21.08.16) zurück , bei traumhaftem Wetter, einem wunderbaren Panorama und netten Mitwanderern. Jeder Schweißtropfen ;) hat sich gelohnt ....die Erlebnisse und Eindrücke werden mich noch lange durch den Alltag begleiten. Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte ! Ein herzliches Dankeschön an Markus, Silke und Alex für die tolle Woche! Ich bin nächstes Jahr bestimmt wieder mit Euch / und der Bergschule unterwegs .... denn : nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ! :)

28.08.2016 13:27 Johannes
Klassische Alpenüberquerung Oberstdorf-Meran 13.08.2016-19.08.2016. Nun bin ich dieses Jahr den 1ten Teil der Alpenüberquerung gegangen. Nach einer Woche des Alltäglichen bin ich noch immer überwältigt von der Tour. Dank der guten Organisation, dank unserer tollen Truppe und dank Petrus haben wir die Woche bei schönem Wetter, trotz einiger Anstrengungen, genossen. Die schöne Zeit mit Euch wird mir in bleibender Erinnerung sein. Lieber Hans, einen besonderen Dank möchte ich Dir aussprechen. Du hast uns als Gruppe geführt, immer besonnen und sehr herzlich, um jeden einzelnen besorgt und immer bedacht, die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Neben der Route, der Pflanzen- und Tierwelt, hast Du uns morgentlich poetische Weisheiten mit auf dem Weg gegeben. Recht herzlichen Dank nochmals dafür. Ich freue mich, wenn wir zusammen, unter der Führung von Hans, nächstes Jahr den 2ten Teil der Alpenüberquerung angehen. Schon heute freue ich mich darauf. Liebe Grüße an alle! Johannes

27.08.2016 18:57 Christine und Matthias Schäfer
Nachdem wir letztes Jahr als Einstiegsdroge die 1.Etappe des E5 mit unserem großartigen Bergführer Clemens gemeistert haben, durften wir dieses Jahr eine Woche im Ortlermassiv erleben. Dank an unsere tolle Gruppe, besonderen Dank an die Hessenstube und vor allem an unseren Bergführer und Wettergott Hans, durch den wir unseren persönlichen Mount Everest erleben durften. Dank seiner Motivation und souveränen Gelassenheit erreichten wir den verschneiten Gipfel der Plattenspitze und hatten das Privileg eine perfekte Woche und (fast) alle 3000er erwandern zu dürfen. Phantastisch! Eine genaue Anfahrtbeschreibung wäre toll gewesen und die Bergschule war bei Emailanfragen etwas wortkarg oder verwies an den Hüttenwirt. Trotzdem studieren wir schon die Wanderangebote für 2017. Bergheil!

26.08.2016 11:08 Margit Begon
E5 , 7.-13.8.2016 Kleine Schritte-Große Freude ...so wunderbar motiviert überquerten wir mit Bergführerin Elfriede die Alpen. Dank ihrer souveränen Art und einzigartigen Motivation haben es alle geschafft. Es war eine tolle Woche,perfekt organisiert. Danke für eine unvergessliche Woche. Bergschule Oberallgäu würde ich jederzeit wieder buchen - am liebsten eine Tour mit Elfriede, wenn ich wüsste, wie man das macht.

25.08.2016 22:05 Bernd Dausmann
Alpenüberquerung Oberstdorf nach Meran 13.08.-19.08.16. Bei super Wetter (nur 10 Minuten Regen) konnten wir die Alpen überqueren. Wir waren eine tolle Gruppe und hatten mit Hans M. einen tollen Bergführer der uns immer sicher und zusammen durch die Berge führte. Die Tour war durch die Bergschule 1A organisiert und Hans managte für uns alles auf den Hütten. Es war eine sehr schöne Tour an die ich mich gerne erinnere. Ich hoffe, es klappt mit dem zweiten Teil im nächsten Jahr. Gruß an alle

25.08.2016 08:50 Verena Pieper
Hallo liebe Bergschule Oberallgäu , vom 02.07.16-09.07.16 nahm ich an der Alpen - Ü. 50 plus teil. Weite Horizonte, Spiel der Nebel, Glücksmomente - am Ziel aller Wünsche, so erlebte ich diese intensive Zeit unter Leitung eines genialen und so liebenswerten Menschen wie unseren Bergführer Peter. Das Wetter war fantastisch, unsere Gruppe passte wie selten erlebt der Wohlfühlfaktor Ü-ausgezeichnet . Es waren intensive Tage, Tage wo ich meine Grenzen erreicht habe,Tage voller Überraschungen und Eindrücke und immer wieder das Gefühl hier bist du richtig. Vielen vielen Dank an Peter! Hast uns im Griff gehabt! Wenn nurmehr der Himmel die Schranke setzt, ist das Glück des Bergwanderers Vollkommen.

24.08.2016 08:11 Kast Irmgard
Irmgard Kast Lieber Bergführer Franz, jetzt ist schon wieder ein Monat her, aber ich muß immer wieder an die Steinbocktour ab 17.07.2016 Durchquerung der Allgäuer Alpen denken. Es war ein wundervolles Erlebnis, eine Bereicherung sowie auch Herausforderung für mich. Der 2. Tag vormittag Heilbronner Weg hat mich an meine Grenzen gebracht, aber Dank Franz haben wir meine Schwierigkeiten (Angst, Schwindel) bewältigt und habe mit Ihm und einem Teil der Gruppe am 3. Tag sogar den höchsten Berg der Allgäuer Alpen bestiegen. Das Wetter war genial und die Tour gut organisiert. Es gab keinen Stress, wir sind auch meist erst um 9.00 Uhr los und haben trotzdem immer unser Ziel leicht erreicht. Die Hütten waren jedes Mal super, Vier-Gänge-Hütten-Menü und die Schlaflager waren ordentlich und sauber. Wir waren eine Gruppe mit 11 Teilnehmern + Franz der ruhige und ausgeglichene Bergführer, der mit viel neues vermittelt hat. Vielen Dank nochmal. Ich denke wir sehen uns nächstes Jahr, dann bei meiner 3. Tour über die Bergschule wieder.

24.08.2016 07:43 Reinhard
Alpenüberquerung 08.08.-14.08.2016. Vielen Dank an unsere tolle Bergführerin Hedi! Sie hat unsere echt tolle Gruppe immer bestens begleitet, hatte immer ein offenes Ohr [auch für spanische Worte :-)], und wurde von uns allen ins Herz geschlossen. Vielen Dank für eine sehr schöne Woche, mit Sonne, Regen und auch Schnee, was aber der Stimmung bei uns in keiner Weise geschadet hat. Danke und bis zum nächsten mal.... Gruß Reinhard & Niklas

23.08.2016 22:47 Matthias Reckmann
Wir waren im Ortler Gebirge unterwegs mit Bergführer Hans und wollen uns bei Ihm und der Bergschule für die tolle Tour bedanken. Über 3000m wird die Luft dünn, aber wir sind stolz ,daß wir das geschafft haben . Matthias und Madeleine

23.08.2016 21:02 Vera
Ich bin mit lädiertem Knie die Alpenüberquerung / Komforttour gestartet. Die Alpinschule hatte mir im Vorhinein gut über die Anforderungen informiert und mir versichert, dass man auch an jedem Tag mit Bus oder Taxi vom Tal wegkommen kann, falls das Knie schlapp macht. Die beiden ersten Tage waren toll! Nette Leute, nette Bergführer (Sepp und Elfriede), gute Unterkünfte, gutes Essen. Am dritten Tag machte das Knie dann schlapp. Das war hart. Aber ich konnte bis Vent und Meran mit Bus und Taxi bequem und bezahlbar weiter kommen und empfing meine Gruppe dann im Hotel. Also Leute: Keine Bange! Bei der Komforttour gibt es zur Not eine Lösung. Auch schläft man besser als im Lager :) Von Meran kommt man dann sehr gut mit der Bahn nach Verona und den Gardasee weiter, wo ich mich dann mit Veronika noch super erholt habe. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit der Bergschule Oberallgäu gemacht. Dolomiten-Durchquerung (seeeehr schön!), Schneeschuhwandern, Alpenüberquerung, alles großartig. Ich hoffe, die Gräten tun es bald wieder und ich kann die Alpen ohne Pause überhüpfen. Grüße an alle lieben Leute aus meiner Wandergruppe. Vera

23.08.2016 18:23 Marion Bauer
Alpenüberquerung Komfort vom 14.8.-20.8.2016 Herzlichen Dank an unseren Bergführer Wolfgang für die kompetente und konsequente Führung über die Alpen von Oberstdorf nach Meran. Wir waren eine tolle Gruppe, hatten viel Spaß miteinander und für uns war es eine tolle Erfahrung (auch wenn wir früh aus den Federn und turbomäßig unser Frühstück einnehmen mussten ;)) Es grüßen euch (Hartmut, Mario, Roland, Role, Tom, Charly, Uschi, Hans-Jürgen, Eva, Achim, Heike und Wolfgang) ganz herzlich Marion und Peter

21.08.2016 22:47 Albrecht Lorenz
Ich habe zusammen mit meinem Freund Bernd vom 13.08 - 19.08. den E5 von Oberstdorf nach Meran gemacht. Mit Hans Mors hatten wir einen sehr kompetenten Bergführer, der unsere Supertruppe sicher und besonnen führte. Die Tage schweißten uns (Birgit, Regina, Waltraud, Anja, Simone, Elke, Dietmar, Hermann, Johannes, Bernd, Albrecht und Hans) zu einer Einheit zusammen. Organisation und Durchführung waren sehr gut und ich freue mich schon zusammen mit allen auf Teil 2 und 3 unter der Führung von Hans. Wäre schön wenn es klappt.

21.08.2016 21:58 Jutta
Hallo Sabine, unser Urlaub ist vorbei, der Alltag hat uns wieder. Aber die Gedanken kehren immer wieder zur Alpenüberquerung zurück. Die Erlebnisse und Eindrücke mussten erst sacken. Auch wenn die Anstrengungen zum Teil echt heftig waren, muss ich sagen, dass ich viel Positives aus dieser Woche mitgenommen habe. Vielen Dank für deine liebenswerte, ruhige und kompetente Betreuung. Es heißt ja, man sieht sich immer zweimal im Leben. Ich hoffe, es wird nächstes Jahr sein. Bis dahin wünsche ich dir alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg für alle deine Unternehmungen!

21.08.2016 21:18 Ruth und Wilfried
Lieber Martin, lieber Werner, lieber Peter, leider ist es schon 2 Wochen her, dass wir die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 1.8. - 7.8.2016 in vollen Zügen genossen haben und sehr vermissen wir die täglich angekündigten, neuen Herausforderungen, immer beginnend mit den Worten: Liebes Bergvolk... Es war ein tolles Naturerlebnis, stolz waren wir auf die täglich geschafften Etappen und viel Spaß hatten wir in der Gruppe mit unseren Bergführern, die mit sicherem Gespür die Gruppen und die Situationen souverän und sehr einfühlsam geleitet haben. Hoffentlich haben wir Martin zwischendurch satt bekommen - eine unserer grössten Sorgen!- In Meran angekommen waren wir eher traurig, die Wanderschuhe und Rücksäcke ausziehen zu müssen. Manchmal möchte man einfach weitermachen. Wir danken für die tolle und liebevolle Begleitung und hoffen, noch die ein oder andere Tour mit euch machen zu können.

21.08.2016 19:57 Alexandra Erdmann
E5 Alpenüberquerung 25.07.16-31.07.16 Unser besonderer Dank gilt unserem Bergführer Hanns. Dank Hanns wurde die Alpenüberquerung für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis. Er führte uns sicher über die Alpen, so dass wir alle unser Ziel in Meran erreichten. Das Wetter war super und die Gruppe hat schnell zueinander gefunden. Dank der super Gruppendynamik wurden die Hüttenabende unvergesslich. Einen Dank an die Gruppe. Alexandra & Gerhard

21.08.2016 12:40 Birgit Püthe
E5 Alpenüberquerung Oberstdorf-Meran mit Hans Mors als Bergführer Vielen Dank für die unvergesslichen Tage in den Alpen! Alle Erwartungen wurden erfüllt und übertroffen! Neben einer sehr guten Organisation möchte ich positiv hervorheben, dass wir viele Informtionen über Flora und Fauna, über geologische und politische Besonderheiten bzw Ereignisse der jeweiligen Region erhielten. Hans hatte zu jeder Zeit alle Teilnehmer im Blick. Daher konnten wir als Gruppe die Wanderung unbeschwert voll und ganz genießen! Vielen Dank auch an meine netten und unkomplizierten Mitwanderer!

21.08.2016 10:32 Rainer und Andrea
Liebes Bergvolk, vom 01.08.16-07.8.16 gingen wir die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran und waren begeistert. Unser Bergführer Werner geleitete uns sicher durch überwiegend Sonne aber auch Schnee und Regen. Werner hatte für alle Belange und Wehwehchen (Blasen an den Füßen) ein offenes Ohr und eine Option parat. Durch sein moderates Tempo und die kurzen Pausen konnten wir abends entspannt auf den Hütten/Hotels unser Bier genießen. Die Gruppe wurde ein super Team und hat sich gegenseitig unterstützt. Es war eine tolle Woche. Vielen Dank nochmals. Rainer und Andrea

20.08.2016 14:58 Katja und Heiko
Am 07.08 2016 trafen wir uns voller Erwartungen in Oberstdorf zur Alpenüberquerung und diese Erwartungen wurden im Laufe der Woche mehr als erfüllt. Zuerst einmal herzlichen Dank an unser Bergführer-Dream-Team Sepp und Elfriede, die unsere beiden Gruppen mit so viel Engagement, Professionalität aber auch mit viel Spaß und Freude sicher über alle Berge brachten.Bei strahlendem Sonnenschein und auch bei Dauerregen war die Laune bei uns immer gut.Wir konnten die schönen Ausblicke genießen, hatten viel Spaß bei der Rast auf den Hütten und abends trafen sich die Gruppen immer zum gemütlichen und lustigen Tagesausklang in den wirklich tollen Hotels in Holzgau, Zams, Mandarfen, Vent und Meran. Schön war auch der Erholungstag in Meran als Abschluss einer insgesamt wunderschönen, perfekt organisierten Tour, die wir bestimmt nie vergessen werden.

18.08.2016 20:40 Katja Droste-Grebe
Oberstdorf-Meran vom 31.07.-06.08.2016 Diese Tour war für mich ein wunderbares Erlebnis, sie wird einen festen Platz in meiner Erinnerung haben und es werden noch viele Bergtouren folgen. Wir waren eine bunt gemischte Gruppe im Alter von 16 bis 66..... Aus uns ist in diesen Tagen eine eingeschworene Gemeinschaft geworden in der jeder auf jeden geachtet hat. Wir hatten eine tolle Zeit und das Wetter hat uns all seine Facetten gezeigt. Regen, Sonne, Schneesturm, alles war dabei. Ein besonderer Dank gilt auch unserem Bergführer Franz, der uns mit seiner ruhigen Art und seiner grossen Erfahrung durch alle Höhen und Tiefen souverän begleitet hat. Bei unseren geselligen Hüttenabenden wurde der Tag dann zünftig beendet. Liebe Grüße Katja Droste-Grebe

18.08.2016 15:43 Christiane Heinrichs-Kuhn
Wir haben unter Helmuts richtig toller Anleitung mit viel Spaß die Tour von Bozen nach Trient Ende Juni 2016 richtig genossen: Das Wetter spielte prima mit, die Gruppe war gut, man hat gut aufeinander Rücksicht genommen. Die schenllen und die langsamen kamen gut miteinander aus, was sicher auch daran lag, dass Helmut geschickt und mit Humor und einem Superhändchen für Gruppenabläufe alles handelte. Die Tour war sehr unterschiedlich:langsame erholsame Spaziergänge, langdauernde Wanderungen, und dann der Doppelgipfel am ende . Da konnten manche einfach mal die Grenzen ausprobieren. ich fand es zum zweiten Mal eine grandiose Erfahrung- nächstes Jahr Auf nach Verona . Christiane

12.08.2016 09:32 Andreas Manthey
wir waren vom 31.7. - 6.8. mit unserer Bergführerin Heike auf einer individuellen Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Das war ein absolut tolles Erlebnis, da Heike uns auf dem Weg so viel erklärt und beigebracht hat. Pflanzen- und Tierwelt, Wege, Klettersteige, Gletscher - über alles wusste Heike was zu erklären und hat uns viel Neues beigebracht. Der Vorteil einer individuellen Alpenüberquerung ist auch, dass wir unsere Geschwindigkeit an niemanden anpassen müssen. Ein tolles Erlebnis, das ich jedem nur empfehlen kann. Ein bisschen Fitness vorausgesetzt ;-) Danke, Heike!

11.08.2016 20:25 Andreas
Vielen Dank, für die super Betreuung und die Sicherheit die uns unser Bergführer gegeben hat, sicher war vor allem das beim Essen nichts übrig blieb :-). Nein ... nicht nur rheinländischer Frohsinn sondern ein wirklich ernst gemeintes Lob an unseren Bergführer nach anfänglicher Skepsis an meiner Kondition habe ich mich rundum wohl gefühlt in der Gruppe. Andreas aus dem Bergvolk

11.08.2016 09:43 Carlo Klimmek
Klassische Tour vom 24.7.-30.7.2016 An unseren Bergführer Micha ein herzlichen Dank! Nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten(zu wenige Trinkpausen)war diese Alpenüberquerung ein großartiges bleibendes Erlebnis.Für uns als bisher gewohnte Tageswanderer war diese Hüttentour die Krönung der bisherigen Wanderungen. Leider wurde ein Abstecher zu der Ötzi-Fundstelle der Gruppe gar nicht erst angeboten.Auch hätten sich einige Gruppenmitglieder mehr Info über Flora und Fauna gewünscht-bitte als konstruktive Kritik verbuchen-Jedenfalls war alles sauber geplant und durchgeführt,sodass wir kein Regen aushalten mussten.Die Rutschtour am Rettenbachgletscher,das Lama als Haustier,die Steinböcke beim Schaukampf und die Atmosphäre des Hüttenlebens werden wir alle nicht vergessen.Die Einmaligkeit der Natur brauchen wir hier wohl nicht hervorzuheben;Glück haben diejenigen,die dieses erleben durften.Wir gehören nun dazu. Vielen Dank auch von Kirsten,Petra und Vroni

09.08.2016 20:05 Margit Hoffmann
Halllooo.... jetzt bin ich endlich zuhause angekommen, ein Teil von mir war irgendwo in den Bergen zurück geblieben. Die Steinbocktour war eine echte Herausforderung für mich und ich habe nur tolle Erfahrungen mit einer herzigen Gruppe und einem herausragenden Bergführer Michael ( ich komme wieder...keine Frage, lieber Michael) machen dürfen. Zu erleben wie eine Gruppe in ein paar Tagen zusammenwächst, sich gegenseitig stärkt und die Hand reicht wo immer es nötig ist, das Gefühl und die Erfahrung war gigantisch. Ich vermisse euch heute schon alle! Die Versorgung war gigantisch...kaum zu glauben was nach so einem Tag Wandern in einen Magen reingeht...die Hüttenwirte haben sich sooooviel Mühe gegeben, dafür auch danke! Wir hatten so viel Spaß dafür möchte ich allen danken und ein besonderer Dank gilt Harald und seiner Frau von der Hermann von Barth Hütte - er hat eine Hüttengaudi gemacht die mich jetzt noch im Stillen schmunzeln läßt! Michael möchte ich hier nochmals ganz besonders danken für seine kompetente fürsorgliche Auswahl des Weges...hab mich immer ganz sicher gefühlt bei deinen Entscheidungen...ein Herzensgruß von Margit

08.08.2016 15:25 Klaus
Einen schönen Gruß aus Bielefeld. Ich habe in der letzten Woche die Steinbocktour genießen dürfen. Trotz wechselhaften Wetter hatten wir auf der anspruchsvollen Strecke und in den tollen Hütten viel Spaß. Einem besonderen Dank gilt unserem Bergführer Michi, der kompetent, motivierend und humorvoll unsere Gruppe geleitet hat.

06.08.2016 21:39 Christa und Christine
Liebe Bergschule, da die 1. Etappe von Oberstdorf nach Meran - die klassische Alpenüberquerung - Ende Juni 2015 bei uns so viele schöne Erlebnisse und tolle Eindrücke hinterlassen hat, stand für uns fest, es folgt eine 2. Etappe, wenn wir gesund bleiben. So war es auch, vom 03.07.-09.07.2016 nahmen wir, 71 und 69 Jahre alt, die 2. Etappe in Angriff. Treffpunkt wat die Kohlerer Seilbahn. Wir hatten bei unserer langen Anreise viel Pech mit Zugverspätungen. Kurz vor dem Ziel kam es auch noch zu einem länger Halt des Zuges wegen Bombenentschärfung. Am Bahnhof angekommen, was nun? Ein netter Mann sprach uns an, zum Glück ein Taxifahrer. Der Bergführer Hans und die Gruppe hatten schon auf uns gewartet. Nun konnten wir die 2. Etappe Bozen-Trient starten. Mit Hans hatten wir einen sehr erfahrenen Bergführer, der uns toll geführt, viel erklärt und uns das Gefühl von Sicherheit gegeben hat. Bei unserer Tour haben wir sehr nette Menschen kennen gelernt, hatten allesamt viel Spaß und Jeder war für Jeden da. Dieses Zusammenhalt mit Hans und der Gruppe war für uns noch das Besondere bei der 2. Etappe. Deshalb möchten wir uns bei Hans und den tollen Mitwanderfreunden bedanken. Es war für uns wieder ein tolles Erlebnis, das uns genau so wie die 1. Etappe noch lange in Erinnerung bleiben wird und süchtig auf die 3. Etappe macht und natürlich wieder mit der Bergschule Oberallgäu und insbesondere, wenn möglich mit unserem Hans. Für uns steht fest, wir werden uns fit halten, damit wir (dann 72 und 70 Jahre) auch unsere 3. Etappe starten können. Dank auch an die Bergschule für die gute Organisation. Die ausgewählten Unterkünfte, deren Gastfreundlichkeit sowie die gut Küche waren super. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour.

06.08.2016 09:00 Annemarie und Michael König
Zu aller erst und vor allem ein herzliches Dankeschön an unseren Berfführer Uli Schmidt, der uns sachkundig und immer freundlich ohne jegliche Probleme auf dem E 5 von Oberstdorf nach Meran geführt hat. Dabei hat man zu jeder Zeit nicht nur seine große Bergerfahrung, sondern vor allem auch seine Liebe zu dieser herrlichen Bergwelt gespürt. Wir, das waren 11 Gleichgesinnte, die zufällig in einer Gruppe zusammengewürfelt von 28 - 64 Jahren, im Laufe dieser Woche zu einer ausgesprochen netten Gemeinschaft zusammengewachsen sind und wunderschöne Bergerlebnisse bei überwiegend schönem Wetter erleben durften. Die Tour wird allen unvergesslich bleiben und wir hoffen, dass sich noch einmal die Gelegenheit ergibt, mit Dir, lieber Uli, eine Wanderung zu unternehmen.

02.08.2016 19:27 Grob Günter
Wir, eine Gruppe von sechs Bergfreunden/innen haben die Alpen vom 24.07. bis 29.07. auf einer Variante des E5 durchwandert. Die Komfort-Tour war uns auf die Füße und die Gemüter geschneidert. Das wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben, für immer. Unserem Guide, Thomas Schaller ein großes Lob und ein dickes DANKE. Er hat unsere Gruppe, die nicht unterschiedlicher zusammengesetzt hätte sein können, ohne nennenswerte Plessuren und mit großem Einfühlungsvermögen über die Berge geleitet. Getrübt wurde die tolle Wanderung nur von einigen organisatorischen Mängeln, die größtenteils durch den Bergführer der zweiten Gruppe zu tragen sind. Der rauhe Umgangston des Herrn Udo Zehetleitner, Herrn Schaller gegenüber, ist mir persönlich sehr sauer aufgestoßen. Vielleicht wirds ja positiv verwertet :-)

31.07.2016 23:44 Edith
Hallo Alpinschule, Mitte Juli war ich Teil einer Gruppe aus Köln bzw. Bonn, die von Bergführer Richard (Ritschie) von Oberstdorf nach Meran begleitet wurde. Wir hatten Komfort gebucht und bekamen ihn: die Hotels und Gasthäuser waren super (Ausnahme: das Zimmer im Hotel in Zams), die beiden Hüttenübernachtungen waren eine interessante Erfahrung und eine gute Gelegenheit, die Mitwanderer sehr viel besser kennen zu lernen... Die Wanderungen auf dem E5 waren ein Traum, aber kein Spaziergang. Das gilt sicher für die meisten unserer Gruppe, die die Teeniezeiten schon länger hinter sich hat. Es war eine große Herausforderung, die wir alle ohne größere Blessuren bestanden haben! Dank an Ritschie: Du hast die Aufgabe, uns gesund und in einem Stück über die Berge zu bringen, hervorragend gemeistert und warst nicht nur bei der Auswahl des Essens sondern auch bei der Wahl der passenden Bekleidung stets ein guter Berater :) . Die Aussicht auf der Braunschweiger Hütte hättest Du etwas klarer gestalten können....aber nun gut, da spielen Faktoren eine Rolle, auf die selbst Du keinen Einfluß hast. Außerdem zeigte ja der Hüttenprospekt wie es ringsherum aussah. Es war eine wunderbare Tour, die ich sehr genosssen habe - die Berge sind einfach ein Traum, aber auf keinen Fall zu unterschätzen, der Abstieg von der Similaunhütte hat es uns gezeigt. Ich habe auf der Tour meine derzeitigen Grenzen kennen gelernt, und trotzdem unbändige Lust auf die nächsten E5 Etappen, denn zum Glück gibt es ja noch weitere. Ich liebäugle mit Bozen - Trient ... wenn sich die Knie etwas erholt haben. Ritschie, ganz lieben Dank für Deine Mühe und Deine unendliche Geduld, Dein uns angemessenes Tempo (das fiel Dir bestimmt nicht leicht!). Es war eine wunderbare Tour, die ohne Deine Unterstützung nicht möglich gewesen wäre. Herzliche Grüße und bis zum Wiedersehen!

31.07.2016 20:50 Elke
Wir sind vom 02.07. bis 09.07. die 50plus-Tour von Oberstdorf nach Algund (E5) gegangen. Es war alles perfekt, selbst das Wetter. Clemens, unser Wanderführer, hat uns alle sicher über die Berge gebracht. Alle waren begeistert von der guten Organisation der Tour, und vor allem von Clemens, der in jeder Situation die richtigen Worte fand, meistens supernett, aber auch streng, wenn es denn sein musste. Nun planen wir schon die nächste Tour. Für uns soll es kein einmaliges Erlebnis bleiben.

31.07.2016 19:02 Karl
Es sind nun drei Wochen her, dass wir von der 8-tägigen Alpenüberquerung (50plus) von Oberstdorf nach Meran zurückgekehrt sind, und der Alltag uns wieder fest im Griff hat. Diese erlebnisreiche Woche wird mir in allerbester Erinnerung bleiben. Wir hatten traumhaftes Wetter, eine tolle Gruppe und mit Thomas einen fachkundigen Bergführer. Obwohl die Gruppe ein unterschiedliches Leistungsvermögen, mit und ohne Bergerfahrung hatte, brachte Thomas uns alle ans Ziel. Vielen Dank für eine schöne Woche.

31.07.2016 14:12 Henner und Claudia
Liebe Bergschule, wie schon in unserem letzten Eintrag von August 2015 angekündigt, haben wir dieses Jahr nicht nur die 2. Etappe von Bozen nach Trient in Angriff genommen, sondern gleich die Fortsetzung von Trient nach Verona angeschlossen. Und für beide Touren können wir nur sagen: Absolut lohnenswert - nur dann hat man die Alpen auch wirklich überquert, wenn man sich den südlichen Teil erläuft. Zwar sind beide Touren von ihrem Charakter her sehr unterschiedlich, aber in Kombination eine wunderschöne Ergänzung. Bewegt man sich von Bozen nach Trient meist auf waldreichen Wegen, ist die 3. Etappe von Trient nach Verona wiederum sehr alpin und erfordert mit durchschnittlich fast 2.000 Höhenmetern pro Tag eine gute Kondition. Dafür aber gibt es viele spektakuläre Aus- und Einblicke, wie z.B. die von den piccole dolomiti auf Padua oder die der Kampfstätten des 1. Weltkriegs am Monte Pasubio, deren grauenvolle Realität noch heute, fast 100 Jahre später, einen gefangen nimmt und nachdenklich stimmt. Alles in allem eine landschaftlich, geschichtlich und auch kulinarisch sehr intensive Zeit, an die wir mit Sicherheit noch lange zurückdenken werden. Und dass dies so gewesen ist, das hat ganz wesentlich auch mit unseren phantastischen Bergführern Werner, Richard und Ludwig zu tun, denen wir auf diesem Wege nochmals ganz ganz herzlich für ihre einfühlsame, kompetente und stets sichere Begleitung danken möchten! Und sie wären diese Touren nicht zu dem Erlebnis geworden, das sie waren. Toll, dass ihr euch so engagiert miteingebracht habt!

30.07.2016 23:24 Stefan Schmidt
03.07.-09.072016 Bozen - Trient Drei Wochen nach einer fantastischen Tour sind die Eindrücke immer noch gegenwärtig - von einer großartigen Landschaft, von lieber Gastfreundschaft und einer wundervollen Zeit mit einer Super-Truppe - das hat echt gepasst. Großen Dank an Hans, dessen Passion als Bergführer und Kamerad in den Bergen wir wieder auf Schritt und Tritt erleben konnten. (Und da darf sich ein anderer im Team gern auch ein Beispiel nehmen!) Vielen Dank an Euch alle - das Fotobuch kommt - und bis nächstes Jahr in Verona!

29.07.2016 10:51 Anne und Ruth Jenniches
Vielen Dank, besonders den Bergführern Angi, Hans und Martin, für die tolle Woche vom 18.7.-24.7.2016 auf dem E5. Es hat alles gepasst, das Wetter, der Weg und besonders die tolle Truppe mit der wir unterwegs sein durften. Großes Lob an die Organisation auf den Hütten und beim Gepäcktransport. Es hat uns viel Spass gemacht.

29.07.2016 09:41 Gerd
Wir (meine Wanderfreunde Friedhild, Bernie und Wolfgang) haben am 1.-8.7.16 mit der 50+ Gruppe die Alpen überquert. Da wir alle schon weit über 60 sind, haben wir Flachlandtiroler aus dem Münsterland ziemlich schiss gehabt und vorher kräftig trainiert. Das war auch gut so, denn die Steigungen und die Länge der Tagesetappen hatten es doch in sich. Aber unser Bergführer Thomas hat uns sicher über die Berge gebracht. Seine Aussage am Anfang: “die Tour steigert sich von Tag zu Tag“ hat sich bewahrheitet. Wir durften täglich höhere Berge erklimmen und es gab auch eine stetig steigende Sinneswahrnehmung dieser tollen Landschaft. Es war ein unvergessliches Abenteuer und es reizt nach mehr! Servus und auf ein Wiedersehen Gerd

28.07.2016 20:10 Sigrun
Liebes Bergschule-Team, ich danke meinem Freund Dieter (hat 3 Touren bewältigt), der seit 2 Jahren auf mich einredet, einmal eine Tour mitzulaufen. Gott-sei-dank wurde die 50plus Trient-Verona ins Leben gerufen, denn darauf ließ ich mich dann ein. Und dank der beiden wunderbaren Bergführer Werner und Helmut wurde diese Tour zu einem tollen, unvergesslichen Erlebnis. Geh- und Pausenzeiten waren ideal auf unsere Gruppen eingestellt, es fehlte nicht an wissenswerten Informationen, wertvollen Tipps und Ratschlägen, in allen Refugios fühlten wir uns willkommen und sehr, sehr wohl. Die 5 Minuten Duschzeit könnten evtl auf 6 Min. erhöht werden (Insider). Besonders Refugio Buschetto als abschließende Unterkunft sollte fester Bestandteil sein .... großartig in jeder Beziehung. Bitte lasst solche Touren unbedingt im Programm. Alles in allem ist hier ein sehr gut unbedingt angebracht. Liebe Grüße Sigrun

27.07.2016 19:01 Carsten und Heike
Durchquerung der Lechtaler Alpen 17.07.-22.07.16 Ja auch wir bedanken uns bei dem Markus und dem Sepp für die sehr spannende und für uns passende Tour, sowie Danke der Gruppe für die tolle Zeit. Das Wetter war uns hold und somit konnten wir die unterschiedlichen Passagen , Eindrücke und die Ruhe genießen. Großes Lob an die Bergschule, da alle Touren, die wir bis heute gemacht haben immer ein Erlebnis waren. Liebe Grüße an alle hier aus dem heißen und trockenen Nordosten des Landes Carsten und Heike

26.07.2016 23:41 Annette vO, Frankfurt
Oberstdorf - Meran ( klassisch) vom 10. Juli: Es war ein wundervolles Gefühl, das einem ein recht langanhaltendes Lächeln auf dem Gesicht bescherte, am Freitag (15.7) auf dem Tisenhof einzutreffen. Die 6 Tage waren ein grandioses, wenngleich auch teilweise anstrengendes Erlebnis, dem das wechselnde Wetter (Hitze am ersten Tag auf dem Weg zur Kemptner Hütte, Regen auf dem Weg nach Zams und 30 cm Neuschnee auf der Braunschweiger Hütte) keinen Abbruch tat. Nicht jeder bekommt die Gelegenheit, im Juli im Tiefschnee in Sölden eine Weltcuppiste runter zu laufen.... Bergführer Franzl ist mit sehr viel Umsicht auf die unterschiedlichen Wanderstärken der einzelnen aus der Gruppe eingegangen, hat immer die erforderliche Unterstützung gegeben und stand mit Rat und Tat zur Seite, so dass ich mich jederzeit am Berg sicher gefühlt habe. Vielen Dank dafür.

25.07.2016 09:09 Martina Link
Der Höhenweg über die Lechtaler Alpen mit Markus und Sepp war ein grandioses Erlebnis. Mit meine schönste Tour überhaupt. Das Wetter hat sich von seiner besten Seite gezeigt, die Gruppe war sehr harmonisch und ich konnte die Berge richtig genießen. Konzentration ,Schwindelfreiheit und Trittsicherheit waren unbedingt gefragt, ebenso wie Teamgeist, um schwierige Passagen zu meistern. In den Hütten konnte man das Erlebte nochmals Revue passieren lassen. Danke an Markus und Sepp, die diese Tour so souverän geleitet haben- über weitere Touren mit euch würde ich mich riesig freuen! Liebe Grüße aus dem Alltag - mit seligem Grinsen im Gesicht-Martina

24.07.2016 18:34 Alex L.
Steinbocktour (17.07. – 22.07.2016) Ein dreamteam (6 Geißen und 4 Böcke) eroberte die grandiose Allgäuer Bergwelt. Hier bestätigte sich wieder einmal das Zitat nach Goethe: „Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah!“ Möglich machte dieses physisch herausfordernde aber psychisch entschleuningende (für insider!!) Erlebnis unser souveräner Bergführer Hans Ziegler in seiner unkomplizierten und herzlichen Art. Danke Hans und Grüße an die liebenswerten Mitwanderer.

24.07.2016 17:13 Claudia Schinke
03.07.-09.07.2016 Claudia, Gitti und Fritz Am 03.Juli hatten wir um 13.00 Uhr eine Punktlandung am Treffpunkt „Kohlern Seilbahn“. Die zweite Etappe von Bozen nach Trient kann beginnen. Wie schon auf der ersten Etappe war unser Bergführer der Franzl, bei dem man sich jederzeit und bei jedem Wetter sicher fühlen kann. Er ist einfach Bergführer mit Leib und Seele. Egal wo man sitzt, steht oder auf was man zeigt, er hat auf alles eine Antwort und hat immer eine passende Geschichte parat. Dieses Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter und es waren 6 wundervolle Tage mit einer tollen witzigen Truppe. Erwähnen möchten wir, wie auch schon einige vor uns, dass wir uns im Fichtenhof besonders wohl gefühlt haben. Ingrid und ihre Schwester Ulli haben sich sehr um unser Wohlergehen gekümmert. Früh morgens hat Ingrid schon für uns Brot gebacken...köstlich!!! Danke schön liebe Familie Pardatscher. Wir werden auf jeden Fall ein paar Tage vor der dritten Etappe bei euch verbringen und die traumhaften Kochkünste und eure liebevolle Gastfreundschaft genießen. Lustig war der Abstecher im Rif. Alpino POTZMAUER (Roberto hat für uns so fantastisch Schifferklavier gespielt) und traumhaft unser Picknick und die Abkühlung am Lago Santo. Zum Abschluss unserer Tour wurden wir in Levico im Hotel AURORA noch einmal verwöhnt. Nach dem anstrengenden Abstieg haben wir den Empfang mit den Obsttellern sehr genossen. Vielen lieben Dank Mattheo und Familie. Wer A sagt muss auch C sagen: Wir gehen auch die dritte Etappe mit der Bergschule Oberallgäu. Ihr seid einfach großartig. Immer wieder gerne!!!

24.07.2016 15:29 Cornelia undGerhard
Hallo, unser eben verfasster Beitrag benötigt eine Korrektur, statt Eisberge muss es Eisregen lauten. Entschuldigung. Die Tour ist auf jeden Fall empfehlenswert.

24.07.2016 14:50 Cornelia und Gerhard
Hallo Wanderer, bei Allroundwetter sind wir um und auf die Zugspitze gewandert. Ein großes Lob an unseren umsichtigen und immer auf unser Wohl bedachten Bergwanderführer Bernhard. Wir haben mit Sonnenschein und Hitze, Nebel und keine Sicht, Regen - stark und schwach, Schneefall und Eisbergen unser Ziel erreicht. Eine Tour, auf der wir die Gemsen, Murmeltiere und Schafe beobachten konnten. Die Flora und Fauna der Berge und manch schönen Blick genossen haben. Es war sehr schön. Ein Danke nochmal an Bernhard. Grüße an alle Mitwanderer besonders an Klaus und Martin von Cornelia und Gerhard.

23.07.2016 21:25 Karin und Heinrich
Lieber Helmut, gern denken wir an die wunderbare Wanderung von Oberstdorf nach Meran zurück, voller unvergesslicher Eindrücke und Erfahrungen. Dank der Bergschule für die perfekte Organisation und Dir für die sehr kompetente Führung! Du hast uns super Tips gegeben und oft geahnt, was wir wollten. Bei aller Anstrengung kam der Spaß nicht zu kurz, und dann hast Du noch das perfekte Wetter bestellt! Alles jederzeit wieder!!

23.07.2016 14:05 Michael, Harald und Mirco
Alpenüberquerung Klassisch Oberstdorf-Meran von 16.7.- 22.7.mit Bergführer Wolfgang.Alles war perfekt geplant und unsere nächste Tour wird wieder mit der Bergschule Oberallgäu sein.Das Team von Wolfgang war einfach nur Klasse. Die tollen Hüttenabende, Dialektschulungen(Übersetzungen),Spaßfaktor von 100%-2,die Megawitze von Michael,das Kaiserwetter über die ganze Woche sowie der Zusammenhalt der Truppe bei schweren Bergetappen.Bergführer Wolfgang war der passende Mann für dieses Team, und der war in jeder Hinsicht der absolute Hammer!!!!! Wir möchten uns nochmals bei der Truppe für diese unvergessliche Woche bedanken und sagen zum Abschluß für die Insider nochmals wir sind keine PUSSY´S

23.07.2016 13:19 Michael Kappes
Alpenüberquerung Single vom 04.-10. 07. 2016, was haben wir für ein Glück gehabt mit dem tollen Wetter, der stimmigen Gruppe und unserem Bergführer Ludwig der uns gut geführt hat und super für uns gesorgt hat. Für mich war es ein unvergessliches Erlebnis auch wegen der guten Organisation auf den Hütten und Gasthöfen. Vielleicht gelingt uns mit Ludwig nächstes Jahr eine ähnliche Tour?

22.07.2016 13:59 Bettina Fecher
Neben dem Klassiker „Alpenüberquerung“, an der wir 3 Freundinnen im Jahr 2014 teilgenommen haben, gilt es natürlich noch weitere wunderschöne Touren zu entdecken. So haben wir uns in diesem Jahr in der Zeit vom 10.07.-15.07. für die Tour „Rund um die Zugspitze“ entschieden. Die Tour steht einer Alpenüberquerung absolut in nichts nach. Weder bei den Auf- und Abstiegen, bei den Landschaften und Hütten sowie der sehr guten Verpflegung auf den Hütten. Wer also eine weitere Wandertour plant sollte die imposante Zugspitze mit 2962 m durchaus im Blick behalten. Für uns war es mal wieder ein Erlebnis der besonderen Art, da wir während dieser Zeit so ziemlich alle Wetterlagen durchlebt haben. Bei Hitze, Gewitter, Regen, Hagel und Schnee konnten wir die tolle Landschaft zwar nur bedingt genießen doch die Zugspitze und der Blick auf Gemsen und Murmeltiere entschädigte für manches. Unser Bergführer Bernhard hat uns sehr viel über das Leben in den Bergen sowie über die Pflanzenvielfalt und Tierwelt vermittelt. Hier sei mal ein ganz herzliches Danke schön für Deine ruhige ausgeglichene Art gesagt. Weder Weg, Wetter und mentale Durchhänger noch das viele „Gebabbel“ in unserer Gruppe konnten Dich aus der Ruhe bringen. Hut ab und vielen Dank für eine unvergessliche Wanderwoche.

19.07.2016 11:58 Lutz Ebeling
Hallo liebe Bergschule , ich war vom 27.06 bis zum 03.07. auf dem E5 unterwegs, es war ein tolle Tour auch unser Bergführer James war Klasse . Etwas erschrocken war ich doch über den( Massentourismus ) auf dem Weg , was sich auch auf den Hütten wieder spiegelt. Es waren drei Gruppen unserer Bergschule sowie noch 2 andere Bergschulen mit ähnlicher Teilnehmerzahl unterwegs. Wodurch es immer wieder zu Stockungen kam. Insgesamt aber eine tolle Tour.

18.07.2016 18:43 ulrike steinberg
hallo Bergschule meine erste tour Alpenüberquerung von oberstdorf nach meran war wunderschön.wandertruppe und unser bergführer luwig sehr stimmig. würde mich sehr freuen nochmal mit ludwig eine tour zu machen.bin immer noch im bergfeeling lieben gruss ulrike

18.07.2016 13:38 Michael Kramer
Hallo Wanderfreunde, auch ich war mit der Ü-50 Gruppe vom 25.06. - 01.07.2016 untereegs und dabei. Vielen Dank an Silke und Hubi die mich trotz meiner Hush-Puppies an den Füssen mitgenommen haben. Hier bielem Dank an alle Teilnehmer die mich auf dem Weg unterstützthaben. Zu der Ausrüstung die benötigt wir gutes Schuheerk hat oberste Prirität. Und lest die Informationen genau durch, dann kann nichts schief gehen. Den Zusammenhalt und den Spass in dieser Gruppe werde ich mie vergessen. Ob sowas mochmal zustande kommt kann man sich nur wünschen. Silke und Hubi und die Teilnehmer haben immer mitgezogen. Unvergesslich war die Schlittenfahrt auf dem grauen Schlitten. Das gibts nur bei Hubi. Ich die Abende auf der Hütten waten super. Sigrid, die Hand war gebrochen. Aber ohne deine Pflege hätte ich das Ziel nicht erreicht. Lese immer wieder gerne in meinem E-5 Tagebuch wobei immer wieder was neues mir im Erinnerung kommt. Liebe Grüssle aus Hirrlingen Michael alias Dalai

17.07.2016 13:49 Uwe Thiermann
Mein letzter Kommentar am 18.09.2015 lautete: Ich jederzeit wieder mit Euch, dass will ich auch diesmal beibehalten und bekräftigen, wir Flachlandtiroler haben uns vom 19. bis 25.06.2016 an die 2. Etappe herangewagt und sind nicht enttäuscht worden. Es war geradezu erholsam und vor allem äußerst leckrer und allerliebst in unseren Unterkünften.Wir haben uns jederzeit und überall sehr sehr willkommen gefühlt und hatten das Glück in Gfrill auch das letzte EM Gruppenspiel in der eigens eingerichteten EM Arena in der Waschküche des Fichtenhofes zu erleben, die Mädels vom Fichtenhof sind echt der Hammer!! Aber dieses Kompliment läßt sich auch an unsere beiden Tour Guidos :-) weitergeben. Der Hansjörg und Hans haben uns beiden Gruppen ein wirklich wunderschönes Erlebnis beschert. Was ich ebenfalls hervorheben möchte war Ihre Hilfsbereitschaft für eine selbstorganisierte Truppe die parallel mit uns auf dem Trail waren und denen Sie wertvolle Tipps gegeben haben. Letztendlich möchte ich auch am Etappenziel dem Matteo und seinem Team für den herzlichen Empfang danken. So nun genug der Lobhuddelei hier folgt noch einmal mein Versprechen: ICH JEDERZEIT WIEDER MIT EUCH !!

16.07.2016 20:36 Magdalene und Peter Schiwon
Alpenüberquerung Oberstdorf - Meran 24.06 - 01.07.16 Hallo, ebenfalls möchten wir uns den Beiträgen von Brigitte und Uwe anschließen. Für uns war es ein einmaliges Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleibt. Der Zusammenhalt in der Gruppe, die Hilfsbereitschaft der Teilnehmer und der beiden Bergführern Silke und Hubert war einzigartig. Wir haben sehr viel Spaß gehabt – die Hüttenabende bleiben unvergessen. Wir würden gerne nächstes Jahr wieder mitmachen. Wir glauben wir müssen reden… Grüße aus NRW Magdalene und Peter Schiwon.

13.07.2016 17:35 Evelin von Niessen
13.Juli 2016 Evelin v.Niessen Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken bei Werner, unseren Bergführer und der tollen Gruppe, die am 27.6.16 in Levico Terme aufbrach und nach Verona über die Alpen ging. Werner hat mich sehr fürsorglich in seine Obhut genommen und mir diesen Weg sehr erleichtert. Danke, danke das war großartig.... Der Gruppe möchte ich auch gerne nochmals danken für ihre Rücksichtnahme und Akzeptanz, das hat richtig gut getan. Werner, dir alles alles Gute und viele nette und freundliche Begleiter und allen Teilnehmern dieser Tour einfach nur eine gute und gesunde Zeit,vielleicht sieht man sich ja wieder.

13.07.2016 11:56 Bettina Ferdinand-Will
Auch wir haben es geschafft auf dem E5 die Alpen von Oberstdorf nach Meran zu überqueren! Vom 3.7-9.7.2016 wanderten wir bei herrlichstem Wetter über die Alpen.Mit unserem Wanderführer Uli und der gesamten Gruppe hatten wir sehr viel Spaß , es wird uns eine unvergessliche Woche bleiben. Es war abenteuerlich, teils recht anstrengend, beeindruckend , lustig und wunderschön. Eine Woche, in der alles gestimmt hat-einfach perfekt. Es grüßen die Rheinländerinnen Carola, Birgit und Bettina

12.07.2016 22:17 Petra + Paul
Liebe Bergschule, vom 02.07. bis 08.07.16 nahmen wir an der neu ins Programm genommen Ü50 Tour von Trient nach Verona teil. Eine sehr angenehme entschleunigte Tour, bei der wir Dank des grossen Wissens von Werner, sehr sehr viel über die noch immer teilweise vorhandenen Kriegsstellungen wie z. B. an Ex Fort Cherle und Pasubio Gebirge erfahren konnten. Die Tagesetappen ermöglichten an jedem Feierabend mit einem ungeduschten Radler die Eindrücke des Tages nochmals gemeinsam Revue passieren zu lassen, und den einen oder anderen Schritt noch zu gehen. Die Refugios waren Klasse, das Essen sehr gut. Die letzte Übernachtung in dem kurzfristig gebuchten Refugio Boschetto war das Sahnehäubchen mit liebevoll gestalteten Zimmern und einem tollen Essen. Vielen Dank für die tolle Woche auch an unseren Bergführer Helmut. Bitte hegt und pflegt weiter das Plänzchen Ü50 Touren. So können auch unterschiedliche Leistungstypen gemeinsam auf Tour gehen !!! Meine Frau hätte ich nie zur regulären Tour überreden können !!!

10.07.2016 13:23 Michael Suetterle
Gutenn Tag allerseits, meine Frau und ich haben 2014 den Teil 1 der Alpenueberquerung und 2015 den 2. Teil, jeweils in klassischer Form, durchgefuehrt. Nun waren wir in diesem Jahr Versuchskaninchen, denn wir waren mit bei den ersten Teilnehmer/-innen, die den 3. Teil: Trient-Verona in der neuen Form 50-Plus absolviert haben. Die Teilnehmer/innen waren in 2 Gruppen eingeteilt, die von Werner und Helmut gefuehrt wurden. Die Tour begann schon mal sehr entspannend, indem eine Uebernachtung in Lochere vor dem ersten Wandertag vorgeschaltet ist. Dieses Wohlgefuehl (= Urlaub!) setzte sich allmorgentlich fort, weil der Fruehstuecksbeginn fuer 8:00 Uhr angesetzt wurde und die jeweilige Wanderung um 9:00 Uhr begann. So war der Tagesbeginn sehr entspannd. Unser Wanderfuehrer Werner fuehrte die Gruppe in seiner ihm typischen Art, indem er immer wieder Erklaerungen aller Art abgab und wohltuende Trink- und Verschnaufpausen einlegte. Als wir die Gefechtsstellungen aus dem 1. Weltkrieg auf dem Monte Pasubio erreichten, hatten wir wohl das einmalige Erlebnis, dass sich eine Gruppe italienischer Gebirgsjaeger mit unseren beiden Wandergruppen zu einem gemeinsamen Gruppenfoto einliessen. Auch hier waren die Erklaerungen von Werner ueber die Besonderheiten der Gefechtsstellungen, feindlichen Sprengungen, Howehlengaenge ein wichtiger Aspekt, um sich in die Not bzw. das Leid der Soldaten an dieser Front einigermassen hineinzuversetzen. Fuer mich war dieser Teilabschnitt ein ganz Wesentlicher auf der gesamten Tour und ich haette gerne noch laenger auf dem Gipfel des Monte Pasubio bei herrrlichem Wanderwetter verbracht (obwohl wir -Dank Werner- hier schon ausgiebig Zeit hatten, die im Krieg angelegten Hoehlengaenge und Schuetzengraeben zu betrachten. Ein Highlight war zudem die wohl einmalige Art der Gipfelbesteigung des Monte Pasubio! (wird hier nicht verraten-als Ueberraschung fuer zukuenftige Teilnehmer/innen). Das Engagement der beiden Wanderfuehrer Helmut und unserem Werner ist nicht hoch genug einzuschaetzen, da sie -noch waehrend der Tour und fuer uns Teilnwehmer/innen unbemerkt- die letzte Uebernachtung umbuchten auf ein qualitativ hoeherwertiges Refugio! Beide Gruppen uebernachteten in der letzten Nacht im Refugio Boschetto. Dort gab es ein super Abendessen (gegrillte Forellen...) und der junge Wirt legte sich so ins Zeug, dass er einen Fernseher fuer das EM-Halbfinalspiel Deutschland-Frankreich besorgte und das TV-Kabel quer durch seine Kueche in den Speisesaal legte! Ueberhaupt dieses Refugio Boschetta: Das hat fast nichts mehr mit einem gaengigen Refugio zu tun, bezueglich Unterkunft, Abendessen, Fruehstueck und der besonderen Freundlichkeit! Sollte auf alles Faelle beibehalten werden, denn dieser letzte Abend rundete diese 50-Plus-Tour wohltuend ab! Fazit: Fuer meine Frau und mich war dieser 3.Teil der Alpenueberqerung in der 50-Plus-Durchfuehrung die fuer uns Wohltuenste, also Urlaub! (Schade fuer uns, dass wir nicht schon den 1. Teil in 50-Plus mit Werner durchgefuehrt haben...). Das persoenliche Sahnehaeubchen ist unser Besuch in Verona. Herzlichen Dank an unsere Gruppenteilnehmer/innen und ganz besonders an die beiden Wanderfuehrer Werner und Helmut! Herzliche Gruesse, Dorothea & Michael.

10.07.2016 10:27 Nina
Auch ich war bei der Ü50 Tour dabei. Die Berge haben sich mir von allen Seiten gezeigt und es war ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Die Organisation in den Hütten war perfekt und nochmals ein ganz großes Dankeschön an die Bergführer Richard und Birgit, die uns stets Sicherheit gaben und alle Entscheidungen richtig trafen. Die Bergschule werde ich jedem weiterempfehlen und würde mich jederzeit nochmal für solch ein geführte Tour entscheiden. Ganz liebe Grüße auch noch an die tolle Gruppe, es hat wirklich großen Spaß gemacht...und 18 Leute in einem Zimmer muss man wirklich auch mal erlebt haben.

10.07.2016 08:51 Florian Kempf
Gestern mit meinem Bruder, 4 Jungs aus Münster und Bergführer Michi am Hindelanger Klettersteig. Beim Aufstieg zum Steig war es neblig und feucht, der Steig selbst war aber fast trocken und gut zu begehen. Außer uns waren kaum Leute unterwegs, und als dann mittags das Wetter aufgeklart ist, war der Tag perfekt. Michi, vielen Dank für diesen Hammer Tag!

09.07.2016 18:59 Andrea Wiester
03.07.-05.07.2016 Heilbronner Weg mit Sepp Greiter Es gibt nach dieser Tour so viele Eindrücke und Emotionen zu verarbeiten im absolut positiven Sinne. Natur pur- eintauchen in die faszinierende Bergwelt, Panoramabilder vom Feinsten, Begegnungen mit Murmeltieren, Schneehühnern, Steinböcken... Was gibt es Schöneres? Auch wenn der Weg zum Teil Überwindung kostete, die Erfahrenheit von Sepp gab mir die Sicherheit und den Mut diesen Weg zu gehen. Ein großes herzliches Dankeschön an dieser Stelle für unsere Initiatorin Petra, ohne ihre Frage nach dem Mitkommen, hätte ich viel versäumt und vor allem an Sepp. Die Bergschule darf sich glücklich schätzen solch einen kompetenten Bergführer mit Engelsgeduld für Angsthasen wie mich in seinen Reihen zu haben.

09.07.2016 13:04 Ilse und Werner
Wir schließen uns dem Kommentar von Klaudia und Michael an und können dem nur zustimmen! Die Ü50 Tour war eine tolle Erfahrung und mit den interessanten Menschen ein sehr schönes Erlebnis. Unsere Bergführer Birgit und Richard haben uns sicher und vertrauensvoll über die verschiedenen Etappen gefüht. Insbesondere Birgit konnte uns sehr viel wissenswertes über die Schönheit der Bergflora erzählen. Ihr gilt auch mein besonderer Dank weil ich mich auch an schwierigeren Teilabschnitten sehr sicher gefühlt habe, was mir bei nächsten Wanderungen sehr entgegen kommt ;-) Wir durften sehr nette Menschen kennenlernen und der Spaßfaktor kam nie zu kurz!! Vielen Dank nochmal ! Wir haben für nächstes Jahr schon wieder eine Tour geplant. Auf jeden Fall mit der Bergschule Oberallgäu

09.07.2016 11:58 Christiane Jahn
Die 1. Etappe der Alpenüberquerung von Oberstorf nach Meran hatte ich 2015 bewältigt. Da ist die Begeisterung für die Alpen bereits gelegt worden und ich wollte unbedingt die 2. Etappe auch wieder mit der Bergschule Oberallgäu gehen. In der Zeit vom 18.-25.Juni 2016 war es dann soweit. Auf nach Bozen! Und es war alles noch schöner als erwartet. - Landschaft: traumhaft! - Tagesetappen: wunderbar, da richtiges Tempo, angenehme Etappen, nicht allzu anspruchsvoll - Bergführer: Helmut - TOPP!! - Unterkünfte und Essen: sehr abwechslungsreich und angenehm. Bester Stopp in Gfrill! Was für ein traumhafter Ort, eine Oase mit unglaublichem Ausblick, agnenehmen Zimmern, unschlagbar leckerer Küche und unglaublich lieben Gastleuten. - Die Gruppe war suuuper! Und der Bergführer hat beste Arbeit geleistet und sogar mich auf über 2300 m bestens begleitet (und wieder herunter!)

08.07.2016 16:39 kirsten Schumacher
3.7.-5.7 2016 Heilbronner Weg mit Sepp Als Flachlandtiroler wusste ich nicht wirklich,was mit dem Heilbronner Weg auf mich zu kommt und als es mir langsam klar wurde, wurde mir Angst und Bange. Ohne Sepp, unseren fantastischen Bergführer würde ich wahrscheinlich heute noch irgendwo in der Felswand hängen und nicht vor und zurück kommen.Sepp ich danke dir für deine Geduld, die vielen Informationen, die uns über die Natur mitgegeben hast und die tolle Organisation auf den Hütten. Zusammen mit unserer bockstarken Frauenwandergruppe hat dies die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

07.07.2016 10:49 Jutta aus Köln
Alpenüberquerung Trient - Verona 26.6. bis 1.7.2016 Nach der ersten Tour in 2015 Oberstdorf Meran haben wir uns gleich für die dritte Etappe entschieden , da diese auch eine gute Kondition erfordert und man wird ja nicht jünger. Wir haben , Dank Werner wieder wunderschöne Wandertage erlebt. Werner hat jeden Morgen meine Blasen mit viel Feingefühl behandelt , somit konnte ich jeden Wandertag überstehen. Die ersten beiden Tage waren sehr sehr anstrengend und lang , mit 10 Stunden zu lang . Wir hatten hatten am Ziel angekommen , kaum Zeit uns zu erfrischen , da ging es schon zum üppigen , aber immer leckerem Abendessen . Der dritte Tag war optimal , sowohl vom Zeitplan , als auch von der wunderschönen Landschaft.Das lag aber daran , dass wir die letzte 2,5 Stunden Etappe mit dem Bus erwandert !!! haben . Somit blieb Zeit den Tag bei Sonnenschein und einem Radler auf der Terrasse des schönen Refugium campogrosso ausklingen zu lassen. Der letzte Tag war bis zum Mittag großartig , die Wanderung auf den Gipfel anstrengend , von da ab ging es bergab und wir kamen entspannt in dem Albergo in Giazza an. Was wir dann hier erlebten , ist kaum zu übertreffen. Der Wirt war betrunken, der Kellner konnte vier und fünf nicht unterscheiden und wir warteten ewig auf unsere Getränke . Unser Bad verwandelte sich beim Duschen in ein Schwimmbad. Dies war kein Ort , auch nicht von der Lage, für einen schönen geselligen Abschiedsabend , obwohl das Essen absolut gut war. Das Hotel werden wir nicht so schnell nicht vergessen. Fazit: Die Wanderrung ist mit vier Tagen zu kurz , obwohl ja mit 6 Tagen ausgeschrieben. Erst nach Buchung haben wir festgestellt , der erste Tag beginnt um 19.00 Uhr und der letzte Tag endet morgens um 8.00 Uhr. Für die weite Anreise waren die vier Tage für uns zu kurz . 6 Wandertage wären schöner gewesen !!! Dennoch nochmals vielen Dank, lieber Werner für Deine Fürsorge, Deine vielen Informationen und Deine Hilfe , immer wieder gerne mit Dir !!!

Wir sind für jedes konstruktive Feedback dankbar. Das der einzige Kritikpunkt beim Abenteuer Alpenüberquerung die letzte Übernachtung war, ist zwar einerseits positiv, entspricht jedoch nicht unseren Qualitätsansprüchen. Wir haben direkt reagiert und die folgenden Gruppen sind in anderen Quartieren untergebracht. Alle Etappen sind im Web und den Beschreibungen ausführlich beschrieben. Die Etappenlänge richtet sich leider nach der Natur und kann nicht auf die individuellen Wünsche der Teilnehmer angepasst werden. Laut Voting unserer Gäste wurde diese Etappe jedoch fast immer zum schönsten Teil der Alpenüberquerung gewählt...

06.07.2016 19:25 Karin Gierlich
In 2014 die 1. Alpenüberquerung mit ihrer Bergschule (Oberstdorf -Meran).Da ich sehr zufrieden war mit dem Ablauf etc, war klar, daß ich auch die 2. Etappe (Bozen -Trient) mit ihnen erlaufen würde. Vom 18. - 24. Juni 2016 waren wir mit unserem versierten und umsichtigen Bergführer Helmut unterwegs. Die ausgewählten Unterkünfte waren alle auf ihre Art reizvoll, die Gastfreundschaft und die Küche immer gut. Hervorheben möchte ich den Trudener Hof mit schönem Zimmer, Sauna und einem hervorragenden Menü. Ein besonders Highlight aber war der Fichtenhof in Gfrill, hoch über dem Etschtal mit fantastischem Blick, der gastfreundlichen Familie und der Köchin Ingrid, die uns ein Abendmenü und ein Frühstück bot, das unbeschreiblich gut war. Einen besonderen Dank an Ingrid dafür!!!Unser letztes Hotel Aurora hat uns müde Wanderer mit Melonenspalten und Knabberobst empfangen, abends wurden wir mit typischen Gerichten verwöhnt. Fazit: Es war eine tolle Woche, eine super Gruppe und dank Helmut sind alle sicher ans Ziel gekommen.

05.07.2016 11:51 Michael und Klaudia
Am 25.06. starteten wir zu unserer Ü 50 Alpenüberquerung. Angefangen hat es mit Gewitter und Starkregen, weiter ging es mit Nebel und dann endlich Sonnenschein. Es war eine traumhafte Woche, eine tolle Truppe, begleitet von zwei super Bergführern. Danke Richard und Birgit, Ihr habt das wirklich super gemacht und immer die richtigen Entscheidungen getroffen. Die Organisation seitens der Schule war perfekt, alles hat funktioniert. Ein Highlight war sicherlich die letzte Übernachtung auf der Similaun Hütte mit 18 Personen im Lager. Lustig war`s. Wer allerdings glaubt, das eine Ü50 Route Spielerei ist, der sollte sich vorher gut informieren, stellenweise war es schon hochalpin. Sollten wir nochmals eine geführte Tour machen, wird es sicherlich wieder die Bergschule Oberallgäu sein.

04.07.2016 20:48 Anne und Jochen
Danke Nora und Hanns! Ihr habt uns eine unvergessliche Woche beschert beim Wandern über die Alpen. Trotz oder gerade weil anfänglich schlechtes Wetter war, habt Ihr uns die körperliche Erfahrung des Wanderns authentisch vermittelt. Auch das Hüttenerlebnis war einmalig. Eure routininierte Herangehensweise ermöglichte uns, dass wir uns erholen konnten. Wir kommen wieder!

04.07.2016 18:45 Brigitte Hornstein-Gärthöffner
Hallo, kann mich dem Kommentar von Uwe nur anschließen. Es war eine super tolle Woche, geprägt von Zusammenhalt und Spass. Danke an Hubert und Silke - ihr seid super. Bajazzo müssen wir noch üben - ich glaube, wir müssen reden. Liebe Grüße aus NRW Brigitte

04.07.2016 08:45 Uwe Waller
Hallo Bernd, wir haben es geschafft, wir haben die Alpen überquert ! Es waren unvergessliche Tage in den Bergen. Dank unserer Top-Berführer Hubert und Silke kamen wir alle sehr gut über die einzelnen Etappen. Unvergessen wird unser Aufstieg zum Kaiserjochhaus bleiben. Bei Starkregen und Gewitter haben wir die Wand erklommen und den Sturzbach überquert. Einmalig war dann der anschliessende Hüttenabend mit Musik von Bernd, unserem Ältesten. Die Tour war hervorragend organsisiert und dank der 50plus-Variante von allen der Gruppe machbar! Wir hatten einen unglaubliche Zusammenhalt und einen noch grösseren Spass in unserer Gruppe. Ich freue mich schon heute auf die nächste Tour - Voraussetzung ist mit Bergführer Hubi und Silke ! Jetzt noch was für Insider : Sollen wir noch den Bajazzo singen ? OK mach mer ... Hubi + Silke - ich glaub wir müssen reden ... Liebe Grüße ans ganze Team aus dem Schwabenland ! Uwe Waller

03.07.2016 22:25 Josefa aus Bad Kreuznach
Die Alpenüberquerung Oberstdorf - Meran mein erster Kontakt mit den Alpen (oder auch Gipfel höher als 1142 - Brocken im Harz). Es war ein klasse Woche mit super Wetter netter Gesellschaft und bleibenden Erinnerungen. Ganz lieben Dank an meine Bergfüherin Anja, aber auch an Jitka, Markus und Torsten. Wir hatten zusammen unterwegs sowie auf den Hütten eine tolle Zeit. Die Fortsetzung nächstes Jahr (Bozen - Trient - Verona) steht schon sehr konkret fest. Aber auch andere Touren hören sich sehr interreassant an. Habe die Alpen als Urlaubsziel für mich entdeckt.

03.07.2016 20:51 Silvia & Edgar
Grossartig und intensiv dieser Gang von Oberstdorf nach Meran Ende Juni 2016. Michi und Gabi haben uns sicher, aufmerksam, unterhaltsam und mit immer guter Stimmung geleitet und auch bei manch sich anschleichender Schwäche motiviert! So haben wir viele Felsen und Schneeflächen sicher gemeistert. Ein Erlebnis besonderer Art und ganz bestimmt nicht unsere letzte Tour mit dieser Bergschule. Ein großes Dank für den tollen Urlaub!

03.07.2016 14:19 Jutta u. Winni
Bozen-Trient im Juni 2016: nun liegt die Zweite Alpenetappe schon wieder hinter uns - es war soooo schön!!! Alles rundum gelungen und Franz hat uns wieder wunderbar geführt. Außerdem hatten wir Gipfel-Wetter-Glück u. waren wir eine wirklich lustige und nette Gruppe! Was haben wir gelacht! Danke also nochmal für alles: die gute Organisation rund um das Wandern. Tolle Wege mit vielen Möglichkeiten, die schöne Natur zu genießen. Sich um nichts kümmern zu müssen, wenn man mal eben für eine Woche aus dem stressigen Berufsalltag aussteigt, ist sehr entspannend. Haben wir lecker gegessen! In Deutschnofen und vor allem in Gfrill. Die Gastfreundschaft der drei Geschwister war ja unschlagbar!! Freuen uns sehr auf Tour 3 und die Lechtaler Alpen! Bis bald

02.07.2016 16:17 Bianca
Wir sind gerade von der Durchquerung der Lechtaler Alpen zurückgekommen und sind super glücklich, dass wir uns für diese Tour entschieden haben. Sie ist sehr abwechslungsreich und mit tollen Ausblicken und Panoramen auf die umliegenden Berge und ins Tal ausgestattet. Auf einsamen Pfaden sind wir oft den ganzen Tag niemandem begegnet und in den kleinen, urigen Hütten haben wir uns pudelwohl gefühlt. Diese Tour kann ich nur weiterempfehlen!!!

29.06.2016 19:44 Brunhilde und Bernd
Die E5 Komfort-Tour von Oberstdorf nach Meran vom 19. bis 25. Juni hat uns sehr gut gefallen. Unser Bergführer Wolfgang hat uns jederzeit sicher über alle Gipfel geführt, und das immer mit einem Lächeln im Gesicht.Wir hatten viel Spaß dabei. Die Tour ist wirklich zu empfehlen, Voraussetzung sind körperliche Fitness, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Hotels und Verpflegung sowie die Organisation der Transfers waren perfekt, jederzeit gerne wieder mit der Bergschule Oberallgäu.

29.06.2016 19:37 Michaela und Bernhard
Bozen-Trient 18.-24.06. Eine abwechslungsreiche und schöne Wanderwoche liegt hinter uns. Wir durften die Gastfreundschaft und ausgezeichnete Küche in Südtirol genießen, besonders hervorzuheben ist dabei der Fichtenhof in Gfrill. Herzlichen Dank an unseren Bergführer Franz, der uns mit seiner humorvollen und umsichtigen Art sicher geleitet hat. Höhepunkt war die Gipfeltour auf den Mont Gronlait und Mont Fravort bei allerbestem Wetter. Viele Grüße an unsere Mitwanderer, es war eine tolle Gruppe!

29.06.2016 19:09 Giuseppe Figl
Alpenueberquerung vom 20. bis 26.6.2016. Wettergott war uns hold , Jitka hat uns sicher und mit Elan gefuehrt. Ihr und Markus sei herzlichst gedankt fuer die perfekte Organisation , den Mutterwitz und die uns entgegengebrachte Geduld. Giuseppe

29.06.2016 07:03 Patrick
Hatte mich für eine Alpenüberquerung entschieden. Ich kann es nur weiterempfehlen, mit den Bergführern hat man ne Mordsgaudi, und sie sind kompetent. Meistens war ich mir Anja unterwegs, und kann mir gut vorstellen nochmal eine Tour mit Dir zu erleben. Es wird Individuell auf die Wünsche der Gruppe eingegangen, und wie ich finde der Beste Kompromiss gefunden. Die Strecke ist super und die Reise sehr gut organisiert. Kann mich nur bei dem Team und auch der Gruppe für eine tolle Reise bedanken. Viele Grüße Patrick G.

25.06.2016 12:06 Peter Fabry
Genau eine Woche ist es her, dass meine erste Bergtour von Oberstdorf nach Meran zu Ende ist. Mit vielen tollen Eindrücken, einer super Truppe habe ich viel erlebt, einiges gelernt, herzlich gelacht und hatte eine gute Zeit. Ein großes Kompliment und Dank geht an unseren Bergführer Hanns. Er hatte alles im Griff und führte uns gekonnt und professionell über schmale Wege, im Schneefeld sicher über alle Gipfel. Für mich die richtige Entscheidung, den E 5 mit Begleitung der Bergschule zu bezwingen. Herzliche Grüße aus Bitburg an meine Gruppe und an Hanns. Am Berg musst zu stark sein.

15.05.2016 18:43 Schmid Hubert
Klettersteigwoche am Gardasee, 8.5.-13.5.2016: Obwohl es das Wetter mit uns nicht besonders gut gemeint hat, wurde die Klettersteigwoche dank der geschickten Planung und der profunden Ortskenntnis unseres erfahrenen Bergführers Bernd dennoch ein voller Erfolg. Wir haben verschiedenartige Klettersteige in der schönen Gegend am Gardasee kennengelernt und natürlich auch abends die cucina italiana geschätzt. Es war ein sehr schönes Erlebnis. Vielen Dank an Bernd und an die Mitkletterer. Hubert

15.05.2016 11:27 Bonviczini rudolf
hallo bernd!die klettersteigwoche am gardasee war (trotz sehr feuchtem wetter)absolut super.durch deine kompetenz konnten wir alle klettersteige risikolos durchklettern (was andere tourengeher nicht behaupten können).die gruppe war auch absolut super,ich hatte sehr viel spaß,unter tags und auch abends.auch vielen dank an alle mitkletterer,war mit euch eine tolle woche.hoffe ich treffe auf euch mal wieder bei einer tour.

31.03.2016 10:16 Schulze
Ihr Lieben, Vor einiger Zeit haben wir bei Sepp einen Skilehrgang besucht, der uns sehr viel Spaß gemacht hat. Dafür möchten wir uns nachträglich bedanken Gruß die Familie

29.03.2016 20:16 Werner und Irene
Kilimanjaro-Tour 06.01.-16.01.2016. Nun sind wir bereits über 10 Wochen zurück und der Kilimanjaro lässt uns nicht los. Dank der professionellen Begleitung von Richardt und der lokalen Mannschaft rund um Deo, war es uns nur möglich den Gipfel zu besteigen.Nochmals herzlichen Dank dafür. Der anschließende Aufenthalt im Amposeli Nationalpark wird ebenfalls unvergesslich in schöner Erinnerung bleiben. Trotzdem möchte ich der Bergschule ein Anmerkung geben. Auf den Grill-Abend und die Nacht in Nairobi kann man sicherlich verzichten, da man in Nairobi fast nur im Stau steht und die Übernachtung in keinster Weise dem Preis-Leistungsverhältnis entspricht. Man sollte darüber nachdenken, den Aufenthalt in der Lodges am Amboseli zu verlängern. Dort ist es traumhaft schön und es ist auch ein passender Abschluss einer solch erlebnisreichen Tour. Viele Grüße, besonders an die gesamte Reisegruppe.

13.03.2016 20:35 Antje und Peter Hauk
Liebe Bergschule, wir haben wieder einen wunderschönen Urlaub mit euch verbracht. Ein Woche Skitouren im Gsiesertal bei Neuschnee und Sonne in einem tollen Hotel, was will man mehr. Wir wurden bestens geführt, haben uns immer sicher und wohl gefühlt, tolle Touren (trotz kritischer Lawinensituation), wahnsinnig nette Bergführer und super sympathische Kollegen (Gäste). Unser Dank geht an Toni (regional unschlagbar, auch der Weißwein auf dem Gipfel), Sepp (sensationell in Sachen Kompetenz, Ausdauer, Spaß - so will man gerne älter werden) und natürlich Bernd (der Chef, bei dem man Vertrauen hat, Ziele erreicht und der Spaß nicht zu kurz kommt). Sicher sind wir wieder mit euch unterwegs Antje und Peter

20.02.2016 17:32 Karina Jung
Ich habe am 13./14.02.16 an einen wunderbaren Tiefschneekurs mit SEPP teilgenommen. Ein herausragender, geduldiger Lehrer, der professionell und gekonnt uns Teilnehmern die Kunst des Tiefschnee fahrens vermittelt. Stets positiv und motivierend - Top Mensch ! Danke dafür !

15.02.2016 20:46 Gentenr Matthias
Hallo, wir haben am 12./13.2.2016 ein super Schneeschuhwochende im Gunzesrieder Tal verbracht. Es war eine nette Gruppe und hat sehr viel Spass gemacht ,unser Guide Ludwig war echt klasse .

14.02.2016 07:22 Burkhard
Tolle Homepage, gut Aufmachung wunderschöne Bilder. Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen! Das liegt in NRW, wo auch sonst!

07.02.2016 14:10 Jan Braakhekke
Von 24-1-2016 bis 29-1-2016 Schneeschuh gewandert, Ucia Fanes. Es war ein tolle Woche. Sabine M. hat uns, 4 Gaste, sehr gut gefuhrt. Sehr zu empfielen!

18.01.2016 14:56 Sabine + Alex
Hallo, wir haben am 16.01 und 17.01.2016 den Tiefschneekurs mit Skilehrer Sepp Greiter gemacht. Wir hatten die besten Schneeverhältnisse. An dem Wochenende hat es mind. 50 cm Neuschnee gegeben. Besser kann man es nicht bestellen ;o)) Der Gasthof Grüntenblick ist gemütlich, sauber und das Essen war gut und viel. Wir waren eine kleine Gruppe und wir haben sehr viel gelernt. Perfekt war auch die Kombi zwischen Pisten- und Tiefschneetechnik. Sepp ist ein ganz besonderer Mensch, seine Art, man spürt die Leidenschaft zum Berg und seine Erfahrung gab uns eine große Sicherheit. Ein unvergessliches Wochenende, DANKESCHÖN!!!! Wir sehen uns bestimmt mal wieder. Liebe Grüsse aus Illertissen

31.12.2015 13:55 Andreas Bahrs
Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende und somit können wir sagen, dass die erste Etappe der Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 30.08. bis 05.09.2015 das Highlight des Jahres war; ein traumhaftes Erlebnis das wir nicht missen möchten. Danke an die tolle Truppe und an Franzl, der uns souverän und mit Humor ans Ziel geführt hat. Euch allen einen wünschen wir einen gelungen en Rutsch ins kommende Jahr und für dieses alles Gute. Einige werden wir mit Sicherheit bei der nächsten Etappe wieder sehen. Isolde und Andreas

15.12.2015 19:23 Uschi und Markus
Auch wir möchten uns anschließen und uns für das tolle Wochenende beim professionel durchgeführten Basic Lawinenkurs mit Alex und Julian bedanken. Es war sehr informativ und praxisorientiert. Wir können den Kurs nur jedem ans Herz legen. Die Tour und die praktischen Übungen am Sonntag am Riedberger Horn waren wirklich klasse bei strahlendem Wetter (aber leider etwas wenig Schnee). Wir haben ein rundherum schönes und interessantes Wochenende erlebt. Nochmal vielen Dank an Alex und Julian.

15.12.2015 13:31 Michael Einsele
Grüß Gottle von der Schwäbischen Alb, auch ich möchte mich anschliessen und den Wochenendkurs Skitouren mit Alex und Julian nur empfehlen. Hier lernt man sehr praxisorientiert die notwendigen Grundlagen für´s Gelände. Die Begeisterung für die Berge kommt nebenbei klasse rüber und macht Lust auf Mehr! Immer wieder gerne. Alex und Julian, vielleicht könnt Ihr Euch jetzt Eure Vornamen noch besser merken :-) Auf bald und Grüße vom Michel

14.12.2015 11:43 Sandra Löber
Ein absolut gelungenes Wochenende im Allgäu am Lawinenkurs! Vielen Dank an Alex und Julian für das kompetente Vermitteln der trockenen Theorie und der praxisnahen Anwendung im Gras und Schnee. Hat sehr viel Spass gemacht und die Gruppe war toll!

25.10.2015 07:34 Maura
Obersdorf-Meran 20 -26 September 2015 - with Ludwig and Michi. What an amazing week to hold in my memory. It was truly a life enriching experience - during which I encountered my limits each day (and night). An unforgettable few days that have brought me to appreciate life from new perspectives. I am full of admiration for Ludwig and Michi - mature beyond their years. THANK YOU.

19.10.2015 22:41 Märkl Sybille
Hallo E5-Alpenüberquerer vom 05.-12.09.2015. Es ist die Anschlusstour Bozen-Trient vom 04.-10.09.2016 Programm-Nr. 145 geplant. Wir bekommen 8 % Bonus und 5% bei Gruppenbuchung von 5 Personen bzw. 10 % von 10 Personen. Im Moment sind wir zu fünft. Wer ist noch dabei? Meldet euch bei Sybille unter dasebi123 @aol.com

07.10.2015 10:37 Hillu & Dirk
Oberstdorf - Meran, 20.09. bis 26.09.2015: Die Tour war ein besonderes Erlebnis und wird sich nachhaltig in unserer Erinnerung verankern. Wir haben die Alpenüberquerung in dieser speziellen Gemeinschaft sehr genossen. Besonderer Dank gilt den beiden Bergführern Ludwig und Michael, die immer souverän, flexibel und umsichtig agierten. Freuen uns bereits jetzt auf die nächste Herausforderung, jederzeit wieder in dieser Konstellation

06.10.2015 17:49 Charly
Oberstdorf - Meran vom 05.07. bis 11.07.2015 Was für eine Tour. Traumhaft schön, dem Himmel so nah, in den Bergen ist die Welt noch in Ordnung und die Natur noch intakt. Das sind nicht nur schöne Worte! Ich hatte mir die Tour schon schön vorgestellt, aber es gab noch eine Steigerung. Nur wer diese Alpenüberquerungen mitgemacht hat, kann nachvollziehen, wie schön diese 7 Tage ablaufen. Aber Achtung (wer nicht irgendwie sportlich veranlagt ist, oder körperlich belastbar, dem wird diese Tour eine Qual. Auch ich hatte meine Schwierigkeiten, obwohl ich sportlich aktiv bin.) Ich möchte ausdrücklich dem Franzl, unserem Bergführer danken, für die Begleitung, ein ganz sympathischer Österreicher, aber ach hilfsbereit und er hat auch eine Menge Wissen über die Berge und die Natur. Ich hatte das Glück in eine Gruppe mit netten Leuten zu kommen. An dieser Stelle auch mal einen ganz lieben Gruß meine Mitwanderinnen und Mitwanderer: Meggie, Jeanette, Melli, Dagi, Johanna Alex (das waren unsere Mäuschen). Gruß auch an Markus Klaus Frank Achim. Noch oft im Alltag und auf der Arbeit denke ich an die schönen Tage, aber leider arg kurz, 123 und die Zeit war schon vorbei. Ich habe Sehnsucht nach den Bergen, der Berg ruft. Vielleicht, wenn ich gesund bleibe, wenn die Welt nicht untergeht, dann heißt es für mich 2016, im Sommer, ab in die Berge. Auf ein Wiedersehen, vielleicht auch mit Euch. Alles Liebe und Gute, für alle Bergwanderer, schon einmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch (aber nicht den Berg runter). Charly

05.10.2015 15:20 Tanja und Carsten
E5, 20.-26. September 2015 Vielen Dank für eine wunderbare und vergessliche Tour über die Alpen!!! Ludwig und Michi wir konnten euch in allem vertrauen und ihr habt uns Euer Vertrauen geschenkt, so dass wir eine nicht alltägliche Alpenüberquerung mit euch erleben durften!!! Macht weiter so und mal sehen, wo wir uns wiedersehen!!! Wir würden uns sehr freuen!! Auch der Rest der Truppe war nicht alltäglich und wir erinnern uns gerne an die gemeinsam verbrachten Tage zurück :-))!!

03.10.2015 13:56 Torsten aus Pirna (Sachsen)
So wie ich ihn mir vorgestellt habe, war er auch, der sehr abwechslungsreiche und ausgefüllte Alpine Kombikurs vom 06.-11.09.2015 mit tollen bergbegeisterten Menschen und erfahrenen, fordernden aber vor allem herzlichen und kameradschaftlichen Bergführern. Dazu gab es die ganze Woche herrliches Wetter und eine sehr gastfreundliche Betreuung bei leckerem Essen im rustikalen Gepatschhaus - was will man mehr. Vielen Dank für die schöne Zeit sage ich allen Teilnehmern und ganz besonders unseren ausgezeichneten Bergführern Bernd und Sepp.

30.09.2015 22:48 Norbert
Hallo erst mal, leider melde ich mich etwas spät. Vom 31.8 bis 6.9. hatte ich das Vergnügen mit Jitka und einer tollen Truppe den E5 von Oberstdorf nach Meran zu laufen. Witterungsmäßig wurde uns alles geboten, was die Alpen so hergaben. mit Jitka hatten wir eine tolle Berführerin, die uns kompetent durch alle Widrigkeiten führte. Auch trotz meiner Knieprobleme nach dem dritten Tag schaffte sie es mich bis zum Schluss zu motivieren. Nochmals vielen Dank. Organisatorisch war es perfekt und ich glaube dies wird nicht die letzte Tour mit der Bergschule Oberallgäu gewesen sein.

28.09.2015 22:38 Rainer Dinger
Die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 13.-19.09.2015 war für mich ein großes Erlebnis. Die umsichtige und unaufgeregte Leitung unseres Bergführers Thomas fand ich super! Er hat es verstanden, uns zu motivieren, wenn es drauf ankam, Übermut unterwegs geschickt zu dämpfen gewusst und alle sicher ans Ziel gebracht. Die Streckenführung fand ich überzeugend. Es war teilweise anstrengend, aber wir sind nie überfordert worden. Die spektakulären Aussichten werde ich so schnell nicht vergessen. Danke!

27.09.2015 18:53 Mario und Bärbel
Auch wir waren vom 05.09. bis 12.09.15 auf dem E 5 (abgespeckt 50 +) unterwegs. Unser Bergwanderführer war der sehr geduldige Thomas. Aber auch Ludwig und Wolfgang waren immer da, wenn Hilfe gebraucht wurde. Die Tour war für uns ein bleibendes Erlebnis. Die Organisation war Spitze. Das Wetter mit allen Wassern - flüssig und fest - gewaschen. Die Strecke war mit Höhen und Tiefen, Felsen und Wiesen gespickt und nicht von Pappe. Es wird für uns nicht die letzte Hüttentour gewesen sein.

27.09.2015 17:21 Fuchs Josef
Nun sind schon ein paar Wochen seit der Tour Oberstdorf-Meran 2.8. - 8.8.2015 vergangen. Auch nach dem zeitlichen Abstand denke ich noch gerne an die schönen Tage. Ich sage nochmals vielen Dank besonders unserem Bergführer dem Franz Lang, der uns hervorragend über die Berge gebracht und sich wirklich um alles gekümmert hat.

27.09.2015 12:45 Andrea & Harald
E5, 20.-26. September 2015 Vielen Dank für eine wunderschöne Tour! Wer kann schon sagen dass man mal bei 25cm Neuschnee auf die Braunschweiger Hütte aufgestiegen ist? Ein echtes Erlebnis. Vielen Dank an Chill-Meister Ludwig und Zen-Meister Michi! :-)

27.09.2015 10:51 Alex
E5, 20.-26. September 2015 Danke für grandiose Aus- und Anblicke, für Murmeltiere, Steinböcke und einen Haufen verrückter Hühner, für atemberaubende Auf- und schier unendliche Abstiege, für abenteuerliche Polarexpeditionen und Gipfelglück am Gletscher, für Regen, Nebel, Sonne, Schnee und für 6 unvergessliche Tage und Nächte. Danke an die besten Menschen- und Bergführer der Welt. Danke für Euer Vertrauen: Ludwig & Michi, Ihr habt’s des suppa g’macht!

25.09.2015 18:02 Anne Schneider
Grüß Gott,liebes Bergvolk und die es werden wollen, wir haben vom 06.09.-11.09.15 den Walserweg erkundet mit unserem schon altbekannten u. beliebten Bergführer Werner Neubauer. Es war sogar eine Sonder-Tour mit einer seit 2 Jahren gegründeten Gruppe von 10 Pers. Kennen gelernt haben wir uns alle auf der Alpenüberquerung. Das gemeinsame Erleben in der Natur u. den Bergen, sowie die Sympathie haben uns dieses Jahr veranlaßt den Walserweg gemeinsam zu meistern. Wie immer war es ein Erlebnis mit den Eindrücken der Bergwelt, Natur u. in dieser Gemeinschaft!! Anneliese + Hermann Nelles, sowie ich, bedanken uns bei Werner für die gute souveräne Führung mit seinem wirklich gut zu schaffenden langsam gleichbleibendenSchritt. Damit können wirklich einige Höhenmeter bewältigt werden. Ich habe noch seine Worte in Erinnerung: geschmeidiger Weg.... Es war einfach schön!!! Danke lieber Werner, vertretend auch für Anneliese u. Hermann Nelles. Den Walserweg kann ich nur empfehlen! Für das nächste Jahr wurden auch schon Pläne geschmiedet.... Bis dahin, für alle eine gute Zeit!!! Lieben Gruß Anne Schneider

21.09.2015 20:37 Anni
Hallo, die 50 plus Alpenüberquerung vom 22. bis 29. August 15 war für mich perfekt. Dafür möchte ich mich bei der Bergschule für die gute Organisation, bei den Mitwanderern für das gute und humorvolle Miteinander, bei den Bergführern Helmut, Sepp Sch. und Klaus für ihre sichere, individuelle und motivierende Leitung und Begleitung der Gruppen und beim Lieben Gott für das gute Wetter bedanken. Das Highlight war der Abstecher zur Ötzifundstelle am Morgen ab 5.40Uhr bis auf 3200m in der kurzen Hose, mit langsamem Hellwerden, Bergspitzen und Gletscher in der Morgensonne, Nebel überm Vernagtsee, der sich in den 3 Stunden nach und nach auflöste, Ausblicke zu Ortler und Brenta, ein wenig klettern, ein kleines Schneefeld überqueren, schöne Fotos zur Erinnerung machen usw. Die anderen Etappen waren auch wunderbar, man sah die verschiedenfarbigen Felsen und Steine, sowie das hellgrüne Moos auf ganzen Bergwänden. Auch fand ich es schön, dass wir mal auf der Hütte mit Gitarrenbegleitung sangen und jodelten oder auch einfach so während des Laufens, denn Helmut hat oft mal ein Lied oder einen Jodler auf den Lippen. In der Gletscherstube in Mittelberg spielte er sogar mit der Steirischen Ziehharmonika. Selbst das Kartenspiel kam nicht zu kurz, es war einfach g´mietlich und familiär. Also Helmut, Herta, Marlis, Helga, Erika, Elke, Sabine, Cornelia und Wolfgang, Petra und Christian(die Oberbayern), klasse war´s, ich hoffe wir sehn uns mal wieder auf einer Folgetour.

21.09.2015 13:37 Oliver
Schneeschuhwandern im Allgäu welches mir für immer in Erinnerung bleiben wird,hat mir sehr gefallen. Es war einfach toll.Ein super schönes Wochenende..

20.09.2015 20:52 Bernd Wachsmuth
Alpenüberquerung vom 27.07.2015 bis 02.08.2015. Die Tour war anspruchsvoller als erwartet, dank guter Vorbereitung aber gut zu schaffen, insgesamt ein sehr schönes Erlebnis mit Wiederholfaktor, zur 1. Etappe Berstdorf Meran sollen die 2. und 3. Etappe folgen. Der Besuch an der Fundstelle des Ötzi als Extraetappe war mein bestes Wandererlebnis bisher. Danke an alle und besonders an Alex.

20.09.2015 16:22 Volker Kojtschke
In diesem Jahr führte mich meine Urlaubstour mit der Bergschule Oberallgäu zu den Klettersteigen am Gardasee. Mit Bernd als Bergführer und einer tollen Gruppe konnten wir unser Können und unsere Kondition an 5 Klettersteigen ausleben. Am Abend brachte der Zusammenhalt der Gruppe viele nette Erlebnisse. Danke und Grüße an Alle!

18.09.2015 22:36 Evi
Die Alpenüberquerung 50 plus vom 5. -12.9. war mein persönliches Highlight in meiner bisherigen Bergwanderkarriere. Bis auf das Wetter war alles perfekt: unsere Bergführer und Betreuer in allen Lebenslagen Wolfgang, Ludwig und Thomas mit ihrer grenzenlosen Geduld, Umsicht und Fürsorge, die gesamte Organisation, das gute Essen, die Mitwanderer mit ihrer Freundlichkeit und ihrem Humor, die überwiegend grandiose Aussicht, die Gaudi in den Matratzenlagern, die Tatsache, dass ich meinen zu großen und schweren Rucksack schließlich doch problemlos selbst tragen konnte.....usw. Und das Wetter? Es war zumindest abwechslungsreich. ..bis auf Hagel bekamen wir alles geboten! Für mich war es jedenfalls ein in vielerlei Hinsicht unvergessliches Erlebnis, das nach Fortsetzung schreit.

18.09.2015 09:25 Uwe Thiermann
Die E5-Wanderung vom 06. - 12.09.15 war ein traumhaftes Erlebnis, welches mir für immer in Erinnerung bleiben, so schrieb es ja schon mein Gruppenkamerad Olli Matz, dem kann und will ich nichts hinzufügen. Nur soviel, dem Schorsch haben wir schon am Ende des 2. Tages den Beinamen Quälix verpasst, weil er uns so herrlich an die Kandare genommen hat und auch die anderen beiden Gruppen der Bergschule hatten Ihren eigenen Qälix in Form von Franz und Helmut. Ich kann nur sagen, alle 3 Super-Leute, wobei natürlich Quälix Schorsch mit seinen 76 hervorsticht, was der ein Tempo gehen kann, traumhaft!!! ICH JEDERZEIT WIEDER MIT EUCH

15.09.2015 12:52 Karin und Mathias
Die Alpenüberquerung 50 Plus vom 05. - 12. 09. hat uns sehr gut gefallen. In einer Gruppen mit netten und freundlichen Mitwanderen haben wir uns wohl geführt und das für uns gemütliche Tempo unseres Bergführers Ludwig hat dazu beigetragen, dass wir ohne Probleme alle Ziele sicher erreicht haben. Bis auf Gewitter wurde uns wettermäßig alles geboten: Regen, Graupel, Schneefall, Nebel und Sonne und Sonnenuntergang. Somit konnten wir viele unterschiedlichsten Stimmungen auf den einzelnen Etappen erfahren. Der guten Laune tat dieses aber keinen Abbruch, was natürlich auch an Ludwig, Wolfgang und Thomas lag. Denn unsere Bergführer setzten sich unermütlich für einen sicheren Abstieg bei Schnee und Eis ein und lösten auch alle anderen kleinen Probleme. Ohne unsere leichten Vorbereitungstouren wäre es uns vielleicht schwerer gefallen, aber so hat alles perfekt zusammen gepasst. Vielen Dank an die Bergführer und alle Mitwanderer, die diese Tour zu einem bleibenden Erlebnis gemacht haben. Eine kleine Anregung zum Treffpunkt: 12:00 Uhr wäre sicherlich auch für Teilnermer 50 Plus noch ausreichend, um rechtzeitig auf der Kemptener Hütte einzutreffen. Damit hätten auch einige Teilnehmer (mehr) noch am Samstag anreisen können.

15.09.2015 12:39 Regina
In der Zeit vom 23. bis 29.8.2015 wanderten wir die klassische Tour von Oberstdorf nach Meran. Unser Bergführer Ludwig hat uns sehr kompetent geführt und führsorglich betreut. Das herrliche Wetter ermöglichte uns atemberaubende Momente, in denen wir die Schönheit und Erhabenheit der Alpen mit allen Sinnen genießen konnten. Dank der guten Organisation, der prima harmonierenden Gruppe, die mit uns lief, und des sehr netten und immer hilfsbereiten Bergführers war es eine Urlaubswoche, an die wir uns noch lange sehr gerne erinnern werden. Vielen Dank!

15.09.2015 06:49 Oliver Matz
Die E5-Wanderung vom 06. - 12.09.15 war ein traumhaftes Erlebnis, welches mir für immer in Erinnerung bleiben wird. Die Etappengestaltung baut sich sehr gut auf von den Anfangs etwas leichteren Strecken bis zum Höhepunkt auf über 3.000m. Wir waren ein super homogenes Team, was wir letztlich auch unserem Bergführer Schorsch zu verdanken haben. Wir hoffen, dass er noch lange Lust und Gesundheit hat, solche Touren zu machen. Wir würden uns jedenfalls für ihn entscheiden, wenn wir die nächsten Etappen gehen werden.

14.09.2015 18:36 Andrea und Uli
Programm 112a vom 7.9. bis 13.9. Wir hatten Glück mit dem Wetter und auch mit unserem Bergführer Hans. Neben vielen Informationen hat er uns auch einen kleinen Kurs in Achtsamkeit gegeben. War super. Uli Eine tolle Woche. Mit sehr vielen Eindrücken, die durch unserem Bergführer Hans in besonderes Licht gerückt wurden. liebe Grüße Andrea P.S. Das Losgehen auf dem Berg am neuen Tag hat uns für das Schnarchen im Bettenlager entschädigt ;-)

14.09.2015 18:06 Alois Haggenmüller
Eines meiner schönsten Erlebnisse ging leider zu früh zu Ende, die Original-Alpenüberquerung auf dem E 5 vom 06.09. - 11.09.15. Alle meine Erwartungen wurden positiv übertroffen, hierfür entscheidend waren drei Faktoren: 1. Unser Bergführer Helmut, der uns mit seiner ruhigen und souveränen Art absolut sicher über die Berge und Täler brachte. Er hatte für jedes Problem eine Lösung und war immer wieder als Motivator und Animateur gefragt. Von Anfang an hatte man absolutes Vertrauen zu ihm, genau so stellt man sich einen gestandenen Bergführer vor. Vielen, vielen Dank Helmut, Du bist der Beste! 2. Unsere Gruppe, die was Alter, Geschlecht, Herkunft und alpine Erfahrung anbetrifft ziemlich wild zusammen gewürfelt war. Genau das machte aber den Reiz aus und ich hätte nie gedacht, wie sich in so einer Gruppe innerhalb von ein paar wenigen Tagen ein solcher Gemeinschaftssinn und gegenseitige Sympathie entwickeln kann. Wir hatten während der Woche viel Spaß und haben viel gelacht, die Stimmung war immer top, auch wenn der ein oder andere einmal schwächelte. Ich hoffe, ich habe wieder einmal das Glück, mit der gleichen Gruppe und dem gleichen Bergführer eine Wanderwoche zu erleben. 3. Das Wetter: Außer beim 1. Tag beim Aufstieg zur Kemptner Hütte, als es regnete, hatten wir die ganze Woche trockenes Wetter bei idealen Wandertemperaturen. Besser konnte es nicht sein!! Fazit: Jederzeit wieder mit Bergführer Helmut und der gleichen Gruppe - mal schauen, was draus wird. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an das Team der Bergschule Oberallgäu für die Top-Organisation!!

14.09.2015 16:07 Silke + Kalle
Ü-50 Tour 17.-24.08. mit Bergführerin Heike Eine tolle Woche und das Wetter wurde auch immer besser. Perfekte Orga (nur der Umsonst-Tagesrucksack könnte den Anforderungen angemessener sein). Heike hat uns fröhlich (aber bestimmt) und lehrreich über die Alpen geführt und sie hat wunderbar unsere unterschiedlichen Lauf-Fähigkeiten unter einen Hut gebracht. Mit ihr wären wir glatt noch weitergelaufen. Schöne Grüße aus dem hohen Norden!

14.09.2015 14:41 Heike Hager
E5 - Gesamtstrecke Die Alpenüberquerung mit der Bergschule Oberallgäu ist eine der tollsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. 2013 bin ich zusammen mit 3 Gruppen a 10 Wanderern die Strecke von Oberstdorf nach Meran gelaufen. Die Landschaft ist atemberaubend und durch das hochalpine Gebiet war die Strecke auch eine echte sportliche Herausforderungen. Die Hütten und die Verpflegung waren sehr gut. Unsere Bergführern Sabine ist ein echtes Multitalent und hat uns nicht nur sicher und souverän ans Ziel gebracht, sondern konnte uns auch viele Geschichten zu Land, Leute und Natur erzählen. Was will der Flachlandtouri mehr. Nix! Hier hat alles gestimmt! Die 2 Etappe in 2014 verlief von Bozen nach Trient, 2 Gruppen und war mehr eine kulinarische Wanderung als sportliche Herausforderung. Trotzdem war auch diese Tour einzigartig und hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Da Sabine auch diese Gruppe angeführt hat, habe ich mich persönlich wie unter Freunden gefühlt und besser kann der Urlaub gar nicht laufen. Die Leistungen der Bergschule wurden nur dahingehend geschmälert, dass wir bei dieser Tour kein kleines Gepäckstück ans Ziel vorschicken konnten. Dies hatte uns im Jahr zuvor die Ankunft in Meran wirklich versüßt, frische Klamotten.... Die 3 Etappe von Trient nach Verona habe ich vor 2 Wochen gemacht. Leider hat es mit Sabine in diesem Jahr nicht geklappt, aber unsere Bergführer Richard und Alex haben sie würdig vertreten. Die beiden sind echt oberklasse, souverän, witzig und immer Herr der Situation. Die Gruppe mit 25 Leuten war einfach spitze und besonders stolz bin ich, dass ich mit meinem Wanderfreund Gerhard die 3 Etappen zusammen gelaufen bin.Die Landschaft ist in Italien auch faszinierend und die Strecke wieder etwas anspruchsvoller. Leider sind die Unterkünfte in Italien ziemlich schlecht, bis echt mies. An den Hütten kann da wohl auch nichts geändert werden, aber das Hotel am Ende der Strecke war einfach eine Zumutung! Wenn man sich vorstellt, dass die meisten Leute den E5 hier abgeschlossen haben, feiern wollten und die Bergschule das auch weiß, ist es mir unverständlich, wie man 25 Leute in eine solche Bude einquartieren kann. Die Zimmer und v.a. der Wirt waren eine Katastrophe und ich habe auch die letzte Nacht im Hotelbett in meinem Hüttenschlafsack verbracht. Ganz schlecht war auch, dass der Rücktransport nach Trient zu unseren Autos aus fadenscheinigen Gründen von uns selbst organisiert werden musste. Das heißt um 5 Uhr aufstehen und den Bus um 6 Uhr nach Verona bekommen und dann mit dem Zug zurück. Es ist zwar niemandem schwer gefallen, diese schlechte Absteige zu verlassen, aber bei gleichem Preis wie in den Jahren zuvor ist das ein ganz schlechtes Bild für die Bergschule. Fazit: der E5 ist einfach fantastisch, leider wird hier die Mainstream Tour (Oberstdorf-Meran) am meisten protegiert und die Leistungen wurden von Tour zu Tour bei gleichem Preis immer schlechter. Sehr schade. Aber: ich würde es wieder machen! Immer auf der Höhe! Heike

14.09.2015 13:29 Tim
Die Tour Oberstdorf-Meran (7.-13.9.) war einfach super. Alle drei Hauptfaktoren haben gepasst: - Gutes Wetter - Eine tolle Gruppe - Ein fantastischer Bergführer Danke Hans für die Abwechslung aus Anekdoten, Erklärungen zur Landschaft und Natur, Zitaten und Gedichten, die die Wanderzeit im Nu vergehen ließen...

14.09.2015 12:45 Bode Andrea
Oberstdorf - Meran vom 30.08. - 05.09.2015 Jeder Schritt - Lebensfreude pur. Danke an die super Gruppe und an den Bergführer Franz Lang.

14.09.2015 09:59 Albert
Der E5 ist kein Spaziergang aber/sondern ein Erlebnis! Sechs großartige Tage mit einer fantastischen Gruppe und einem ganz besonderen Bergführer, unserm Hans, der neben seiner großen Erfahrung als Bergführer ein unerschöfplicher Quell des Wissens und der Philosophie ist. Vielen herzlichen Dank Albert

13.09.2015 22:26 Conni
Traumwetter und Traumgruppe auf dem E5 vom 24.-30.08.2015 mit Bergführer Thomas. Unser Wunschtraum hat sich erfüllt ..die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Es war ein unvergessliches Erlebnis und wir sind sehr froh und glücklich, dass wir dies erleben konnten. Mit unseren 4 Schwaben Gerhard, Burkhard, Sepp und Roland sowie unseren wandererfahrenen Globetrottern Elke und Uwe, den Wahlhunsrückern Petra und Udo, unserem Rentner Martin, der sich auch einen Traum erfüllte und wir 3 Mainzern Rita, Wilhelm und ich hatte sich schnell ein positives Gruppen- gefühl eingestellt. Die Gruppe war Klasse! So viel Rücksicht und Unterstützung gibt es sicher nicht oft, gell mein Engel. Ganz vielen Dank an ALLE dafür. Diese Erfahrungen und an seine Grenzen kommen, möchten wir nicht mehr missen. Dank gilt natürlich auch der Bergschule, bei der wir für diese Wanderung ein rundum Sorglospaket buchen konnten. Ja, eine wirkliche geniale Zeit und dass wir mit Thomas den tollsten Bergführer hatten, ist ja wohl klar. Er hat uns auf dem gemeinsamen Weg so vieles gezeigt, erklärt, uns motiviert, hilfreiche Tipps gegeben, aus seinem Erfahrungs- schatz geplaudert und heil nach Meran gebracht. Klasse Leistung.

13.09.2015 21:08 Heidi und Josef
Alpenüberquerung 05.-12.09.2015. Den Traum der Alpenüberquerung hatten wir schon lange, aber nicht den Mut dazu und auch keine Erfahrung mit Übernachtungen auf Berghütten. Durch Zufall bekamen wir den Reisekatalog von DIAMIR Erlebnisreisen. Die Beschreibung der Tour 50 Plus hatte es uns angetan. Wir haben sofort gebucht und doch mit dem Gedanken dass es ohne Kondition und Gesundheit wohl nicht machbar ist. Also haben wir uns so gut wie es möglich war darauf vorbereitet. Hinterher können wir sagen. Es war ein Traum. Trotz anfangs durchwachsenem Wetter (Sonne, Regen, Schnee) haben wir alle Touren genießen können. Dies haben wir auch unserem Bergführer Ludwig zu verdanken, der immer ruhig und souverän die Gruppe führte. „Geht langsam, wir haben Zeit“, war sein Spruch. Und so haben wir auch die heikelsten Passagen gemeistert. Auch die Stimmung in der Gruppe war großartig. Wir haben herzliche und nette Menschen kennengelernt und viel dabei gelacht. Ein herzliches Dankeschön auch an Wolfgang und Thomas. Eines ist sicher, dass es nicht unsere letzte Tour mit der Bergschule war.

13.09.2015 19:07 Eni und Günther
Oberstdorf/Meran 31.08-05.09.2015 Komfort Tour Eine für uns unvergessliche, wunderschöne Wanderung bei insgesamt gutem Wetter. Die Unterkünfte waren allesamt sehr gut und das Essen ausgezeichnet. Diese Tour ist allen bergbegeisterten und gut trainierten Wanderfreunden auf das Wärmste zu empfehlen. Perfekt organisiert und situativ auf alle Eventualitäten abgestimmt. Einen ganz besonderen Dank an dieser Stelle an unseren Bergführer Udo Zehetleitner, dem Gründer und Initiator dieser herrlichen Tour. ...es war der Wahnsinn

13.09.2015 16:38 Klaus
Wir haben in der vergangenen Woche die Tour Alpenüberquerung 50 plus überstanden. Insgesamt war ich sehr enttäuscht, da die Beschreibung im Prospket nicht mit den Tatsachen vor Ort übereinstimmten. Es werden nur positive und verharmlosende Worte im Prospekt verwendet, was den Eindruck entstehen laesst, das auch normal trainierte Personen, die Wanderung bewältigen können. Es handelt sich eher um eine Marathonüberquerung im Eiltempo. Zu sehen gab es nichts eigenlich nichts. Es war keine Zeit sich die Landschaft anzuschauen oder den Ausbilick zu geniessen. Das Einzige was ich gesehen habe, waren meine Füsse und die des Vordermanns. Ich fühlte mich ständig an einen Viehtieb über die Alpen samt Antreiber erinnert. Ab 15.00 saßen wir schon am Ziel auf der Hütte und wussten nicht was wir tun sollten, anstatt vorher die Wanderung zu geniessen. Es sollte auch nicht verschwiegen werden, dass durchaus nicht alle Wanderer das Ziel erreichen und unterwegs abbrechen müssen. Die Gruppe war allerdings sehr nett und auch hilfsbereit, so daß nicht nur negative Eindrücke verbleiben.

13.09.2015 12:10 Herbert und Gerlinde
Hallo Bergfreunde, die Tour 50 + von Oberstdorf nach Meran, vom 22.08. bis 29.08., war super. Unser großartiger Bergführer Sepp Schleich hat die Gruppe mit seiner ausgeglichenen und ruhigen Art sicher ans Ziel geführt. Sepp hat ein enormes Wissen und viel Erfahrung, das er uns in seiner bescheidenen Art und Weise, mit humorvollen und spannenden Anekdoten mitgeteilt hat. Zur Auflockerung hatte er immer wieder einen Witz parat. Sepp hat nicht nur unsere Gruppe prima betreut, sondern hat sich auch immer wieder um die Beiden anderen Gruppen der Bergsschule gekümmert. Wir haben die Tour sehr genossen. Schön war auch, dass Sepp immer wieder einSchmanckerl für uns hatte. Z.B.: die kurze Gletscherquerung. Ein großes Lob auch für die Streckenauswahl der Tour. Danke, für eine ereignisreiche, schöne Woche. Herzliche Grüße an Doro und Volker (Voglel V ;) ), an Edith und Kurt, an Udo, und an Monika und Bernhard - die uns vorzeitig verlassen haben. -und: überall auf der Welt scheint die Sonne. Prost Sepp!

13.09.2015 10:00 Sybille
Alpenüberquerung 05.-12.09.2015 Eigentlich war eine Sommertour ge-plant, die dann buchstäblich in den Schnee fiel. Für mich eine wahnsinnige Herausforderung, da ich bei solchen Minustemperaturen und Wetterverhält-nissen noch nie in diesen Höhen war. Trotzdem ließ sich immer mal wieder die Sonne blicken und meine Jacke wurde ziemlich strapaziert: Reißverschluss auf - Reißverschluss zu, Ärmel rauf- Ärmel runter. Für mich hat alles gepasst. Liebe Grüße und herzlichen Dank an alle, die an der Tour teilnahmen und die Bergführer Wolfgang, Thomas und Ludwig, die Meisterleistungen vollbrachten (verlorenen Rucksack gefunden, Wege von Eis freigehackt etc.) und unsere tausend Fragen immer geduldig beantworteten. Hört ihr das Lied der Berge, die Berge, sie grüßen euch..... Ich werde mich immer daran erinnern und in Gedanken schwelgen Sybille

13.09.2015 09:54 Marlis die Schnecke
Hallo an die Helmut- Gruppe der 50 plus vom 22. bis 29.8.15, die entspannte Atmosphäre der Alpenüberquerung war dennoch für die Wanderer in den besten Jahren eine enorme Herausforderung! Unser Bergführer hat dank seiner Motivationsstrategie alle Teilnehmer zum Ziel gebracht, die Toleranz mit allen Stärken und Schwächen innerhalb der Gruppe hat dazu beigetragen! Die Bergwelt mit ihren Gletscherkulissen und die Stille in der Natur haben mich sehr beeindruckt. Ich könnte zum Wiederholungstäter werden?

12.09.2015 17:21 Stephanie
Oberstdorf-Meran vom 31.8-6.9. Was soll man sagen. Es war ein Traum. Es passte einfach alles. Trotz durchwachsenem Wetter (von 30 Grad und Sonnenschein bis hin zu Schneefall) hatten wir sehr viel Spaß und konnten die wunderbaren Wanderungen genießen. Hierbei ganz herzlichen Dank an unsere super Bergführerin Jitka. Sie hat uns mit viel Motivation, Spaß und Fachkenntnis durch alle Passagen geführt. Danke!! Auch Danke an unsere Gruppe. Es hat rießen Spaß gemacht mit euch und so wurde es nie langweilig. Ich hoffe, wir sehen uns bei der einen oder anderen Wanderung wieder. Eins ist auf jeden Fall sicher, dass war nicht meine letzte Tour mit der Bergschule.

11.09.2015 21:48 Kim
Die Tour von Oberstdorf nach Meran (Anfang September 15) hat echt Spaß gemacht. Gewöhnungsbedürftig waren die Hüttenlager, aber die gehören eben dazu, wenn man in den Bergen unterwegs ist. Das Panorama am nächsten Tag entschädigt für alles! Als sehr angenehm habe ich auch die Variationsmöglichkeiten -je nach Wetter-empfunden. Die Bergführer haben immer Rücksicht auf alle genommen und die Truppe hat super zusammen gehalten. Einziges Manko waren die Zimmer im Meraner Hotel in der letzten Nacht, die schon etwas abgerockt waren. Dafür war das Essen im Hotel top! Die Tour wird mir bestimmt lange und sehr positiv in Erinnerung bleiben.

11.09.2015 17:01 Edith und Kurt
Alpenüberquerung Ü50 22.-28.9.15 Hallo liebe Bergfreunde ! Unsere Alpenüberquerung Ü50 von Oberstdorf nach Meran war einfach genial ! Mit unserem Bergführer Sepp Schleich hatten wir den erfahrensten und coolsten Typen überhaupt. Vielen Dank für deine souveräne Führung, wenn wir auch einige Ausfälle zu verkraften hatten. Mit deiner ruhigen und humorvollen Art konntest du uns, wenn nötig, immer wieder neu motivieren. Die nächste Tour (Dolomiten Wanderwoche vom 4.-9.9.16) ist bereits gebucht und wir würden uns freuen wenn Sepp wieder unser Bergführer wäre. Zum Schluß noch Sepps Trinkspruch: Überall auf der Welt scheint die Sonne. Prost ! Liebe Grüße von den Eiflern an Sepp, Helmut und Klaus

09.09.2015 17:20 Jan Retzlaff
Hallo und ganz herzlichen Dank an Andi P. für seinen alpinen Kombikurs vom 9.8.-14.8. am Gepatschhaus im Kaunertal! All jenen zu empfehlen die mehr in den Bergen vorhaben! Für mich war es die ideale Höhen-Akklimatisation und Technikvorbereitung im Gletschergehen vor dem Anden-Trekking und der Besteigung des Huayna Poosi in der Cordillera Real in Bolivien. Das Gepatschhaus mit seiner familiären Atmosphäre, dem tollen Team und seiner vielfältigen Umgebung ist allein eine Reise wert. Dank auch an Steffi. Franzi und Paul für Ihr ermutigendes Beispiel und die Kameradschaft dieser Tage! Berg Heil.

08.09.2015 16:57 Brigitte
Mein Traum ist tatsächlich in Erfüllung gegangen! Die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 31.08.-05.09.2015 war einfach genial! Die Organisation (wie Transfers, Übernachtung und Verpflegung) war perfekt. Die Stimmung in der Gruppe trotz durchwachsenem Wetter klasse und unser Bergführer Hanns war einsame Spitze!!! Nächstes Jahr plane ich auf jeden Fall wieder eine Tour mit der Bergschule Oberallgäu und am liebsten wieder mit Hanns!

08.09.2015 09:04 Sonja Kuhn
E5 - der Weg war auch mein Ziel. Herzlichen Dank an Jitka, die uns souverän und kompetent über die Berge geführt hat. Die Woche mit Euch (+ Horst) war toll und ging leider viel zu schnell vorbei!

07.09.2015 18:44 Christine Feyrer
Endlich habe ich mir einen Wunsch erfüllt ... die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Es war ein unvergessliches Erlebnis und ich bin sehr stolz auf mich. Vielen Dank liebe Jitka, dass du uns so souverän geführt , motiviert und mit Deiner lebendigen Art begeistert hast. Ich freue mich schon auf meine nächste Wanderung mit Euch.

07.09.2015 13:36 Birgit
Nach einer wunderbaren Wanderwoche Ende August von Bozen nach Trient in einer tollen Gruppe nochmals Dank auch an dieser Stelle an unseren Bergführer Seppl M. Der Gewinn der Tour begleitet mich/uns durch die kommenden Wochen, Monate. Eindrucksvolle Landschaftsbilder, Begegnungen, Gespräche, Eindrücke...

07.09.2015 12:25 Bettina
Da uns im vergangen Jahr die Tour von Oberstdorf nach Meran sehr gut gefallen hat, setzten wir in diesem Jahr in der Zeit 23.08.-29.08.2015 die Tour von Bozen nach Trient fort. Die 2. Tour war anders (nicht nur wegen der Hotelübernachtungen) aber nicht minder interessant. Diesmal bewegten uns eher auf kulturell interessanten und abwechslungsreichen Pfaden mit wunderbaren Ausblicken und Erlebnissen. Schon bald wurde die Tour von uns liebevoll Schlemmertour genannt, denn so abwechslungsreich wie die Tagesetappen, so abwechslungsreich waren auch die kulinarischen Genüsse. Ein großes Danke Schön an unseren Bergführer Werner. Seine allmorgendliche Begrüßung mit „Liebes Bergvolk…“ und dem „ungeduschten Radler“ nach Erreichen der Tagesetappe wurden für uns zu liebgewonnenen Ritualen. Überhaupt hat uns Werner sehr souverän mit seinem gleichmäßigen Tempo und durch die Woche geführt, Danke dafür. Vielleicht sehen wir uns im kommenden Jahr auf der 3. Etappe des E5.

07.09.2015 10:48 Burkard Schwamm
Hallo zusammen, ich habe mit einer Gruppe von 11 Personen vom 09.08.-15.08.2015 die Alpen auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran bezwungen. Unsere Gruppe hat toll miteinander harmonisiert und hierbei auch ein großes Dankeschön an unseren Bergführer Richard, der uns mit all seiner Routine gut über die Berge gebracht hat. Wir hatten in unserer Woche riesiges Wetterglück gehabt. Wir hatten von Beginn an bis zwei Minuten vor Ende unserer Wanderung tolles Sommerwetter mit viel Sonnenschein und Wärme. Die landschaftlichen Eindrücke (G r a n d i o s e!!! Sonnenuntergänge auf der Memminger und vor allem auch Braunschweiger Hütte die mit das schönste waren, was ich landschaftlich je gesehen habe) werde mir diese Tour auf ewig unvergesslich machen. Auch nachmittags um 18.00 Uhr im Sonnenschein und bei noch 23 Grad im T-Shirt auf fast 2.800 Meter auf der Braunschweiger Hütte zu sein und die Gletscher- und Bergwelt genießen zu können, werde ich nie vergessen. Ein herzliches Dankeschön an die Alpinschule und auch an Richard, die die ganze Tour perfekt organisiert haben. Wir sehen uns vielleicht nächstes Jahr bei E2, Teil 2...

03.09.2015 10:26 Hansi
E5 Bozen-Trient vom 24-30.08 2015 Herzlichen Dank an unsere Bergführer Sabine und Seppl für eine unvergessliche Woche bei Kaiserwetter ( wie bestellt ). Dich, Sabine hatten wir ja schon bei der ersten Tour und wussten was wir an der haben, dazu noch Seppl, einfach toll. Vielleicht sieht man sich ja mal zufällig auf einem der vielen 8000er Gipfel im Allgäu :-) Liebe Grüße von Hansi, Hermann, Gabi und Günther

02.09.2015 13:02 Denise
Eine unvergessliche Tour (17.-23.08.2015)! Selten hatte ich einen so freien Kopf. Diese Erfahrung möchte ich einfach nicht mehr missen. Auch wenn wir etwas Pech mit dem Wetter hatten und drei Tage durch Regen und Nebel gekraxelt sind, hat mir die Wanderung so viel gegeben. Alpenorgasmus sag ich da nur. Die Gruppe war klasse (so viel Rücksicht und Unterstützergeist gibt es nicht oft) und unser Guide Alex hat uns alle heil nach Meran gebracht und das, obwohl er selbst nicht 100% fit war. Klasse Leistung, toller Typ, unvergessliche Woche. Danke!

01.09.2015 20:01 Julia Huber
E5-Alpenüberquerung v. 16.-22.08 Was für eine Woche! Es war ein solches Erlebnis für mich, diese Tour mit Tatjana und meinen Mitwanderern zu machen! Eine Woche zum Abschalten und an nichts denken außer den richtigen Schritt zu setzen. Tatjana hat uns sicher, motivierend, kompetent und immer fröhlich geführt. Da konnte mir auch der ewige Sprühregen nichts anhaben und schließlich hatten wir in unserem Ziel ja denn auch doch Sonne!!! Ich habe die Tour mit euch allen sehr genossen und Tatjana hat mich dazu gebracht, dass es definitiv nicht meine erste und letzte Tour sein wird! Danke!!

01.09.2015 15:02 Birgitta
E5 16.-22.8.2015. Oberstdorf-Meran Hey war das eine irre Angelegenheit. Die Tour, die Leute, der Weg und Clemens unser guide: alles ein reiner Glücksfall!! Obwohl: in den ersten Tagen hatten wir viel Regen, keine Sicht, am 2. Tag gestürzt...auf die Beine gestellt und weitergelaufen. Richtig traurig wurde ich, als mir klar wurde, dass auch die E5 Tour klassisch nicht darauf ausgerichtet ist bis zur Ötzifundstelle zu gelangen. Leider Minuspunkt für die Bergschule Oberallgäu. Muss man dann in der Ausschreibung anders formulieren. Ich hatte mich so gefreut dorthin zu kommen. Dennoch habe ich keine Sekunde bereut, die Wanderung gemacht zu haben. Es war alles in allem ein unglaubliches Erlebnis, dass besonders durch die fantastischen Menschen in dieser Gruppe unvergesslich wird. Clemens unser guide war da geradezu das I-Tüpfelchen. Es hätte keinen Besseren geben können. So viel Spass, soviel gelacht und so viele richtig glückliche Gefühle hatte ich schon lange nicht mehr. Danke an euch Matratzenlagergefährten: Clemens, H und C, W und G,E,A,B,J,M und S. Ihr seid großartig! Wieder einmal wurde klar: der Weg ist das Ziel und so habe ich es auch verschmerzt, nicht bis zum Hauslabjoch gekommen zu sein.

31.08.2015 23:52 Erika
Danke nochmals an die Bergschule Oberallgäu und unseren Wanderführer Helmut.Es war ein Erlebnis ohne Gleichen .Wir waren eine super Truppe

31.08.2015 15:51 Kathrin
Alpenüberquerung Individuell v. 18.-24.08. mit Sepp Greiter Eine wirklich geniale Zeit liegt hinter uns. Dass wir mit Sepp den tollsten Bergführer hatten, ist ja wohl klar ;o)) Er hat uns auf dem gemeinsamen Weg so vieles gezeigt, erklärt, uns motiviert, hilfreiche Tipps gegeben, aus seinem Erfahrungsschatz geplaudert - und hatte in unserer kleinen 4er-Gruppe sehr interessierte Zuhörer. Auch die Spieleabende auf den Hütten bleiben einfach unvergessen - was haben wir gelacht ;o)) Kurzum: Es war einfach UNBESCHREIBLICH! Dir, lieber Sepp, nochmal ganz herzlichen Dank dafür!

31.08.2015 12:42 Anita
Dolomiten Durchquerung 12.07.-17.07. Eine großartige Bergwelt bei herrlichem Sonnenwetter zu erwandern, das wirkt lange nach. Eine nette Gruppe und mit der gutgelaunten Heike eine Bergführerin, die mich mit ihrer entspannten und kompetenten Art über die (nach der Tourbeschreibung von mir in dieser Fülle nicht erwarteten) ausgesetzten Wege geführt und uns nebenbei die Flora und Fauna und auch die Sagenwelt des Königs Laurin nähergebracht hat - was will man mehr. Danke für die gute Organisation und Heike, welche Cappuccino-Hütten hast Du für nächstes Jahr eingeplant??

31.08.2015 08:14 Manfred
Am 10.08.15 trafen wir uns am Bahnhof in Oberstdorf zur Alpenüberquerung nach Meran. Unter Leitung unseres Bergführers Werner bildeten wir schnell eine Einheit von sechs Personen aus Berlin und sechs Personen aus dem Frankfurter Raum, wobei sich die Berliner Fraktion aus Mutter, Vater, zwei erwachsenen Töchtern und den dazu gehörenden Freunden zusammensetzte. Die Frankfurter bestehend aus drei Pärchen im gereiften Alter. Wie sich herausstellen sollte, stimmte die Mischung optimal und bereits nach der 1ten gemeinsamen Übernachtung in der Kemptner Hütte hatte sich ein positives Gruppengefühl eingestellt. Mit Werner hatten wir einen kompetenten, freundlichen und kameradschaftlichen Bergführer. Sein klares Ziel: MIt kleinen Schritten gemeinsam in Meran ankommen und dort ein leckeres Glas Rotwein trinken. Um es vorwegzunehmen, dieses Ziel hat er erreicht; unsere gesamte Truppe kam ohne nennenswerte Beschwerden über die Berg- und Talstrecken und konnte bei bester Stimmung das Glas Rotwein in Meran genießen. Auch Dank Werners guter Organisation und einfühlsamen Art waren wir zu einer guten Gemeinschaft zusammen- gewachsen, die in lustiger Stimmung alle Schwierigkeiten meisterte. Insgesamt kann man sagen, die Durchführung der Tour war super; alle Transfers, die Verpflegung und das Zeitmanagement waren ausgezeichnet. Die Landschaften und Ausblicke bei durchgehend schönem Wetter traumhaft. Es war einfach ein gelungenes Erlebnis und vielleicht sehen sich Jana, Detlev, Elisa, Lydia, Nico, Dominik, Jürgen, Christine, Isa, Günther, Conny u. ich in zwei Jahren wieder zur nächsten Etappe auf dem E 5, wenn möglich unter der Leitung von Werner. Fazit: absolut empfehlenswert.

30.08.2015 20:41 Dorothea und Michael Sütterle
Alpenüberquerung Teil 2, Bozen-Trient, 23.8.-29.8.15: Letztes Jahr hatten wir durch den Film animiert, Teil 1 durchgeführt. Nun Teil 2. Ein herzliches Dankeschön an unseren geforderten Bergführer Franz, der die verschiedenen Charakteren unserer Gruppe unter einen Hut bringen mußte und dem dies auch ganz souverän gelang! Wir erwandern auf alle Fälle auch die Tour 3 im nächsten Jahr!

30.08.2015 08:30 Birgit und Peter Dersch
E5 Oberstdorf-Meran, vom 16.08.bis 22.08.15 mit Bergwanderführerin Tatjana. Die Wetterbedingungen waren nicht sehr gut, aber diese Woche war super, ein tolles Erlebnis. Tatjana hat uns sicher,immer hilfsbereit, wissend und gut gelaunt über die Alpen geführt, sie hat mit ihrer positiven Ausstrahlung mit dazu beigetragen, dass unsere Gruppe in dieser Zeit Bergfreunde wurden. Danke dafür, danke auch an jeden Teilnehmer aus unser Gruppe, und an die Bergschule Oberallgäu, für die sehr gute Organisation.

29.08.2015 11:21 Jürgen
E5 16.-22.8.2015: Trotz des schlechten Wetters hatten wir eine SUPER LUSTIGE Woche. Unser Bergführer Clemens war klasse und hatte immer das Gespür wie die Gruppe zu führen ist. Es war ja auch für Ihn die erste Tour und ich hoffe er behält auch in Zukunft alles so bei und lässt keine Routine einschleichen. Die Gruppe selbst war der Hammer und vom den Mitstreitern alters- und charaktermäßig sehr divers besetzt, was genau den Reiz ausmachte. Ich habe lange nicht mehr so viel gelacht und bin immer noch dabei die Tage zu verarbeiten. Obwohl der Alltag einen schnell einholt, werde ich wohl noch lange an diese Tour zurückdenken. Für mich als Skifahrer war es die erste, aber auf keinen Fall letzte, Begegnung mit dem Hüttenleben im Sommer und ich kann Hütten newbies nur empfehlen die erste Tour mit der Bergschule zu machen. Die Organisation war sehr gut. Für uns ging es zwar nicht auf die Memminger Hütte und dafür zum Kaiserjochhaus (eine sehr schöne kleine Hütte) was kein Problem war. Vielleicht könnte man das aber auch vorher schon als Option ausweisen.

28.08.2015 18:29 Patricia
Es war eine grandiose Über-50-Tour über die Alpen. Hervorragende Organisation - selbst auf den Hütten!!! Unsere qualifizierte Bergführerin Heike hat es sogar geschafft, dass uns die Steinböcke und Murmeltiere vor die Kamera liefen und an der Hütte der Nebel seinen Vorhang zur Seite schwang um uns einen grandiosen Blick auf den Pitzaler Gletscher freizugeben. Vielen Dank, für die lehrreiche und wunderbare Begleitung von Oberstdorf nach Meran, Heike ! Mal sehen, wer von unserer Gruppe auch bei den Folgetouren dabei sein wird. Alles Gute, bis zum nächsten Mal

28.08.2015 14:25 Henner und Claudia
Liebe Macher der Bergschule Oberallgäu, auch wenn uns bei unserer Alpenüberquerung von Oberstdort nach Meran in der letzten Woche der Wettergott an den meisten Tagen nicht hold gewesen war, so war es dennoch eine wunderschöne Tour, die auch heute noch völlig präsent ist, nachwirkt und beglückt. Wir hatten das Glück mit Clemens einen Bergführer als Begleiter zu haben, wie man sich ihn nur wünschen kann. Aber auch unsere Gruppe selbst war ein Highlight - dafür nochmals tausend Dank an alle - für diese intensive Zeit! Soviel gelacht wie abends auf den Hütten - einfach unvergesslich! Auf jeden Fall werden wir im nächsten Jahr die nächste Etappe von Bozen nach Trient in Angriff nehmen und uns der perfekten und flexiblen Organisation von Euch wieder anvertrauen! Nochmals vielen Dank für Eure tolle Arbeit vor und während der Tour.

27.08.2015 20:56 Hermann Koch
E5-Tour vom 16.-22.08. Ich sitze an meinem Schreibtisch und denke mit Freude und Dankbarkeit an unsere gemeinsame Tour zurück. Dabei denke ich besonders an unsere Bergführerin Tatjana. Ihre freundliche, kompetente und selbst in schwierigen Lagen unaufgeregte Art vermittelte mir in jeder Situation ein Gefühl der Sicherheit. Dafür möchte ich noch einmal ganz herzlich DANKE sagen. Danke sagen möchte ich auch noch einmal an unsere gesamte Gruppe. Dieser Zusammenhalt und die tolle Gemeinschaft machen für mich unsere Alpenüberquerung zu einem unvergesslichen und bleibenden Erlebnis.

23.08.2015 22:45 Pia über die Steinbocktour
Steinbocktour Ein dickes DANKESCHÖN an Heike und Hans für Eure tolle Begleitung auf dem technisch anspruchsvollen Weg mitten durch die herrlichen Allgäuer Alpen. Einige von uns hatten die Schwierigkeiten doch unterschätzt und die ausgesetzten Stellen forderten uns doch sehr. Diese mehrtägige Wanderung mit ihren Anforderungen, Anstrengungen, tollen Ausblicken auf die Alpen, den Einblicken in sich selbst und dem Unterwegs-zum-Ziel-Sein kann man als Bild auf viele Situationen im Leben übertragen.

23.08.2015 19:01 Renate Hellwig
E5 Tour 16.-22.8.2015 Vielen Dank an unsere BergWanderführerin Tatjana, die uns alle 12 so souverän, verantwortungsbewusst und humorvoll, uns und das Ziel im Auge habend trotz Regen und Nebel sicher über die Alpen geführt hat - ein beglückendes, erfüllendes Erlebnis. Trotz des schlechten Wetters hat uns der Mut und die gute Laune nie verlassen und Tatjana hat uns durch ihre Professionalität ein gutes und sicheres Gefühl vermittelt. Danke auch an die tolle Gruppe, danke für die ruhige Besonnenheit in schwierigen Situationen, das Gemeinschaftsgefühl und für den Spaß, den wir zusammen hatten. Es war eine wunderschöne, beeindruckende und auch gut geplante Tour. Ich möchte gleich wieder losgehen.

23.08.2015 17:19 Helga Markl
Tour vom 16. - 22.08.15 Dem Bericht meiner Tourkollegin Karola kann man nichts hinzufügen. Er beschreibt so eindrucksvoll auch meine Erinnerungen an die letzte Woche. Ich werde noch lange von diesem Erlebnis zehren! Danke an unsere Bergführerin Tatjana! Danke an jeden Einzelnen unserer Truppe! Ich denke, wir haben uns alle gegenseitig eine unvergessliche Woche bereitet!

23.08.2015 12:07 Karola Wehn
Tour vom 16.8. bis 22.8. Trotz vorwiegend schlechten Wetters, Nebel und Nieselregen, was das herrliche Panorama immer nur vermuten ließ, habe ich eine unvergessliche Woche bei unserer Alpenüberquerung erlebt. Ich werde noch lange brauchen um im Alltag wieder anzukommen. Als hauptsächlich verantwortlich für diese wunderbare einmalige Erfahrung ist unsere Bergführerin Tatjana. Ich möchte ihre Eigenschaften benennen, die sie auszeichnen: Hochprofessionell (verantwortlich, verlässlich, kompetent, wissend, tonangebend, grenzsetzend etc.) einfühlsam, klar, zielstrebig, jedes Gruppenmitglied im Auge habend, und nicht zuletzt, was für die Gruppenstimmung von hervorragender Bedeutung ist, humorvoll, motivierend und immer gut gelaunt. Nochmals: Danke Tatjana. Darüber hinaus waren wir eine wunderbare Truppe: 12 humorvolle, gut gelaunte unterschiedliche Menschen auf einem Haufen, die sich durch nichts demotivieren ließen. 6 von 12 waren Hessen, vielleicht lag es ja daran!!!!!! Also, danke an alle. Obwohl die Deutsche Bahn Renate und mich bei unserer langen Heimreise nach Berlin ganz schnell wieder auf den Teppich gebracht hat, werdet ihr mich noch lange in meinem Alltag Schritt für Schritt begleiten.

20.08.2015 22:23 Annett und Steffen aus Dresden
Lieber Bergwanderführer Werner, auch mit Abstand betrachtet war es einfach ein tolles und unvergleichbares Erlebnis!!! Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei, auch wenn es manchmal etwas anstrengend war. Mit Deinen Erläuterungen, Geschichtchen und Motivationen hast Du uns immer wohlbehalten über die nächste Bergkuppe gezogen - wir haben es genossen und wünschen uns heute, nachdem uns der Alltag wieder eingeholt hat, wehmütig an den Berg zurück... Unvergessen sind die Abende in geselliger Runde und das Zusammenrücken auf beengten Schlafböden... Wir waren vom 27.07.-01.08.15 von Oberstdorf nach Meran unterwegs, hatten ideales Wetter und waren eine super Truppe... Reich an Erfahrungen und vielen Eindrücken werden wir uns bestimmt mal wiedersehen, der E5 ist ja doch etwas länger... 2 der Mitglieder Deines Bergvolks :-)

20.08.2015 19:19 Eva aus Niedersachsen
Alles fing mit dem Basisprogramm: Bergsteigen, Klettersteige und Klettern vom 22.-25.05.15 am Grünten an mit dem sehr erfahrenen Bergführer Sepp G. Es waren sehr erlebnis- und lehrreicheTage, an die ich noch gerne denke. Vom 19.-24.07.15 kam die Steinbocktour, meine schönste Bergtour bisher. Es passte einfach alles: die besten Bergführer Udo und Alex Gr., das fantastische Wetter, die total nette Gruppe und natürlich die Allgäuer Berge mit den urigen Hütten, der unberührten Natur und den Steinböcken. Fit und ausdauernd sollte man für diese Tour allerdings schon sein. Ist halt kein E5. ;-) Zum Abschluss gings vom 09.-14.08.15 noch Rund um die Zugspitze mit einer immer gutgelauten Heike. Die Besteigung der Zugspitze war ein Erlebnis ebenso wie das Plumpsklo auf der Meilerhütte. Weiter so Bergschule Oberallgäu, es passt alles! :-)

20.08.2015 18:30 Stephan Hartwig
Liebes Team der Bergschule Oberallgäu. Wir sind vom 02.08. bis 07.08. mit euren Bergführern Heike und Hans auf der Steinbocktour gewesen. Diese doch recht anspruchsvolle Tour ist für mich persönlich eine der Schönsten der letzten Jahre gewesen. Zum Einen hatten wir ein Traumwetter und fast alles gesehen, was es außer der wunderschönen Landschaft noch zu sehen gab (Steinbockrudel, Gemsen, Steinadler, Murmeltiere, ...), zum Anderen zwei ganz tolle Bergführer. Ich habe mich selbst in den schwierigsten Passagen immer sicher gefühlt. Sie haben es auch super verstanden, die Vielfalt der Wünsche der Gruppe unter einen Hut zu bekommen, so dass wirklich ein Jeder seine besonderen Momente hatte. Da merkt man beiden einfach auch ihre Bergerfahrung und die Liebe zu den Bergen an. Ich freu mich schon auf die nächste Tour mit euch beiden :).

20.08.2015 16:08 Susanne
Wandern bedeutet, die Hast zu vergessen und zu schauen, was übrig bleibt.Es ist viel übrig geblieben. In der Zeit, in der wir mit Helmut unterwegs waren und in der Zeit danach. Vielen lieben Dank für das Sehen, das Reden, das Schweigen und Genießen.

20.08.2015 09:50 lOTHAR
Ortler-Wanderwoche 09.08. - 14.08.15 Liebe Bergschule Oberallgäu, ich bin jetzt schon das vierte mal mit Euch unterwegs gewesen. Danke an unseren Bergführer Alex Gr., der uns sicher auf Berge über 3000 m. geleitet hat. Höhepunkte der Woche waren auch immer die Ausblicke auf Königsspitze, Monte Zebru und Ortler. Die Zufallshütte mit Wirt Uli und unsere tolle Gruppe rundeten eine gelungene Woche ab. Es ist schon ein Erlebnis auf der Hütte bei 2260m eine Außentemperatur nachmittags von 30°Czu haben. Selbst auf 3000m war T-Shirt-Wandern möglich bei Betrachtung der mächtigen Gletscher. Die Tour kann man auf jedenfall weiterempfehlen. Bis zur nächsten Bergtour 2016

18.08.2015 17:05 Karin + Achim Schmidt
Überall auf derWelt scheint die Sonne ..., besonders auch auf unserer Tour Oberstdorf - Meran, vom 09.08.- 15.08.2015 mit unserem Bergführer Sepp Schleicher. Nicht nur das Wetter war perfekt. Die Gruppe um unseren Bergführer Sepp war immer lustig, witzig, kommunikativ und hilfsbereit. Wir hätten keinen besseren Bergführer und keine besseren Mitwanderer haben können. Wir grüßen alle Teilnehmer. Karin + Achim

18.08.2015 11:42 Thomas
Dank an Alex, natürlich auch Angi und Werner, die Tour über den E5 war traumhaft schön! Wir sind danach noch den Heilbronner Weg ohne Gruppe gegangen, ein wunderbarer Bergurlaub!

18.08.2015 11:12 Steffi
Vielen, vielen Dank für die tolle und unvergessliche Woche von Oberstdorf nach Meran (9.8.-15.8.15 Komfort-Tour). Angefangen bei unserem tollen Bergführer Wolfgang M., der einfach nur witzig, sehr geduldig, sehr gesprächig und jeden Tag gut gelaunt und sehr menschlich war, bis hin zu den tollen Pensionen, wo alles gestimmt hat (Frühstück, Zimmer, Abendessen) und allem anderen war es eine perfekte Woche. Das Wetter war perfekt, nur Sonne und ab und zu Wolken, die Gruppe war perfekt (vielen, vielen Dank an Caro, Hubert, Dieter, Elke, Miriam, Clemenz, Björn, Judith, Amelie und Maren), ich vermisse euch immer noch alle total. Die Woche ging viel zu schnell vorbei und ich sehne mich immer noch zurück in die Alpen. Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder bei einer der vielen Touren dabei.

17.08.2015 22:29 Rolf Schöniger
Mal wieder mit der Bergschule Oberallgäu unterwegs und mal wieder eine Tour zum Genießen. Bei bestem Wetter und hervorragend organisiert von Heike und Hans, unseren kompetenten Bergführern, stand die Begehung des Heilbronner Höhenweges auf dem Programm. In Anbetracht des hervorragenden Wanderwetters und der konstanten Kondition der Teilnehmer, wurde auch das Hohe Licht und der Große Grottenkopf bestiegen; ein unvergessliches Erlebnis. Die Stimmung in der Gruppe war hervorragend und an dieser Stelle ein großes Kompliment an alle meine Mitwanderer. Vielleicht trifft man sich mal wieder bei einer gemeinsamen Tour mit der Bergschule Oberallgäu. Ich freue mich schon darauf.

17.08.2015 21:33 Lisa Forster
Nach der Wanderwoche „Rund um die Zugspitze“ in der letzten Woche (09.-14.08.2015) mit Heike unserer Bergführerin, möchte ich auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für ihre tolle Führung und die fantastischen Einblicke in die schönste Hochgebirgsregion des Wettersteingebirges sagen. Es war Berglust pur! Ein weiterer Pluspunkt der Tour waren die griabigen Hütten, die traumhafte Fernsicht , umgeben von unberührter Natur und das großartige Panorama. Eine Mischung aus Stolz, Erleichterung und Zufriedenheit überkommt einem beim Blick in die Weite, die sich hier vor einem auftut. Berg heil!

17.08.2015 19:54 Markus
Ortler-Wanderwoche 09.08. - 14.08.15 Liebe Bergschule Oberallgäu, ich bin jetzt schon das vierte mal mit Euch unterwegs gewesen. Es hat wieder alles gepasst: Die Gruppe, der Bergführer Alex Gr., das Wetter, die Zufallhütte und natürlich die wunderschöne Umgebung. Vordere Rotspitze, Madritschspitze, hintere Schöntaufspitze, alles Berge über 3000 m. , die wir von Montag bis Mittwoch erwandert haben. Die Königsetappe führte uns am Donnerstag über fast 21 km auf die 3422 m. hohe Plattenspitze. ( Ein wenig platt waren einge von dieser anstrengenden Tour ). Höhepunkte der Woche waren auch immer die Ausblicke auf Königsspitze, Monte Zebru und Ortler. Die Tour kann man auf jedenfall weiterempfehlen. Bis zur nächsten Bergtour 2016

17.08.2015 10:15 Tim
Hallo, ich habe als Teil einer klasse Gruppe vom 09. - 14.08.2015 den Adlerweg (Lechtaleralpen) mit dem Franz absolviert. Die teils herausfordernden Abschnitte bei strahlendem Sonnenschein wurden meist von atemberaubenden Ausblicken gekrönt. Von dem Wissen über die Gipfel rund um die Aussichtspunkte, das Franz zu seinem Besten gab bin ich Heute noch erstaunt. Die Abende auf den Hütten waren sehr kurzweilig, neben einigen lustigen Geschichten, dem ein oder anderen Enzian und einigen Johanns wurde sehr viel gelacht. Es wird mit Sicherheit nicht die letzte Bergtour gewesen sein.

16.08.2015 11:54 Beate und Stephan
Seit einer Woche sind wir zurück von der ersten Etappe der Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (02.08. - 09.08.2015) und sind immer noch ganz begeistert! Alles hat gepasst: unser super Bergführer Andi, die bunt gemischte Gruppe, viel Spaß, das tolle Wetter und die eindrucksvolle Landschaft! Andi hat in seiner ruhigen und besonnenen Art dafür gesorgt, dass jeder am Ende eines Tages stolz und zufrieden mit seiner Leistung die Hüttenatmosphäre und das Panorama genießen konnte. Vielen Dank für die super Organisation (Bustransfers, Hüttenumbuchung auf Kaiserjochhaus etc.).! Wir werden noch lange an dieses tolle Erlebnis zurück denken und überlegen schon, welche Tour wir als nächstes mit Euch machen werden.

16.08.2015 07:03 Kast Irmi
Ich habe die Tour vom 09.08. bis 14.08.2015 Zugspitztour mitgemacht. Wir hatten tolles Wetter und viel Spaß. Unsere super nette Bergführerin Heike, hat die kleinen Problemchen, die bei einem gemischten Haufen aus ganz Deutschland natürlich auftauchen, immer souverän gelöst. Jeden Abend eine neue Hütte zu beziehen mit Matratzenlager und Hüttenleben hat mir einfach sehr gut gefallen. Wir hatten eine super Verpflegung, es hat mir an nichts gefällt. Werde mich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder einer Tour anschließen.

12.08.2015 23:26 Claudia Kowollik
Hallo Ihr Alpinisten und Freunde des E5-Wanderweges, wir waren vom 26.07 bis zum 02.08.2015 mit einer sehr coolen Truppe von 12 Leutchen auf dem E5-Wanderweg unterwegs. Unsere Bergwanderführerin Angie hat uns souverän durch die Höhen und Tiefen dieser Strecke geführt, im wahrsten Sinne des Wortes... Denn jeder von uns ist bestimmt auf dem einen oder anderen Abschnitt an seine persönlichen Grenzen gelangt. Ganz herzlichen Dank auch an Alex, der sich trotz miesen Wetters bereit erklärt hat, mit einer kleinen Gruppe zur Ötzi-Fundstelle zu wandern. So ist ein jeder sicherlich individuell auf seine Kosten gekommen. Unvergesslich auch die Dessous-Party auf der Memminger Hütte, an Schlafen war hier erst einmal nicht mehr zu denken :) - Matrazenlager mit 21 Personen, Dirk als Hauptdarsteller mit drei weiteren lieben Wegbegleitern aus Köln :). Es war eine g....eniale Zeit!

12.08.2015 13:49 Regina Meyer
Herzlichen Dank für die erlebnisreiche Steinbock-Tour. Die Gruppe und Wetter hätten nicht besser sein können. Getoppt haben das Ganze aber noch Heike und Hans. Zwei Bergführer, die mich Norddeutsche verstanden haben lassen, was es heißt, wenn der Berg ruft. (Wahrscheinlich immer die Namen Hans und Heike..). Und was sie alles organisiert haben: Steinböcke, Steinadler, Nervenkitzel, Regenbogen,(totes) Murmeltier, usw... Sollte ich mal wieder bereit für ein neues Fenster sein oder den Weg zum Kuchen nicht einschätzen können, dann komme ich gerne auf Heike und Hans zurück! Danke für die gemeinsame Zeit und hoffentlich zieht´s sich nicht so schön, bis wir uns Wiedersehen! Regina

11.08.2015 23:41 Sascha Maaß
Eine super sonnige Woche gehabt. Dank Bergführer Klaus war die Alpenüberquerung ein Kinderspiel gewesen:-). Nebenbei noch viel über die Natur und den geografischen Gegebenheiten der Alpen gelernt. Das Radler und die Holunderbeerschorle auf der Stecke waren stets erfrischend und motivierten für die weitere Wanderung. Nur der Ötzi hätte ruhig ein paar hundert Meter weiter unten gefunden werden können:-).

11.08.2015 15:29 Hans Royes
Hallo Michael, auf diesem Weg nochmal ein herzliches Dankeschön für diese unvergesslichen Tage vom 2.- 8.August mit Dir als Bergführer bei meiner Alpenüberquerung. Du hast es verstanden, aus einem durchmischten Haufen ein starkes Team zu bilden, das sich gegenseitig unterstützt. Alles wurde super von Dir, Franz und Andi organisiert und Du hast uns die Bergwelt mit ihren vielen Gipfeln, Pflanzen und Gletschern ganz toll erklärt. Die Unterkünfte und das Essen waren sehr gut. Am liebsten würde ich nächsten Sonntag mit der gleichen Truppe nochmal starten. Viele Grüße, Hans

10.08.2015 22:18 Harald Bräunling
10.08.15 Harald Bräunling Vom 26.07.-01.08.15 haben wir eine schöne und erlebnisreiche Woche bei der Alpenüberquerung Oberstdorf-Meran verbracht .Unser Bergführer Michael leitete alles souverän und führte uns sicher über die Berge.das Wetter hielt von allem etwas bereit,wie das eben in den Bergen so ist,war aber überwiegend freundlich.Besonders beeindruckend war das grandiose Panorama der Alpen von der Fundstelle des Mannes vom Similaun.Danke an Michael und die Führer der anderen beiden Gruppen.

10.08.2015 16:50 Monika D.
Liebe Heike, Lieber Hans - Nochmals ein herzliches Dankeschön für die tolle Steinbocktour - beide Profis und mit Herzblut dabei, gemeinsam wart ihr ein unschlagbares Team - ihr habt uns immer gut betreut, wart ständig bemüht unsere Wünsche zu erfüllen und habt uns einiges über die Bergwelt der Allgäuer Alpen (Planzen, Tiere, Berge) und das richtige Wandern (KSGS-Technik, Stocklänge, etc.) beigebracht. Das tolle Wetter und die vielen Tiere die wir gesehen haben, haben die Tour dann zusätzlich noch zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht - mit euch beiden würde ich sofort wieder eine Tour machen - vielleicht sehen wir uns ja in den Lechtaler Alpen :-)

10.08.2015 16:43 Ingeborg Süß
Die Alpenüberquerung bei wunderschönen Wetter, ein einmaliges Erlebnis, dass ich jederzeit wiederholen würde. Es war eine wundervolle und sehr beeindruckende Tour. Wir waren eine tolle Gruppe die vom ersten Tag an harmonisierte und sehr viel Spaß hatten. Mein besonderen Dank geht an unseren Bergführer Klaus, der uns mit viel Arrangement, seiner Erfahrung, guter Laune, Besonnenheit/ Ruhe und Hilfsbereitschaft sicher über die Alpen geführt hat. Besonders bereichernd waren für mich seine Erläuterungen/ Infos über die Gipfelwelt, Flora,die Begebenheit von Land und Leute, sowie die zahlreichenden Tipps fürs Bergwandern.Auch dass es uns dazu ermutigt /angeregt hat, innezuhalten um die besonders schönen Momente aufnehmen zu können. Hierdurch habe ich die Tour noch mehr genießen können. Ich plane bereits, fürs nächstes Jahr,die Anschlusstour von Bozen nach Trient zu wandern. Vielen Dank für die unvergesslichen Tage.

09.08.2015 22:44 Ulrich Fritz
Ich bin einer Empfehlung für den Karnischen Höhenweg mit Bergführer Hans gefolgt und habe es nicht bereut. Eine wunderschöne Tour bei bestem Wetter im Juli entlang der Ö/I Grenze. Hans kennt die Berge, teilt seine Erfahrungen mit uns Wanderern, informiert wohldosiert über die einzigartige Natur, motiviert die Gruppe und hält die Balance zwischen allem und allen. Ohne einen solch guten Bergführer wäre die Tour nicht das besondere Erlebnis, das sie darstellt. Spezielle Empfehlung: Essen in der Filmoor Standschützenhütte und natürlich im Refugio Calvi.

09.08.2015 22:21 Katrin
Persönliche Grenzen überschreiben, viel lernen und Spaß haben, das war mein Wunsch für den Kletter- und Bergsteigerkurs. All das konnte ich mit Sepp und einer tollen Gruppe am Nebelhorn im Edmund-Probst-Haus erleben. Ich bin mit vielen tollen Erfahrungen zurückgekehrt und denke sehr gerne an die Zeit zurück. Dafür möchte ich Sepp danken und dem Team vom Edmund-Probst-Haus für die tolle Gastfreundschaft.

09.08.2015 14:15 Elke und Michael
Wir haben sehr beeindruckende Grenz- Erfahrungen auf dem Hindelanger Klettersteig gemacht. Die Begehung war bei schönem Wetter wirklich toll. Das gesamte Kletterkurswochenende war Dank unseres Bergführers Sepp auch bei Nebel und Nieselregen kurzweilig, sehr lehr- und abwechslungsreich. Vielen Dank dafür! Ein Lob auch an das Edmund-Probst-Haus: bei sehr leckerem Essen und sehr nettem Personal!! haben wir dort schöne 3 Tage verbracht.

09.08.2015 13:43 Kerstin und Thomas Riedel
Wir möchten uns herzlich für die vielen unvergesslichen Erlebnisse, die wir während der Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran hatten, bedanken. Wir hatten viel Spaß, waren eine dufte Gruppe. Besonderer Dank gilt unserem Bergführer Werner, der uns alle immer im Blick hatte, wenn nötig professionelle Hilfe, Unterstützung und Tipps gab, so das wir uns sicher fühlten. Man spürt, dass er seinen Beruf mit Leib und Seele ausübt. Besonders bereichern waren seine Infos zu Land, Leuten und Begebenheiten, sowie das Innehalten, um besonders schöne Momente aufnehmen zu können (z.B.Gipfel, Steinböcke, Murmeltiere, Wasserfall). Wir wünschen alles Gute und würden uns sehr freuen, wenn man sich auf einer neuen Wanderung wieder trifft.

08.08.2015 17:44 Bernd Hufnagl
Lieber Bergwanderführer Werner ein Mitglied deines Bergvolkes möchte Dir für die tolle Betreuung und Führung wärend unserer Alpenüberquerung recht herzlich danken. Es wird mir immer ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Die Mischung zwischen Spass (mit einer tollen Gruppe) Anstrengung, manchen gewöhnungsbedürftigen Randbedingungen (Memminger Hütte) und Glücksgefühlen bei tollen Alpen-Panaroma, überstanden Überquerungen, live erlebter Tierwelt(Steinböcke)und Bergführer macht die Einzigartigkeit dieser Tour aus. Diese Woche ist ein Muss für jeden Bergwanderer. Ich hoffe dich und deinen Hut bald bei einer weiteren Tour des E5 wiederzusehen

06.08.2015 09:55 Mathias Ade
Zu Fuß von Osterstdorf nach Meran - mit 14 Mann und ich durfte einer von ihnen sein. Es war für mich ein sehr hoch- und tiergehendes Erlebnis. Wie gut kann frisches Wasser schmecken. Wie würzig riecht eine Bergblumenwiese. Und überhaupt, Sepp Du warst einfach ideal für uns. Danke auch für Deinen lockeren Berghumor.

05.08.2015 10:01 Peter
Hallo, ein bisschen verspätet aber es waren 3 super Wochen mit euch am Ortler, auf der Spaghetti Tour und natürlich auch am Mont Blanc. Vielen Dank vor alem an die Bergführer Michel, Sebastian, Roland, Christian und Andi. Beste Grüße Peter

02.08.2015 23:22 Jutta Kasperski
Oberstdorf Meran 13.7. bis 19.7.2015 Es war ein unvergessliches Erlebnis .Wunderschöne Bergwelt, abwechslungsreiche Landschaft und zum Glück hatten wir ein traumhaftes Wetter. Unsere Gruppe , schnell als Partygruppe entlarvt, hatte viel Spaß. Ein Sparziergang war es nicht, Ausdauer und gute Kondition ist Voraussetzung für diese Wanderung. Die Hüttenübernachtungen waren für mich eine ganz neue Erfahrung und es bedarf einer Menge Toleranz und Rücksichtnahme , wenn man sich mit 14 Menschen einen Schlafraum teilt. Die Betten in der Martin Busch Hütte quietschten und knarrten bei jeder Bewegung und meine Matratze war eigentlich nur zusammengedrückter Schaumstoff. Das Essen war durchweg gut , von der Brotsuppe auf der Memminger Hütte abgesehen. Ein großer Dank und ein riesiges Kompliment gilt unserem Guide Werner. Mit Ruhe und Bedacht hat er uns über die Alpen geführt . Das gleiche gilt für Klaus, der immer hilfsbereit und für uns da war. Ulrike und ich planen schon die nächste Tour und freuen uns auf den Sommer 2016 von Trient nach Verona

02.08.2015 21:53 Johannes und Norbert Egger
Hallo Bergschule Oberallgäu! Gestern kamen wir zurück aus den Walliser Alpen! Die Viertausender Woche war absolut überwältigend. Wir hatten Glück mit dem Wetter und noch größeres Glück mit unseren Führern - Andi Geyeregger und Roli Buchroithner. Sie kümmerten sich um ALLES, sodass wir ohne Sorgen uns ganz auf die wunderbare, überwältigende Bergwelt konzentrieren konnten. Der einzige Tag mit schlechtem Wetter wurde perfekt umgeplant. Der Tourenplan wurde geändert, Liftkarten organisiert und wir alle landeten dadurch perfekt und wohlbehalten auf der Gnifetti Hütte. Der intensive Donnerstag wurde mit Balmhorn (Erstbesteigung .) ) Ludwigshöhe, Signalkuppe und Zumstein perfekt auf unser Leistungsvermögen abgestimmt. Die Abende verbrachten wir mit tollen Erfahrungsberichten und UNO immer in lustiger Runde - Andi und Roli haben sich einfach IMMER um alles gekümmert (Lager, Tische, Ladegeräte, .....) und das bis zum Schluss, wo gleich nach dem Aussteigen aus der Gornergratbahn in Zermatt auch schon Rudi mit seinem Taxi bereitstand. Bei Rosi im Bergfreund ließen wir die eindrucksvolle, lustige, fantastische und bestens organisierte Woche nochmals bei einem gemeinsamen Mittagessen revue passiert. Grüße an unsere Weggefährten Adrian und Hans und Danke an unsere Führer Roli und Andi

02.08.2015 17:52 Steffi + Ihsan
19.07.-25.07.2015: E5 Bozen-Trient Nach dem wunderbaren Erlebnis im letzen Herbst (E5 1. Etappe) war es wieder eine ausgezeichnete und erlebnisreiche Woche. Neben der tollen Natur gab es noch einiges Unerwartetes/Erstaunliches. Von dem Maultier, das gerne unsere Rucksäcke verspeist hätte, bis zu dem Schäfer, der am Gronlait zu unserem Erstaunen bergab einfach schnurgerade die Abkürzung genommen hat. Sogar dem Bergführer Sepp M. der anderen Gruppe, der bis dahin glaubte schon alles erlebt zu haben, hatte diese Tour noch eine Überraschung parat (Paketdienst :-)). Wir hatten extra diesen Termin gewählt, um erneut mit unserer Heike unterwegs zu sein. Sie war wieder sehr umsichtig, souverän und gut gelaunt. Sogar als Hans ihre Temperaturmessung für unzulässig erklärt hat, war sie nur kurz auf 180. Es macht einfach Spaß, mit ihr zu wandern. Weil man neben all dem Spaß, sich auch immer sicher aufgehoben fühlt. Es kam immer rechtzeitig eine klare Ansage: Schaltet eueren Verstand ein! (Abstieg vom Gronlait). Liebe Heike, nächstes Jahr wollen wir aber auf keinen Fall wieder jeden Tag den undankbaren zweiten Platz machen! Du musst Dir etwas einfallen lassen. Auch vielen Dank und herzliche Grüße an Alle in unserer Gruppe. Insbesondere auch an unsere Leidensgenossen Marion und Bernd in Erinnerung an die gemeinsame Erfahrung - max. 40 cm breite und unglaublich steile Holzstiege vom Bad zu unseren Zimmern - im Fichtenhof/Gfrill. Deshalb die Anregung an die Bergschule: Die Klassifizierung der Tour von 1,5 auf 2 Bergstiefel anheben :-).

31.07.2015 09:09 Herbert Hanno
Alpenüberquerung 50Plus 14.07.-21.07.2015 Hallo war mit Sepp über die Alpen nach Meran, es war eine tolle Sache, hervorragende Führung durch Sepp sowie tolle Organisation, tolle Truppe und gutes Wetter sorgten für ein einmaliges Erlebnis. Danke allen vor allem aber dem Sepp, der immer gut drauf und für jeden Scherz zu haben war.

31.07.2015 08:41 Andreas Weidle
Zu Fuß von Osterstdorf nach Meran - mit 14 Mann - und einem Super Bergführer Sepp - Stimmung klasse - Wetter klasse - Blasen an den Beinen hielten sich in Grenzen - Muskelkater auch - Organisation klasse - Naturerlebnis pur - eine schöne Herausforderung für jeden von uns - ein großes Erlebnis für uns alle! Danke!

30.07.2015 20:03 Hans
19.07.-25.07.2015: 2. Etappe E5 (Bozen-Trient). Die Woche war ein landschaftlich und kulinarisch abwechslungsreiches Erlebnis. Besonderen Dank an unsere Wanderfuehrerin Heike, die uns mit ihrer angenehmen, unauffaelligen und aber auch bestimmten Art sicher durch die Berge lotste und durch ihre kommunikative Art zur guten Stimmung waehrend der ganzen Woche beitrug. Ich freue mich schon auf die naechste Tour mit ihr.

28.07.2015 22:33 Gerda Iffland
Juhu, wir haben es geschafft , meine 8 Wanderschwestern und ich : den E5 von Oberstdorf nach Meran! Ein dickes Lob und Dankeschön an unseren Bergführer Ludwig ,dem wir voll vertraut haben. Wir hatten viel Spaß und Ludwig hatte viel Geduld mit uns ratschenden Mädels! Bis heute habe ich jeden Tag an das schöne Erlebnis gedacht: die wunderschöne Natur, die beeindruckende Bergwelt, die Atmosphäre auf den Hütten, das Gesässrodeln mit Rucksack , das Baden im erfrischenden Bergsee....Ich denke, wir werden uns noch lange gerne daran erinnern. Vielen Dank an alle , die zum Gelingen beigetragen haben ! Liebe Grüsse ,Gerda Iffland

28.07.2015 21:21 knud steger
hallo, ich schreibe verspätet aber aus ganzem herzen. es war die alpine tour von oberstdorf nach meran mit den führen andi und sepp,-sehr einmalige, kompetente, rücksichtsvolle und individuelle bergführer. die tour konnte nicht perfekter verlaufen,-auch die gruppe harmonisierte vom ersten tag an und auch der spass kam nie zu kurz,-------!die hier schreibende beate P. war meine partnerin, der ich mich ganz und gar anschließe, was die beschreibung im gästebuch betrifft.da ich der älteste und schwächste teil der gruppe war, muß ich mich ganz herzlich bedanken, das die gruppe und vor allem die führer sepp und andi mir ermöglicht haben, die tour bis zum ende zu geniessen. sowas findet man in bergführerkreisen nicht oft, das soviel feingefühl, motivation, rücksichtsnahme und anerkennung vorherrscht. ich würde die bergschule immer wieder empfehlen und weitere touren dort buchen,-das erfolgserlebnis ist dort garantiert und man fühlt sich verstanden, auch wenns mal nicht so gut klappt mit der kondition und psyche,--------.100 punkte für bergschule oberallgäu und für sepp und andi

27.07.2015 21:03 Winfried Reden
OM 19.7-25.7.15 Nr.105 Sitze gerade auf meiner Terrasse und trinke einen edelvernatsch. Es dauert sicher noch eine Weile bis ich diese wunderschöne Woche verarbeitet habe. Es hat ja wohl alles gepasst, unsere Gesangsgruppe, das essen, die Unterkünfte, das Wetter und natürlich unser Bergführer HELMUT (der blaue Steinbock) Bei aller lobhudelei möchte ich aber doch eine Kritik loswerden:niergens wird man darauf hingewiesen das eine Woche Bergwandern mit der Oberschule OA süchtig machen kann. Meinen ursprünglich geplanten Urlaub für nächstes Jahr (inka trail) kann ich ja wohl vergessen stattdessen folgt teil 2 Bozen Trient natürlich nur mit der Bergschule Oberallgäu!!! Unsere Gesangsgruppe kriegen wir auch wieder zusammen und als Führer kann es nur einen geben: der BLAUE STEINBOCK Schöne gruesse an alle aus dem Saarland WINNI

27.07.2015 20:03 Marion Regenbogen
E5 Oberstdorf-Meran 13.-19.7.15 Hallo zusammen, die sturzbedingten blauen Flecken verblassen langsam, nicht aber die vielfältigen Eindrücke, die ich mit unserer Mädelstruppe während der Wanderung erleben durfte. Alles hat wunderbar gepasst: Super Organisation, nette Hüttenatmosphäre, leckeres Essen und ein gut gelaunter Wettergott Besonderen Dank an unseren Bergwanderführer Ludwig, der es mit seiner reinen Frauentruppe bestimmt auch nicht immer leicht hatte!?😉 Kurzum: eine rundweg empfehlenswerte Wandertour

26.07.2015 19:20 Dr. André Trojanski
Servus! Bin gerade in Würzburg angekommen und noch völlig beeindruckt von der letzten Woche!!! Von Oberstdorf nach Meran...einfach geil! Unser Team - Angie, Hans und Wolfgang - war spitze - Best of the Mountains! Danke an Angie für die tolle und kompetente Führung! Danke an Hans für das Rennen auf die Martin-Busch-Hütte und die Führung zur Oetzi-Fundstelle! Danke an Wolfgang für seine Hilfe neue Schuhe zu bekommen und seine Ausgeglichenheit eines 3000ers! Ihr seid echt eine Klasse für sich! Wir kommen wieder!

26.07.2015 13:25 Eberhard Schüßler
Hallo Bergvolk ! Ich möcht mich bei Werner u. Bernd für die tolle Wanderung bedanken auf dem letzten Teilstück des E 5 Wir waren eine tolle Truppe es hat Spaß gemacht mit euch allen zu Wandern und gefilmt zu werden !

26.07.2015 09:20 Norbert riebesehl
Steinbock Route 19.07-24.07.15 Moin Moin aus Buchholz. Die Tour war für mich bisher die schönste Wanderung. Wie immer top organisiert von der Bergschule. Es hat alles gepasst. Die beiden Bergführer Udo und Alex. Beide haben sich sehr gut ergänzt. Das Wetter hat mitgespielt, die Gruppe hat gut gepasst. Die Allgäuer Alpen auf dieser Runde haben sich als Top Revier dargestellt. Sie erfordert allerdings gute Kondition und Trittsicherheit. Unter anderem haben wir den großen Grottenkopf bestiegen. Das Tollste war jedoch für mich den Udo kennen gelernt zuhaben. Er kennt sich aus wie kein zweiter in den Bergen. Jahrelange Erfahrung und eine große Ruhe die er ausstrahlt. Abends beim Bier wusste er viel zu erzählen was wir sehr genossen haben. Ich wünsche der Bergschule noch ein tolles Jahr. Vielen Dank Alex und Udo

25.07.2015 12:14 Brigitte Thimm
Liebe Planer und Führer der Bergschule Oberallgäu, Zu Programm Nr.127 (11.07.-18.07.)Als Flachlandtirolerin bin ich noch ganz fit, aber für eine AlpenüberQuerung wollte ich mir im Jan.´15 doch noch ein paar Tips tel. holen - H. Zehetleitner (jun./sen.???) meinte nur,:wenn Sie sich top fühlen, kommen Sie einfach - es wird schon gehen!!!! Ja, weil ich einen einfallsreichen, super Bergführer Hubert hatte und eine super Gruppe hinter mir, konnte ich mit dankbarem Herz und wunderschönen Eindrücken ins Flachland zurück fahren. Ich möchte darauf hinweisen, daß auch Höhen- und Bergerfahrung vonnöten sind und in der Beschreibung nicht fehlen sollten, die sehr geduldigen Bergführer haben am Ende die Doppelte Last zu tragen. Danke an alle, die mich begleitet und motiviert haben - last es euch gut gehen

24.07.2015 21:31 Erik, Markus und Mario
Super Tour auf dem Hindelanger Klettersteig! Wir haben am 18.07.2015 in einer Gruppe mit 7 Leuten den Klettersteig mit unserem Bergführer Alex in Angriff genommen. Für uns drei war es die Premiere auf einem Klettersteig, aber dank Alex wird es ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Mit vielen Tipps und guter Laune hat er uns bis zum wetterbedingten Zwangsausstieg nach etwas mehr als 3 h über den Grat geführt. Ein herrlicher Tag in den Bergen!

22.07.2015 10:36 Öhlenschläger
Hallo, ich hatte gestern Montag den 19.07.2015 eine sehr schöne Tour. Heilbronner Weg. Sehr erfahrene Bergführer (Alex). Angenehmes Tempo. Die Übernachtungen waren unkompliziert. Das Essen sehr gut und ausreichend. Rundum sorglos Paket. Ich hatte sehr viel Spaß. Vielen Dank für alles, weiter so. Gerne würde ich den nächsten Trip mit euch gehen. Lg Ö.

21.07.2015 16:04 Siegfried und Wilfried
Liebes Team der Bergschule Oberallgäu, wir waren mit Eurem Bergführer Bernhard vom 11. - 18.07.2015 auf der Tour „Alpenüberquerung 50 plus“ von Oberstdorf – Meran unterwegs. Diese wunderbaren Tage werden wir nie vergessen. Es ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, einmal den Haupt-Alpen-Kamm von Norden nach Süden zu überqueren. Bernhard war für uns immer ein kompetenter und informativer Bergführer. Und in so mancher geselligen Runde haben wir zusammen viel Spass gehabt. Wir möchten uns für die hervorragende Organisation und Durchführung recht herzlich bedanken.

20.07.2015 22:45 Anne u. Helmut
Bozen-Trient vom 05.07.-11.07.15. Ein unvergessliches Erlebniss. Für uns die erste Tour dieser Art, und bestimmt nicht die letzte. Es war heiß und wir hatten ordendlich zu kämpfen. Unser Bergführer Seppel M. hatte aber immer einen lockeren Schritt drauf, mit dem jeder mit kam. In beeindruckender Weise konnte uns Seppel immer wieder motivieren und uns die Bergwelt näherbringen. Die Gruppe passte sehr gut zusammen und auch am Abend hatten wir in geselliger Runde immer viel Spass. Ein besonderer Dank an Seppel für die kompetente und gleichzeitig spassige Atmosphäre.

20.07.2015 19:19 Klaus und Inge
Mallorca oder E5 das war die Frage die wir uns stellten.Als wir uns für E5 entschieden haben , wußten wir nicht dass wir genau so schwitzen werden wie in Mallorca trotz alle dem war es ein super Aktivurlaub mit wunderschönen landschaftlichen Eindrücken. Diese Woche, die alles in sich hatte, von steilen Wegen bis tiefe Abgänge so wie Gesangsunterricht mit unserem tollen Bergführer Hubert der uns sogar gelernt hat wie man auf Skipisten mit einer Mülltüte zügig talabwarts kommt .Über einen Klettersteig( Leiter ) gelangten wir an manchen Abenden auf unsere Matratze, um dann unsere abendliche Melodie zum einschlafen, in uns aufnehmen konnten. Durch viel Spaß und viele Witze konnten wir in unserer Gruppe ein gegenseitiges Kennenlernen erreichen .Dir lieber Hubert danken wir für die aufmunternden Worte : immer den Blick nach Oben und das Ziel vor Augen zu haben , das wünschen wir Dir auch !! PS von Klaus : wußte nicht dass man auch mit Wanderschuhen im Pool schwimmen kann !! Grüßen Alle aus der Gruppe nochmals, Danke lieber Hubert vielleicht gibt es ein Wiedersehen!!

20.07.2015 15:12 Martina
Ich habe mit meinem Mann und meinem Bruder in der Woche vom 11. - 18. Juli die 1. Etappe des E5 in der Gruppe 50plus gemacht. Alle drei hatten wir keine Erfahrung im Bergwandern, und darum war das Unternehmen eine ziemliche Herausforderung für uns. Wir hatten uns zwei Wochen zuvor den Film der Bergschule aus dem Jahr 2010 im Hessischen Fernsehen angesehen und wussten daher, was auf uns zukommen würde. Dank unseres Bergführers Bernhard und des guten Wetters haben wir die Tour gut gemeistert und bis zum Schluss durchgehalten. Durch meine mittelmäßig ausgeprägte Höhenangst stand ich jeden Tag erneut vor einer großen Herausforderung, aber Bernhard und die Gruppe haben sozusagen Höchstleistung aus mir herausgeholt. Vielen Dank an ihn und die Gruppe. Die Hüttenübernachtungen (insgesamt 4) waren für uns allerdings nicht so toll, weshalb wir im nach hinein wohl besser die Komfort-Tour gewählt hätten. Aber auch diese Erfahrung möchten wir nicht missen. Alles in allem eine schöne Woche in großartiger Kulisse.

20.07.2015 10:05 Karin Lolischkies
Bin in diesem Jahr den 2, Teil des E5 _ Bozen Trient, gelaufen Auf Wunsch wieder mit dem erfahrenem und ausgezeichnetem Bergführer Seppl M. Mit ihm war schon der 1. Teil von Oberstdorf nach Meran ein unvergessenes Erlebnis. Damals mit der Gruppe Ü50, dieses Mal ganz normal. Mit meinen 67 Jahren hatte ich auch teilweise Schwierigkeiten, den Anschluss zu behalten. Aber Seppl hat immer auf ganz liebe Art dafür gesorgt, dass keiner wirklich zurück blieb. Für mich war es die Abschlusstour auf dem E5. Aber es war wieder ein unvergessliches, wunderschönes und auch anstrengendes Erlebniss! Danke nochmal an Seppl M.

20.07.2015 09:56 Dagmar
Ich habe mit meinen Freundinnen vom 05.07. - 11.07. die Alpenüberquerung Teil 1 in Angriff genommen. Es war eine wunderschöne Woche, unglaublich tolle Mitwanderer und der Franzl als Bergführer war einsame Spitze! Die ganze Tour war super organisiert, es hat uns allen richtig gut gefallen und sehr viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!

19.07.2015 20:46 Christia Bartnick
Liebe Bergschule Oberallgäu, die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran war ein super Erlebnis. Die Gruppe war super und wir hatten in der Woche sehr viel Spaß. Hierfür möchte ich mich bei meinen Mitwanderern herzlich bedanken. Ebenfalls möchte ich mich bei unserem Tiroler Bergführer Alex für die tolle Betreuung und den tollen Tourenverlauf bedanken. Auch den beiden anderen Bergführern der anderen Gruppen Hanns und Thomas gilt ein Dankeschön. Die Landschaft ist richtig reizvoll und abwechslungsreich. Das Wetter war ein Traum und der Besuch beim ötzi der i-punkt der Tour. Für jeden der über diese Tour nachdenkt kann ich nur empfehlen schnell bei der Bergschule Oberallgäu zu buchen bevor die Plätze vergriffen sind. Liebes Bergschule-Team macht einfach weiter so und nochmals ein herzliches Vergelts Gott

19.07.2015 18:22 Holger
Oberstdorf - Meran vom 6.7.-12.7.2015. Wer von uns die Bahnanreise (gerüchteweise existiert eine Direktverbindung von Köln...) am Vortag gewählt hat, hatte schonmal einen perfekten Einstieg in die Anstrengungen der Tour. Eigentlich wollte ich die parallel stattfindende Singletour machen, die aber schon voll war (die Gruppe hat einen sehr sympathischen Eindruck gemacht - leider hat man sich nicht näher kennen gelernt). Daher wurde es die normale Tour. Die Enttäuschung verflog aufgrund der super Gruppe aber sehr schnell. Meinen herzlichen Dank daher an jeden einzelnen Mitwanderer für die tolle Woche, die nicht nur von der Landschaft sondern auch von den Leuten geprägt war. Mittlerweile habe ich den Alkoholentzug erfolgreich vollzogen und überlege meine Sprachkentnisse um die verschiedensten Dialekte zu erweitern. Die Tour war unheimlich gut organisiert, die Route landschaftlich hervorragend gewählt und unser Bergführer Hansjörg hat sich super um uns gekümmert. Auch die Verpflegung hatte ihre Highlights. Leider finde ich die Fortsetzungen vom E5 nicht ganz so spannend würde aber gerne nochmal eine Tour mit dem Niveau, in der Länge und guter Anreisemöglichkeit mitmachen. Werde mich wohl bei der Bergschule noch mal beraten lassen müssen... :-)

19.07.2015 17:04 Beate, P.
Alpine Alpenüberquerung (Oberstdorf-Meran) Nun liegt eine ganze Woche Normalitäthinter mir und ich kann nach einer Woche des visuellen Rückblicks und des allmählichen Abschiednehmens von der anstrengendsten und gleichzeitig wunderbarsten Bergwanderung mein Glück immer noch nicht in Worte fassen. Glück mit der wirklich tollen Gruppe, dem Wetter, den Erlebnissen den Ereignissen und vor allem mit unseren super kundigen, lieben und fürsorglichen Bergführern Sepp und Andi. Tausend Dank!!! Für mich eine große, nicht artige Tour, die meinen vollen Einsatz verlangte.

19.07.2015 16:20 Yvonne und Daniel
Liebe Mitwanderer, vielen Dank für die wunderschöne Wanderwoche die wir mit Euch verbringen durften. Grandiose Natur, herrlichstes Wetter und ganz ganz tolle Mitstreiter in unserer Gamswandergruppe - gekrönt durch unseren lieben, kompetenten und naturverbundenen Bergführer Michi - verschafften uns eine epochale Urlaubswoche. Als ehemalige Mauswanderer sind wir stolz jetzt der Gamswandergruppe anzugehören. Das wir zwischendurch sogar einen neuen Gletscher, den Ralphiferner entdeckt haben, sei nur am Rande erwähnt. Der Abschied von den Alpen fiel uns nicht leicht so daß wir bereits ernsthaft überlegen nächstes Jahr die Tour Bozen - Trient zu planen. Viele Grüsse von der Nordsee Yvonne und Daniel

19.07.2015 11:20 Gaby Grohs-Herrmann
Von Gaby&Ralf...Bozen-Trient 05.07.-11.07.2015 Es war eine tolle Tour mit vielen netten und interessanten Leuten. Wir hatten einen sehr lieben und kompetenten Bergführer, den Seppl . Er hat uns viel gezeigt und auch erklärt. Mit seinem Schritt konnte jeder mithalten, sodass es für niemanden zu anstrengend war und wir den Abend noch in geselliger Runde zusammen sitzen konnten...Fazit...ein toller Urlaub...eine schöne Tour. Und evtl.im nächsten Jahr den letzten Abschnitt vom E5 Wanderweg nach Verona.

18.07.2015 18:25 Klaus G.
Silvretta Tour vom 12.-17.07.2015 Hallo Bergfreunde. Ich muss ja mal wieder sagen, es war eine sensationelle Woche. Wieder einmal hat die Bergschule mit ihrer ausgezeichneten Bergführerin Sabine uns vollauf begeistert. Sie konnte uns über die Berge, Natur, der Pflanzenwelt und von der Vegetation immer viel berichten. Wirklich beeindruckend. Auch unsere Truppe hat von der ersten Minute an harmoniert. Zu den Highlights gehörte sicherlich der Hüttenzauber mit den unvergesslichen Ereignissen. Ich sage nur „Schnucki Putzi, oder Caritas“. Natürlich ein Insider. Alle haben viel und herzlich gelacht. Das super Wetter kam noch on top dazu, um die ganze Tour zu einer perfekten Wanderwoche zu gestalten. Sabine hat immer den richtigen Schritt gefunden und all unsere Wünsche der Gipfelbesteigungen erfüllt. Zum Highlight der Woche wurde sogar am letzten Tag auf der Jamtalhütte bei strahlendem Sonnenschein abends gegrillt. Ich muss sagen, TOP, unschlagbar. Wetter gut, Essen gut, Berge und Landschaft hervorragend, Bergführerin sehr gut, Herz was willst du mehr. So kann man abschalten. Ein Dank an die Bergschule und weiter so. Die nächste Tour (wurde schon ausgiebig drüber gesprochen), mit Sicherheit wieder mit Euch. Lieben Gruß Klaus.

17.07.2015 21:21 Ute und Heinz
3.Etappe Trient - Verona 28.06. - 03.07.2015 Da treffen sich 17 Menschen die sich nicht kennen an einem Sonntag Abend in Lochere und brechen dann am Montag früh zu dem mitunter beschwerlichen Weg nach Giazza auf und was passiert ? Es wird einfach toll. Tolle Landschaften,tolle Menschen, schöne Gespräche, man wächst sehr schnell zusammen versteht sich hat viel Spaß lacht, schwitzt und schnarcht viel miteinander und ist entspannt. Das ist es was uns bei allen Etappen immer wieder fasziniert hat. Dank an euch alle. Im besonderen natürlich an den Chef Bernd und den besten Bergvolkführer Werner. Ihr habt euch den Oscar für die beste Alpenüberquerung redlich verdient. Nicht zu vergessen das uns bereits zum 2. Mal begleitende Filmteam mit Dieter und Jürgen. Grüße an Euch alle von Ute und Heinz

15.07.2015 22:38 Edyta
Hallo, auch ich kann mich zunächst nur dem Dank meiner Mitwanderer der Alpintour vom 4. bis 11.7. anschließen. Die Tour war sehr professionell organisiert und auch die Gruppe hat fantastisch zusammengepasst. Es war ein unbeschreibliches und aufregendes Gefühl, ein Wechselbad zwischen körperlicher Höchstanstrengung und Glücksmomenten. Danke Euch allen für die Motivation, durch die ich meine eigenen Grenzen überwinden konnte. Mein besonderer Dank geht an die Bergführer Sepp und Andi, die uns sicher zum Ziel geführt haben. Sogar ein Sonderservice war inclusive: so hatte ich am Sonntag meine Schuhe ruiniert und Sepp hat kurzerhand die Ladenschlusszeiten außer Kraft gesetzt, wodurch ich schnell zu neuen Wanderschuhen kam und die Tour fortsetzen konnte.

15.07.2015 21:01 Christa
Alpenüberquerung 50+ vom 27.6.-4.7.15 mit Hubert: Meinen Traum habe ich mir erfüllt und es hört sich kitschig an, aber: Bergführer, Gruppe und Wetter perfekt! Ich kam nie gross ausser Atem, da Hubert immer den richtigen Schritt vorgegeben hat, auch konnte er uns fast jeden Berggipfel mit Namen nennen, selbst die Bergblumen hat er uns noch erklärt und ein Pfundskerl war er ausserdem noch. Es sind unvergessliche Eindrücke, auch dank dem super Wetter, die ich erst so langsam zu Hause verarbeiten kann! Nur eins zur Anregung: die Pause am 2. Tag in Holzgau war für mich zu lange und dann noch die Taxifahrt zur Kaiserjochalm, bei der ich fast eingeschlafen wäre, hat mich auf einen körperlichen Tiefpunkt gebracht. Ich hatte beim Aufstieg zur Kaiserjochhaus im 1. Drittel einen ziemlichen Tiefgang!! Ich würde jederzeit wieder mit Hubert diese Tour gehen!!

15.07.2015 21:01 Stefan & Michaela
Alpenquerung vom 29.06.- 05.07.: Wir waren auch Teil der schwarzen Schafe!! (Gruß an alle andere schwarzen Schafe) Es war phantastisch. Sensationelle Berge, (zu) gutes Wetter, eine tolle Truppe und eine großartige Bergführerin, die uns immer super motiviert und gecoacht hat. Dazu noch eine perfekte Organisation durch die Bergschule. An alle, die diese Wanderung vorhaben: Wir können das nur empfehlen und sind immer noch schwer begeistert. An Wiel: Denk an die Fotos :-)

14.07.2015 20:00 Ralf aus Bergisch Gladbach
Alpine Alpenüberquerung vom 04. - 11. Juli 2015: Der Rucksack ist ausgepackt, die Schuhe stehen wieder geputzt im Regal und die ersten Tage im Büro liegen auch schon hinter mir. Alles wie immer? Nein nicht alles. Die schönen Erinnerungen an eine traumhafte Woche in den Alpen, mit zwei großartigen Bergführeren: Andi und Sepp und sieben liebenswerten, tollen Mitwanderern Claus, Steffen, Beate, Knut, Stefan, Helmut und Edyta die bleibt. Meine Erwartungen an diese Woche wurden mehr als übertroffen. Die beiden Jungs (ist das okay Sepp?) von der Bergschule haben einen fantastischen Job gemacht und mir und meinen Mitstreitern unvergessliche Eindrücke vermittelt. Darüber hinaus waren Sie Herbergsvater (im besten Sinne), Wissensvermittler, kurzweilige Unterhalter und und und ... Was mir bleibt ist, ein riesengroßes Lob und meinen herzlichen Dank zu sagen.

14.07.2015 14:19 Wilhelm Schiefer
Wieder zu Hause angekommen lasse ich schönen und lustigen Erlebnisse unserer Wanderwoche, 05.07.-11.07 Meran-Trient, revü passieren. Es handelt sich dabei um die Alpenüberquerung mit unserem lieben und kompetenten Bergführer Seppl M. Ich, und ich denke auch der Rest der Gruppe, habe mich immer hervorragend betreut gefühlt und hatte in keinen Moment das Gefühl dass mir etwas passieren könnte. Aber auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. Der Seppl hat schon dafür gesorgt. Er hat sich einfach um alles gekümmert. Es war meine zweite Tour mit der Alpinschule und ich würde mich sofort wieder anmelden. Denke gerne an unsere Gruppe und die schönen gemeinsamen Abende zurück! Es sollte sich jeder Bewusst sein dass solch eine Tour kein Spaziergang ist. Für mich war diese Tour völlig so anspruchsvoll wie der I. Teil. Nochmals Grüße an Seppl M. und meine Mitstreiter.

14.07.2015 12:37 Claus aus dem Schwabenland
Ich war vom 04.07. – 11.07.2015 auf der alpinen Route von Oberstdorf nach Meran unterwegs. Meine Erwartungen wurden zu 100% erfüllt. Nette Leute und 2 kompetente Bergführer haben dafür gesorgt, dass es nie langweilig, immer lustig, nie gefährlich und oft anstrengend war. Nur schade, dass die Woche so schnell vorbei war. Nochmals ein herzliches Dankeschön an unsere Bergführer Sepp und Andi, sowie an alle Teilnehmer.

13.07.2015 21:11 Stefan aus Sbg.
Jetzt bin ich wieder daheim und habe die spektakulärste, schönste und lustigste Woche meines Lebens hinter mir. Es handelt sich dabei um die Alpine Alpenüberquerung mit den beiden hervorragenden Bergführern Sepp Greiter und Andi Geyeregger. Ich, und ich denke auch der Rest der Gruppe, habe mich immer hervorragend betreut gefühlt und hatte in keinen Moment das Gefühl dass mir etwas passieren könnte. Immerhin habe ich bei dieser Tour vier Dreitausender besteigen können, ein traumhaftes Gefühl mit so netten Gleichgesinnten solche Momente genießen zu können. Aber auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. Der Sepp hat schon dafür gesorgt. Er hat sich einfach um alles gekümmert. Auch Andi hat alles gegeben und ich konnte einiges dazulernen. Es war meine erste Tour mit der Alpinschule und ich würde mich sofort wieder anmelden. Es sollte sich aber jeder Bewusst sein dass solch eine Tour kein Spaziergang ist. Leider war zum Schluss das Abschied nehmen dann so schwer für mich. Nochmals Grüße an Sepp u. Andi an Edyta, Beate u. Knut, Ralf, Werner, Claus, Steffen und Yannis.

13.07.2015 17:28 Alice
28.06.-03.07.2015 Trient-Verona,Tour superanstrengend,aber supergut!Die tägl. Gehzeiten wie vorangekündigt eingehalten,Übernachtungen in Ordnung,das sehr gute Essen hat uns für den nächsten Tag wieder aufgebaut.Das Wichtigste der Tour war unser Werner,er hat uns so geführt und motiviert,dass auch recht steile Anstiege gut zu meistern waren,sodass wir bei aller Anstrengung den Blick für die Schönheit und die Vielfalt der Tour geniessen konnten.Seine Ausführungen über die Geschichte dieses Abschnitts der Tour waren sehr eindrucksvoll und nachhaltig. Nicht zu vergessen sei Bernd,mit ihm wurde die Gruppe ein Ganzes.Mich erstaunt immer wieder,wie vertraut man nach wenigen Tagen miteinander in der Gruppe ist.Das ist die Arbeit unserer Bergführer.DANKE!

13.07.2015 13:05 Manuel
Waren vom 03.07.-11.07. mit Hans unterwegs. Es war einfach eine tolle Tour. Wir hatten wahnsinniges Glück mit dem Wetter und jeden Tag durfte die fantastische Aussicht genossen werden. Die Tour hat mich persönlich weitergebracht und nachhaltige Erinnerungen erzeugt! Kurz ein paar positive und negative Aspekte: + Bergführer Hans!! + Erfahrungen und Erlebnisse mit der Natur + Erleben von eigenen Grenzen + Verpflegung in den Hütten und Hotels - Beschreibung im Katalog (dies ist kein Spaziergang! In unserer Gruppe haben nur 5 von 11 TeilnehmerInnen die komplette Tour geschafft!!) - Begrüßung am Bahnhof (miserabel) - Hotel in Algund (erstens nicht in Meran und zweitens grausige Zimmer) Würde jederzeit wieder buchen und überlege die 2. Etappe mit der Bergschule zu laufen! Denke gerne an unsere Gruppe und die schönen gemeinsamen Abende zurück!

13.07.2015 12:23 Anni
Alpenüberquerung vom 27.6.-4.7.2015. Leider war der erste Tag nicht der schönste. Wir mussten auf unseren Bergführer warten und gingen mit zwei Stunden Verspätung in Oberstdorf los. Natürlich hat uns der Regen voll erwischt. Durchnässt kamen wir auf der Kemptner Hütte an. Aber die Folgetage und Tour war einmalig. Einzig die mehrmalige Warterei auf unseren Bergführer hat ein wenig genervt. Leider hatte unsere Gruppe auch keine Übernachtung in Meran, sondern in Algund, was für mich sehr enttäuschend war und nicht der Programmausschreibung entsprach. Alles im Allen eine sehr ansprechende und anspruchsvolle Tour, die allerdings eine gewisse Fitness voraussetzt. Es ist keine Spazierwanderung, aber auf jeden Fall empfehlenswert.

12.07.2015 20:02 Achim und Cathrin Richter
Wir waren mit Hans auf der Komforttour Oberstdorf-Meran. Einfach genial. Die Truppe war toll, die Berge und die Aussichten sowieso. Ein großes Dankeschön an Hans, der allen sicher über die schwierigen Stellen geholfen hat. Er ist auch daran schuld, dass wir unseren nächsten Sommerurlaub so gut wie sicher verplant haben. Wir werden die Tour 2 von Bozen nach Trient in Angriff nehmen. Vielleicht sehen wir den einen oder anderen auch wieder.

12.07.2015 19:15 Andrea, Simon und Axel
Vielen Dank für eine tolle Ü50 Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran. Unvergessliche Eindrücke werden wir auch im Alltag in Erinnerung behalten. Wir hatten sehr viel Glück mit dem tollen Wetter und einer sehr netten Gruppe und mit einer prima Bergführerin Anke. Sie hat die Gruppe super zusammengehalten und der Abschied nach einer Woche fiel ein wenig schwer. Einziger Kritikpunkt ist die Programmausschreibung. Sicher wird darauf verwiesen, dass Kondition Grundvoraussetzung ist, jedoch erwecken die Attribute entspannt und gemütlich einen beruhigenden Eindruck. So konnten dann 9 von 33 Teilnehmern in drei Gruppen nicht mit auf die Braunschweiger Hütte kommen. Das war schade. Es sollte deutlicher erklärt werden, dass auch die Ü50 Tour sehr sportlich ist und diesen Aufstiegen nicht jeder Freizeitwanderer ohne weites gewachsen ist, unabhängig vom Alter. Vielen Dank für eine tolle, unvergessliche Woche. Wir kommen wieder zu Euch!

09.07.2015 20:11 Wiel Offermans
Hallo, ich möchte mich gerne bedanken für die unvergesliche Wanderwoche von Obertsdorf nach Meran (29/6 bis 5/7). Ich habe von jeden Tag genossen. Wir hatten Kaiserwetter und eine super Gruppe (Schwarzen Schafen). Wenig Schlaff wurden gutt gemacht mit viel Lachen. Die Touren waren Wonderschön, dass Essen prima. In besonder möchte ich unsere Bergfürer Sabine bedanken. Vielleicht bis nächstes Jahr für die Route Bolzano-Trento. Grüss Gott aus der Niederlanden

06.07.2015 18:34 Axel
Der 3 tägige Hochtourenkurs in Fels und Eis rund um das Gepatschhaus unter der Leitung von Andreas Penz und Simon Möst war ein voller Erfolg! Die beiden erfahrenen Bergführer habe den Kurs durch ihre fachliche, didaktische als auch durch ihre hohe soziale Kompetenz sehr professionell und mit dem nötigen Sinn für Humor durchgeführt. Sie hatten immer genügend Geduld für Fragen aller Art und haben das Tempo vom Erklären von Techniken der Gruppe angepasst. Ich fühle mich durch den Kurs sicher genug einfache Hochtouren selber zu planen und durchzuführen. Ich kann Andreas Penz und Simon Möst uneingeschränkt weiterempfehlen und würde jederzeit wieder bei ihnen einen Kurs oder eine Hochtour buchen.

05.07.2015 23:34 Antje und Peter Hauk
König Ortler 28.6. - 2.7.2015 Alle standen wir am 29. Juni auf dem Gipfel des Ortlers. Wir hatten eine wunderschöne Bergwoche mit gigantischen Gipfelerlebnissen. Ganz herzlichen Dank an unsere beiden Bergführer Michl und Christian, die uns dies ermöglicht haben.

29.06.2015 09:42 Steinsdörfer, Christa
29. Juni 2015 9:15 Christa Hallo, Ich bin zurück von meiner Alpenüberquerung Klassiker Oberstdorf - Meran. Es hat mir sehr gefallen. Für mich mit 70 Jahren war diese Tour auf dem E5 ein einmaliges Erlebnis, noch dazu wo ich aus dem Flachland komme, auch, wenn die Wetterbedingungen anfangs nicht so toll waren. Wir hatten alles, nämlich Regen, Schnee und natürlich auch Sonne. Ich hatte das große Glück, mit dem super Bergführer Bernhard und einer tollen Gruppe zu starten. Bernhard ist ein sehr guter Organisator und durch seine Ruhe und besondere Art, gab er mir immer das Gefühl der Sicherheit. Viel Spaß hatten wir auch mit ihm. Wir alle in unserer Gruppe waren ein tolles Team. Die Gruppe war diszipliniert und jeder half jedem. Bernhard hat uns sein Wissen und seine Kenntnisse über Pflanzen, Landschaft und Sicherheit in den Bergen vermittelt. Bernhard, du warst K l a s s e !!! Bernhard und die Gruppe gaben mir die Kraft, den Weg von Oberstdorf nach Meran durch zu halten. Danke an Bernhard, aber auch an die Bergschule Oberallgäu für die sehr gute Organisation. Durch eine Sportfreundin, die auch dabei war, wurde ich auf den Weg E5 aufmerksam und habe dann im Internet nach Informationen gesucht und hatte mich somit für die Bergschule Oberallgäu entschieden. Jetzt kann ich sagen, es war die richtige Wahl. Danke!!! Grüße Christa

27.06.2015 11:44 Lars Brinkmann
Die erste Woche nach der wunderbaren Oberstdorf-Meran Tour ist vergangen und ich denke mit einem Lächeln und grosser Freude an die unbeschreiblichen Tage in den Bergen zurück. Es war perfekt!!! Unser Sepp hat unsere harmonische, lustige und flotte Gruppe souverän, besonnen,unaufgeregt und mit vielen interessanten Geschichten toll geführt. Vielen Dank dafür! Mit dir und der Bergschule immer wieder. Auf die NÄCHSTE!!

25.06.2015 09:31 David und Alwine Gossen
Hallo liebe Bergschule! An dieser Stelle ein großes Lob an unsere beiden Bergführer, Alex und Patrick, die uns ein einmaliges Erlebnis beschert haben. Es war alles super organisiert und hat uns sehr viel Spaß gemacht. Demnächst schicken wir unsere Kinder mit euch auf Tour...und wir wandern den Rest des Weges ( in beide Richtungen..haha) ;-) Viele Grüße, David und Alwine

23.06.2015 11:13 Martina und Norbert Dierkes
23.06.15 auch wir sind gerade zurück von unserer E5 Tour Oberstdorf-Meran und gedanklich immer noch bei diesem einmaligen Erlebnis, das uns die Alpenüberquerung bot. Trotz tw. nicht idealer Wetterbedingungen hatten wir gemeinsam viel Spaß. Dies zum einen, weil sich alle Teilnehmer zu einer super Gemeinschaft zusammen fanden, zum anderen aber, weil unsere beiden Bergführer Alex und Patrick es verstanden, uns neben dem Gefühl der Sicherheit auch Motivation und viel Spaß zu vermitteln. Ein großes Lob an die Bergschule und besonders an unsere beiden Bergführer für die perfekte Organisation. Für uns steht fest, das war nicht unsere letzte Tour mit euch. Nochmals vielen Dank für dieses Erlebnis. Viele Grüße und IA IA IA ...Berg Heil

22.06.2015 13:35 Sabine Weber
Ich komme gerade zurück von der Tour Oberstdorf-Meran und bin begeistert: Es ist eine wunderschöne Route! Ich hatte das Glück, mit einer wahnsinns Gruppe wandern zu dürfen und mit Alex und Patrick begleiteten uns zwei hervorragende Bergführer, die uns in jeder Situation unterstützten und immer bei Laune hielten. Die tolle Organisation durch die Bergschule und insbesondere unserer beiden Bergführer haben diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen. Und auch, wenn Sicherheit immer an erster Stelle stand, kam der Spaß niemals zu kurz. Ich danke euch für die tolle Woche. Ich würde jederzeit wieder bei euch buchen!

21.06.2015 21:54 Jörg und Birthe Bode
Hallo, auch wir sind gerade von unserer Tour Oberstdorf-Meran zurück. Es war eine wunderschöne Woche mit einer ganz besonderen Gruppe und einem ganz besonderem Bergführer Sepp , die wir durch das gemeinsame Erlebnis in unser Herz geschlossen haben. Die Organisation war super. Unser Bergführer Sepp gab uns Allen eine große Sicherheit durch seine persönliche Art und seine Erfahrung. Die nächste Etappe Bozen-Trient ist schon so gut wie gebucht, natürlich bei der Bergschule Oberallgäu und am liebsten mit dem besten Bergführer der Welt Sepp. Liebe Grüße Birthe und Jörg

21.06.2015 17:12 Benno Raffelsieper
Es war die richtige Entscheidung sich Eurer Bergschule auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran anzuschließen. Der Tip kam von einem Freund, der Euch von einigen Touren kennt. Gerade liegt die Wanderwoche hinter mir. Unser Bergführer Sepp und die ganze Gruppe waren tolle Begleiter für mich. Ich denke, dass die perfekte Organisation uns die Möglichkeit gegeben hat, uns ganz auf das gemeinsame und individuelle Erleben dieser Wanderung einlassen zu können. Einfach gut, weiter so und hoffentlich auf ein nächstes mal. Liebe Grüße, Benno.

08.06.2015 19:27 Nicole H. (Pfingsten 2015)
Hallo liebe Bergschule, ich hatte ein wunderschönes Pfingstwochenende. Der Grundkurs Alpines Klettern war sehr lehrreich und ich habe einiges mitgenommen. Es hat mir großen Spass gemacht. Ein dickes Dankeschön nochmal an Sepp, dem weltbesten Bergführer. Viele Grüße, Nicole

08.06.2015 16:49 Sabine Napierkowski
Herzlichen Dank an Sepp für die interessanten Tage am Berg im Grundkurs Bergsteigen, Klettersteig, Klettern. Dein Wissen und deine Ruhe haben auch mich als Angsthasen in Wand und Seile gebracht. Du hast uns viel Wissen und Sicherheit vermittelt. Es hat uns als Familie wieder viel Spaß gemacht mit euch als Bergschule. Wir empfehlen euch gerne weiter! Liebe Grüße von Bert, Martin, Markus und Sabine

03.06.2015 16:33 Ralf Hübner
Hallo Bergschule, es war einfach herlich mit Sepp und der Truppe vier Tage Grundkurs Alpines Klettern erleben zu dürfen. Die Organisation das Vermitteln von Praxis und Theorie haben meine Erwartungen bei weiten übertroffen. Da war ein absulter Profi an unserer Seite der Lust auf mehr vermittelt. Ich hoffe wir sehen uns wieder!

01.06.2015 05:31 Daniel K.
Vielen Dank an die Bergschule und insbesondere an den Bergführer Sepp, für den 4 tägigen Grundkurs Bergsteigen/ Klettersteige/ Klettern. Die angebotenen Inhalte wurden sehr informativ und praxisnah vermittelt. Unser Bergführer hat eine super Erfahrung und ich konnte sehr viel praktische Dinge und Tipps lernen. Ich kann den Kurs uneingeschränkt empfehlen. 100% Spass, Action und Adrenalin garantiert!

30.05.2015 12:23 Jens Kämmerer aus Jena
Danke Sepp für das schöne Pfingstwochenende 2015. (Basisprogramm: Bergsteigen, Klettersteige und Klettern ) Das es nicht am Nebelhorn stattfand war zunächst schade aber auf Grund des Wetters waren wir in Agathazell sehr gut und auch besser aufgehoben. Dank Dir hat unsere kleine Gruppe viel gelernt. Manche(r) hat Ihre/seine eigenen Grenzen erweitern können und so haben wir gemeinsam alle Kursinhalte gemeistert. Danke nochmal, bleib so wie du bist und mögest du noch viele Gruppen durch diesen Kurs führen.

27.04.2015 09:52 Wilfried Timmermeister
Hallo liebe Bergfreunde, habe von dem schrecklichen Beben in Nepal erfahren und mache mir Sorgen um Lhakpa. Ist er momentan auch in seiner Heimat unterwegs? Ist er gar selbst von diesem Unglück betroffen? Bin seinerzeit mit ihm über die Alpen gegangen und er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Es wäre schön, wenn ihr eine, hoffentlich gute, Nachricht für mich hättet. Gruß und Berg Heil - Timmy

Hallo Timmy, liebe Gästebuch Leser, bezüglich dem Katastrophe in Nepal erreichen und viele Anfragen und Nachfragen. Wir haben mit Lhakpa telefoniert und ihm und seiner Familie geht es gut. Allerdings sprechen die sonstigen Nachrichten die uns Alle über die Medien erreichen Bände. Bitte helfen Sie den Menschen mit einer Spende über eine der Hilfsorganisationen.

22.03.2015 19:30 Manu und Marcel - Mona und Max
Wir danken Sepp sehr für das geniale Lawinen- und Tiefschnee-Kurs-Wochenende. Neben einem sehr informativen ersten theoretischen Tag mit Sepp und Mathias ging es am zweiten Tag zur praktischen Anwendung auf das Riedbergerhorn Horn. Das Wochenende war genial !

19.03.2015 10:00 Horst Schleweck
Vielen Dank für das tolle Wochenende am 07./08.03.2015 anläßlich des Lawinensicherheitstrainings! Die beiden Kursleiter Alex und Matthias haben den Kurs fachmännisch und toll geleitet. Unvergeßlich unsere tolle Tour am Sonntag, dem 08.03.2015 zum Riedberger Horn bei Traumwetter! Vielen Dank nochmals und Grüße von den beiden Schneeschuhgehern Dennis und Horst an Alex und Matthias!

08.03.2015 20:16 Christine und Gottlieb
Lieber Bernd, mittlerweile sind schon 8 Wochen seit der Kilimandscharo-Besteigung vergangen, aber noch immer sind wir voller positiver Eindrücke und erzählen voller Begeisterung von dieser perfekt organisierten Tour. Dein routinierter Umgang mit der Reisegruppe sowie der professionellen lokalen Begleitmannschaft von Kibo Slopes hat uns sehr beeindruckt. Wir freuen uns schon heute auf ein neuerliches Bergerlebnis mit Dir.


Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen...